Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Cambridge Audio BT 100

Bluetooth-Receiver

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 3 Kunden
4 Sterne 1 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 4 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

Franz schrieb am 11.04.2016 12:54
Herrvorgende Übertragung über APTX
Detailwertungen
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Bild / Klang
Ich nutze den BT100 an meinem Cambridge CA 80 (übrigens ein hervorragender Verstäker). Die Kopplung erfolgte schnell ohne Probleme. Die Übertragung von Musik mit hoher Auflösung von einem Smartphone mit APTX- Bluetooth-Fähigkeit funktioniert hervorragend ohne hörbare Qualitätsverluste. In ca. 3m Entwfernung hatte ich noch keine Untebrechungen (anders miteinem anderen, preiswerteren Bluetooth-Empfänger). Sehr empfehlenswert!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Werner L. schrieb am 01.08.2014 11:59
Tolles Gerät das viel Spass bereitet
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Vorab mein Dank an das Hifi Regler Team für die schnelle Lieferung und auch Fragen via Mail wurde prompt beantwortet.

Ich hab mir im Vorfeld viele der Kommentare gängiger Hifitest einverleibt, in denen viel Lobhudelei und sonstige blumigen Begrifflichkeiten häufig ihre Verwendung finden.
Na ja, alles schön und gut was sollen die auch immer so schreiben ...   ;)

Also, mir war wichtig ein Gerät zu finden wo ich meine Musik via iPod und iPad bequemst abspielen ( ... Musik, nur zum Spass haben, da darf mein audiophiles Gewissen auch gerne mal runterfahren! ) und neben einem Internetradio auch noch meine HiRes Files via Flac und WAV entweder über Server oder Festplatte abgreifen und  wiederum komfortabel übers iPad bedienen kann.
Zudem wollte ich den Player später auch als Vorstufe ( Lautstärkereglung) für meine Monoenstufen ( ABACUS ), nuVereo11 über inakustik LS 1202 , nf inakustik 202 und klar DAC musste zwangsläufig drin sein!

Als der CA MS 6 ankam, wurde alles andere Stehen und Liegen gelassen um mich sofort da rein zu stürzen. Da ich kein Freund des Lesens einer Bedienungsanleitung bin, hab ich mich intuitiv über das Gerät hergemacht.
Und es war verblüffend wie simple alles funtkioniert, alle externen Geräte, Server, iPad, iPod, Handy,... sofort erkannt und einfachster logischer Zugriff.
Ich bin beruflich zwar viel am Rechner aber so mit Streamen und Internetradio hat ich bisher nichts am Hut, aber alles entspannt, der CA sagt dir schon was du tun musst... Toll.

Nachdem ich alles ausprobiert hatte, hab ich mir zuerst Internetradio reingezogen, wobei ich kein Freund von LowRes MP3 bin, so habe ich mir bisher nur Sender ab 192 kHz aufwärts angetan ( Ca bietet die Sendersuche nach kHz 88, 128, 192, 256, 320 an... feinen Sache), meine Erwartungshaltung war klanglich jedoch eher gedämpft  ... 
aber hallo, was ich da auf die Ohren bekam war absolut überraschend... sehr guter Klang... sauber, klar mit viel Gefühl für alle Lagen und ordentlich Punch!! 

Dann musste der Bluetooth (BT 100) Anschluss via iPad herhalten, Anschliessen ohne Probleme, Zugriff über iTunes wie gehabt. Klar ist der Klang stark abhängig von Qualität des Files so war klar herauszuhören wenn die Qualität suboptimal war ... im direkten Vergleich mit dem CD Zuspieler  T+A SACD 1545 R war der Itunesplayer immer ( unabhängig der Qualität) klanglich klar hörbar schlechter, wird bei mir nur noch selten zum Einsatz kommen, dann häng ich lieber das iPad über USB an den CA  so kann ich direkt über meine Playlists klanglich hochwertiger zuspielen lassen!

Nun war meine Interesse geweckt, also HiRes über Festplatte direkt an T+A 1530 R, B+W 803, LS Fidel Art und die mitgelieferten Chinch QED Perfomance PA1 zum Einen und paralles über optisches Kabel Oehlbach hyper optik pro an DAC mtech Young über Chinch Fadel Art Aphrodite an Verstärker (s.o). zum Anderen.

Eigentlich müsste dies eine äußerst klare Sache für den mtech mit dem Fadelarts sein!!

Na ja, was soll ich sagen, nach ewigem hin und her switschen zwischen beiden Konstellationen, war nur eins klar zu erkennen, das Eingangssignal das CA direkt am Verstärker war leiser, was natürlich zu Folge hatte dass der CA direkt gedämpfter rüberkam.
Wenn ich die Lautstärke am Verstärker aber abhob um gefühlsmassig das andere Level zu erreichen, war ich mir da nicht mehr so sich sicher einen Unterschied zu hören ...  zumal da noch das um Welten günstigere Chinch am CA hing?!
Also wenn überhaupt spielt der mtech minimal etwas gelöster, freier und dezent feinzeichnender, da muss die Datenauflösung des Files dies aber erstmal hergeben !

Also da war ich erstmal etwas geplättet... werd mir irgendwann wieder die Mühe machen da noch mehr rauszukitzeln...

Seit einigen Tagen hängt die CA nun an der ersten beschriebenen Gerätkonfiguration und es macht richtig Spass die Wände wackeln zu lassen... an dieser Stelle passt die CA perfekt mit der ganzen Vielfalt dies sie bietet!

Aber fürs Erste Fazit:

- Schönes Gerät mit angenehmer Haptik  (manchmal stehe ich nur auf um die Lautsärke am Gerät selbst zu verstellen nur damit ich das Gefühl wieder habe ...  seltsam ich weiss :I  )
- Einfach und Intuitiv zu Bedienen
- Klanglich sehr luftig, leicht und schön differnziert mit klaren satten Bässen...  macht mächtig Spass (da haben die HiFi Schreiberlinge wirklich recht gehabt... )
- externe Steuerung über iPad super
- Fernbedienung trotz Kunststoff schönes wertiges Gewicht und Haptik
- tolle Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten
- Einziges Manko bisher, über die App Steuerung via iPad werden keine Cover angezeigt (oder ich muss es noch rausfinden wie)



Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Ralf R. schrieb am 23.02.2013 01:03
Praktisch
Der BT 100 ist praktisch, denn darüber kann Musik von Laptop oder Handy über den Stream Magic 6 wiedergegeben werden. 
Ich surfe gerne im Web und höre mir gerne auf Musikseiten Musikausschnitte an. 
Der BT100 steckt direkt am Stream Magic 6, weil mir das USB-Verlängerungskabel nicht so gefällt. Aber es geht ja um Funktionalität und Nutzwert, und die sind aus meiner Sicht absolut gegeben.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Jürgen G. schrieb am 02.12.2012 19:44
Nützliche Zubehör für drahtlose Verbindung
Funktioniert problemlos mit moderneren Handys (leider nicht mit jedem Modell) bei guter Tonqualität und stabiler Verbindung.
Ein kleiner Manetfuß würde die Befestigungmöglichkeiten deutlich verbessern, weil das Anschlußkabel einen sicheren Stand   dieses kleinen und leichten Receivers nahezu unmöglich macht. 
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...