Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Arcam A38

Stereo-Vollverstärker

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 1 Kunde
4 Sterne niemand
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 1 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

31 von 31 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 29.10.2011 18:12
High-End-Verstärker mit hervorragender Verarbeitung zum Einstiegspreis
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Zugegeben, der Begriff High-End wird zu sehr strapaziert. Leider werden viel zu oft gewöhnliche HiFi-Komponenten als "High-End" bezeichnet, obwohl sie doch meilenweit davon entfernt sind. Hier trifft es allerdings zu. Die Klangqualität hebt sich deutlich von der HiFi-Ware (im ähnlichen Preissegment) ab (entsprechendes Abspiel- und Ausgabeequipment vorausgesetzt). Der Klangcharakter kann - typisch Englisch - eher als warm bezeichnet werden. Das aber ist wohl Geschmackssache. Die Spielfreude, die Klangreinheit und -transparenz, das Auflösungsvermögen und die Dynamik sind aber geschmacksunabhängige Kriterien und können hier getrost als sehr ausgeprägt und hervorragend auf einander abgestimmt bezeichnet werden. Es ist das Gesamtpaket, was überzeugt und was ein ausgeklügeltes und sehr ausgereiftes Sound-Engineering nahe legt. High-End-typisch überrascht es nicht, dass der A 38 keine Eingriffsmöglichkeit (außer Höhen und Balance) im Klangbereich vorsieht. Er gibt das Musikmaterial so wieder, wie er es empfängt und wie es letztlich auch ist. Schlechte Aufnahmen klingen halt schlecht - so ist das eben. Man sollte sich bei einem Preis von fast 2.000,- EUR aber auf jeden Fall die Mühe machen (und sich auch entsprechende Zeit nehmen!), in ein HiFi-Studio zu gehen und ausgiebig probe- und vergleichshören. Die Abstimmung von CD-Verstärker-Boxen ist entscheidend! Es nützt absolut nichts, einen 08/15-Player mit 08/15-Boxen und dem Arcam A 38 zusammen zu benutzen - herausgeschmissenes Geld. Aber zusammen mit dem Arcam CD-Player und (z.B.) guten B & Ws wird es zum Genuss. Da muss nach meiner Auffassung manch teurerer Kandidat gnadenlos die Segel streichen. Wie gesagt, der A 38 liegt im (unteren) High-End-Segment, d.h. das Gesamtpaket, was seine Qualitäten wirklich darstellen kann, sollte ebenfalls in dieser Liga spielen.
Die Verarbeitung ist hervorragend und sehr solide und läßt sofort erahnen, dass man über lange Jahre große Freude haben wird. Man kann Lautsprecher doppelt ansteuern (Bi-Wiring) und zusammen mit einem geeigneten Endverstärker (z.B. Arcam ;-)) auf Bi-Amping-Betrieb gehen. Die Fernbedienung ist nicht unbedingt ein Design-Knaller, lässt sich aber (etwas aufwendig) programmieren und als Universal-FB für andere Geräte gebrauchen (wer\\\'s braucht). Auf jeden Fall ist sie aber - wie der Amp - sehr solide (aber auch groß und etwas schwer). Als Multimedia-Zentrale für das Heimkino ist der A 38 aber völlig ungeeignet (und auch nicht konzipiert). Das eigentliche Terrain ist die Stereo-Wiedergabe von Platten und CDs. Das aber kann er besser als viele andere.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...