Steckdosenleiste und ihre Schutzfunktion an Audio- und Video-Komponenten (2007)

update: 19.06.2007

Steckdosenleiste und ihre Schutzfunktion an Audio- und Video-Komponenten

Es gibt viel Hokuspokus im Zubehörbereich - traditionell bei HiFi und neuerdings auch in den Bereichen Video und Heimkino. Nicht selten sind die gerade HiFi-Tuning-Komponenten maßlos überteuert oder bestenfalls wirkungslos. Eine vernünftig ausgestattete Steckdosenleiste ist fast immer ihr Geld wert. Warum?

Störungen, die auf das Stromnetz durchschlagen nehmen fast täglich zu. Technisch gesehen läßt sich dies im wesentlichen auf zwei Einflußfaktoren zurückführen:

  • elektromagnetische Interferenzen (EMI)
  • hochfrequente Störungen (RFI)

Erfahrene Rundfunk- und Fernseh-Techniker bestätigen, dass über 80% der Bild- und Tonstörungen, die nicht durch einen Fehler im Gerät verursacht sind, direkt oder indirekt aus dem Stromnetz resultieren. Häufig festgestellte Gründe sind z.B.:

  • fehlerhafte oder schlecht abgeschirmte andere Elektrogeräte
  • Regelelektronik (Licht- oder Drehzahlregler)

Die Liste ließe sich jedoch fast unendlich fortsetzen. Unüberschaubar wird die Sache dadurch, dass in Mehrfamilienhäusern die Störimpulse über die sog. Steigleitungen übertragen werden und so in den seltensten Fällen lokalisierbar sind. Ein verbreiteter Irrtum ist, die vom Gesetzgeber vorgeschriebene CE-Norm schütze vor Geräten, die Störimpulse aussenden. Das CE-Logo wird einmal bei der Vorlage und nach Prüfung des Prototyps dem Hersteller zuerkannt. Keinesfalls jedoch ist das CE-Prüfsiegel eine Garantie für Störungsfreiheit im Echteinsatz der später produzierten Geräte im Haushalt.

Das wirklich heimtückische an solchen Störungen ist, dass sie oft intermittierend oder sporadisch auftreten, also nicht immer feststellbar sind und ihre Ursache sich nicht ermitteln läßt. Oft stellen sie sich zunächst wie ein Fehler am Gerät dar. Besonders ärgerlich wird's dann, wenn Sie Ihr Gerät zum Kundendienst gegeben haben, es mit dem Vermerk "Im Dauertest geprüft - kein Fehler feststellbar" zurückerhalten und die Fehler nach wie vor auftreten. Im HIFI-REGLER-Special Brummen geben wir Tipps und schlagen eine Schritt-für-Schritt-Vorgehensweise vor, um die Ursache eines solchen Problems einzugrenzen und die Störungen zu beseitigen. Ergänzend empfehlen wir, die HIFI-REGLER-Specials zu den Themen Mantelstromfilter und Netzfilter zu lesen.

Kernelement jeder Suche nach externen Störungensuche ist der Einsatz einer einer Netzleiste mit Netzfilter. Dieses Bauteil, auch Entstörfilter genannt, verfügt über eine hohe Einfügungsdämpfung bis ca. 70 dB und verhindert, daß Störimpulse aus dem Netz in die angeschlossenen Geräte und gelangen und sorgt umgekehrt dafür dass sich eventuelle Störungen dieser Geräte nicht ins Netz verbreiten. Beim Bauteil Netzfilter liegt jedoch bei vielen Netzleisten die Tücke im Detail. Zum Schutz vor Fehlinvestitionen haben wir daher das HIFI-REGLER-Special Netzfilter verfasst, dessen Lektüre wir dem interessierten Leser sehr empfehlen.

Eine hochwertige Steckdosenleiste sollte darüber hinaus mit einem Blitz- und Überspannungsschutz ausgestattet sein. Je nach Modell und Ausführung der Steckdosenleiste wird damit ein wirksamer Schutz vor Spannungsspitzen und Stromstößen von bis zu 30 000 A zu gawährleistet. Varistoren und Gasableiter in der Steckdosenleiste sind wichtige Schutzelemente, die dafür sorgen, daß in Sekundenbruchteilen gefährliche Überspannungen zur Erde abgeleitet werden und so die zerstörende hohe Spannung nicht zu den geschützten HiFi- und Video-Geräten gelangen kann. Eine zusätzliche Thermosicherung in der Steckdosenleiste dient zum Schutz vor unzulässig hoher Erwärmung der Varistoren und zum Trennen der Netzspannung bei starker Überspannung. Weiterführende Informationen zum Thema Blitzschutz und Überspannungsschutz ...

Empfehlenswerte Steckdosenleisten:

  • Eine gute Standard-Steckdosenleiste ist die Brennenstuhl BF 30000.
  • Für den Überspannungs- und Blitzschutz an Geräten mit Antennenanschluss empfehlen wir die den kombinierten Einsatz mit der Brennenstuhl Primera-Line SP-Koax oder die 4-fach-Steckdosenleiste mit inegriertem Antennen-Blitzschutz Brennenstuhl BF 30000 TV.
  • Die wahrscheinlich weltweit beste Steckdosenleiste kommt von der Spezialschmiede HMS Elektronik und heißt die HMS Energia MKII. Eine tatsächlich nicht ganz billige Steckdosenleiste. Doch wer die Kosten nicht scheut hat mit dem Energia Stromschutz-Konzept die absolute Spirtzenlösung für Audio- und Video-Komponenten. (HEIMKINO 05/2002). Auch von HMS gibt es hochwertige Netzkabel, die sogar mit dedizierten Mantelstromfiltern ausgestattet sind. Darüber hinaus gibt's von HMS einen Netzadapter (Kaltgerätestecker / IEC-Kupplung auf Euro-Normstecker mit Doppelnut-Kupplung) und eine entstörtechnisch optimierte Wandsteckdose (z.B. die HMS Energia SSD)

Wenn Sie sich Hintergrundwissen zum Thema Netzfilter aneignen wollen, dann empfehlen wir Ihnen iunser Special Netzfilter. Und hier finden Sie einen Überblick über alle Produkte der Gruppe Steckdosenleisten und hier können Sie Steckdosenleisten nach Herstellern selektieren. Anschlusspläne und Empfehlungen zur Kabel-Auswahl finden Sie auf unserer Website, wenn Sie auf Oehlbach klicken oder im HIFI-REGLER Kabelshop ...

Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER