Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Advance Acoustic MAP 305 DA II

Class A/B Vollverstärker, 2 x 100 Watt an 8Ω
inkl. hochwertigem NF-Audiokabel von Kimber!

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 1 Kunde
4 Sterne niemand
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 1 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

8 von 10 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Raudi schrieb am 28.05.2009 12:59
Empfehlenswertes Gerät
So, gestern habe ich nun meine Kiste bekommen (MAP 305) und heute angeschlossen.
Grundsätzlich sagt man ja es gibt keinen Verstärkerklang.
Im Vergleich zum Yamaha AX 892 gibt es jedoch ein völlig neues, nicht zu vergleichendes Klangbild.
In Verbindung mit meinen Cantonboxen kann ich folgendes feststellen.
Dieser Verstärker besitzt ja keine Klanregelung-nun ich muss gott sei dank sagen-die brauche ich auch nicht !
Wo ich beim Yamaha bei geringen Lautstärken schon beim Bass per Klangregelung ein wenig zugeben musste,
so ist das hier nicht notwendig-ein schöner kräftiger Bass ist von laut bis leise vorhanden.
Im Gegensatz zum Yamaha sind Mitten-und Höhen zurückhaltender, gerade beim Yamaha waren mir persönlich
in Verbindung mit meinen Boxen die Höhen zu betont, was bei hoher Lautstärke zum nachregeln führte.
Hier kann ich nichts nachregeln, aber wie gesagt-ich muss es auch nicht-das Klangbild bleibt relativ gleich-nur
eben lauter oder leiser-insgesamt für mich ausgewogener.
Für mich in Verbindung mit meinen Canton in jedem Fall der bessere Verstärker, meine Canton klingen einfach anders, besser, kräftiger.
Unabhängig davon habe ich aber auch den Eindruck, das der Yamaha entsprechend mehr feinzeichnend das ganze rüberbringt, feinste Details klar und sauber von sich gibt, was bei niedriger Lautstärke positiv meinerseits empfunden wurde, bei hohem Power jedoch etwas lästig wurde.
Im Endeffekt bleibt, das beide Verstärker komplett anders klingen, bzw.die Boxen anders klingen lassen.
Ich für meinen Geschmack habe mich in jedem Fall eindeutig verbessert, ob dies in jedem anderen Fall so wäre,
vermag ich natürlich nicht zu beurteilen. Optisch macht er in jedem Fall etwas mehr her, für mich sowieso, da ich
schon immer ein Freund von solchen Pegelanzeigen war, wobei der Ausschlag nur in kleinem Maße stattfindet.
Die Lautstärkeregelung über die Fernbedienung ist etwas grobmaschig, Feinstregelung eigentlich nur per Hand.
Dafür aber Mute auch per Fernbedienung.
Qualität und Verarbeitung meiner Meinung nach i.O.-habe nix negatives festellen können.
So das war meine Einschätzung. Jetzt erst mal noch nen Kaffee
und die Mucke aufdrehn-Poker Face von Lady Gaga in der Techno-Version-das knallt !!!

Fazit: In jedem Fall empfehlenswert

Mittlerweile erfolgte meinerseits der Umstieg auf den MAP 305 DA II.
Die 2er Serie wurde verbessert : andere Füße, Standby-Betrieb, Fernbedienung bei Batteriewechsel nicht mehr schrauben, Lautstärkeregelung per Fernbedienung jetzt exakt und präzise.
Also besser wie vorher, deshalb Gerät der II Serie kaufen !
Klanglich zwischen Digital und Normal je nach Titel ab und an feinste Unterschiede hörbar-DA kann man haben, muss man aber nicht haben.
Preisunterschied hierbei 100 Euro.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...