Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Cambridge Audio Stream Magic 6 V2

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 10 Kunden
4 Sterne 2 Kunden
3 Sterne 1 Kunden
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 13 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

16 von 16 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 12.02.2015 09:48
Guter Klang mit optischen Makeln
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Die Inbetriebnahme ist wirklich Kinderleicht. Der Klang überraschend gut, er spielt selbst Internetradio sehr lebendig und fluffig leicht. Die Menüführung ist durchdacht und die iOs App arbeitet sehr stabil. Schnell hat man sich in der App eingefunden und es machst Spaß mit dem Spieler Musik zu hören. Die Auswahl der Formate ist sehr groß. Selbst aus älteren 128kb mp3 Dateien wird das kleinste Detail zur Endstufe übertragen. Die verbauten DAC\\\'s klingen  sehr stimmig und ausgewogen, durch die drei Filter gibt es noch die Möglichkeit den Hörgenuss zu verfeinern.
Leider hatte ich nach etwa 3 Wochen die Metallabdeckung des Drehreglers in der Hand, diese ist einfach nur mit etwas Kleber auf ein Kunstoffhalter aufgeklebt. auf meine Nachfrage hin sollte ich doch bitte mit etwas Kleber den Knopf wieder festkleben.
Ein nicht ganz unerheblicher Nachteil ist das es Farbunterschiede bei den silbernen Geräten gibt die man offensichtlich hinnehmen muss. Ich hatte zeitgleich ein anderes Cambridge Audio Gerät bestellt, das andere Gerät passt farblich zu den älteren Cambrige Audio Geräten, der Stream Magic 6V2 fällt völlig aus der Reihe. Auf meine Nachfrage hin muss der Kunde  "leichte Farbunterschiede" hinnehmen.
Fazit: Wem die Farbunterschide nicht stören, Reglerknöpfe wieder ankleben kann, erhält einen Netzwerkstreamer mit sehr guten Klang.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 10.01.2015 18:25
Einfach gut
Anschluesse: genuegend
Bedienung: einfach
Verarbeitung: hochwertig
Ausstattung: alles was man braucht
Klang: super
Inbetriebnahme: kinderleicht
Bedienung/App: schoen
Kann ich als Netzwerkplayer nur empfehlen.
 
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

0 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 07.01.2015 12:07
Alles gut, schnelle und zutreffende Kommunikation
Alles gut, schnelle und zutreffende Kommunikation, Lieferung pünktlich wie angekündigt.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Richard F. schrieb am 02.12.2014 15:14
Sehr empfehlenswert!
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
 Der Cambridge Audio Stream Magic 6 V2 dient als Zuspieler von Flac-Dateien, die auf einer NAS liegen, verbunden per optischem Digitalkabel mit einem Denon AVR-3313. Ausgegeben wird die Musik (Jazz, Pop, Rock, Klassik) auf ein Paar KEF R700. Der Stream Magic wird ausschließlich über die (sehr gute) Stream Magic-App vom iPad aus gesteuert, die (wertige) Fernbedienung dient nur zum Ein- und Ausschalten.   Die Inbetriebnahme war fast schon enttäuschend simpel: eigentlich nur Gerät einschalten, Sprache auswählen, loslegen, den Rest erledigte der Stream Magic von selbst. Bisher bin ich vom Gerät sehr überzeugt, sowohl was die Tonalität als auch die Optik und Haptik betrifft. Überaus praxistauglich ist auch die (kostenlos im App Store herunterzuladende) Steuerungs-App für das iPad. Andere als die geschilderten Optionen habe ich bisher noch nicht genutzt.  
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 6 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Karl-Josef M. schrieb am 13.08.2014 16:49
Gutes Gerät mit Abstrichen!
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
 Gerät ist OK, etwas mehr Anschlüsse (Digital-Ein-/Ausgänge) wären vorteilhaft.
Ebenso schneller Vor-/Rücklauf!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

10 von 12 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Werner L. schrieb am 04.08.2014 18:03
Tolles Gerät das richtig Spass macht
Detailwertungen
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Vorab mein Dank an das Hifi Regler Team für die schnelle Lieferung und auch Fragen via Mail wurde prompt beantwortet.

Ich hab mir im Vorfeld viele der Kommentare gängiger Hifitest einverleibt, in denen viel Lobhudelei und sonstige blumigen Begrifflichkeiten häufig ihre Verwendung finden.
Na ja, alles schön und gut was sollen die auch immer so schreiben ...   ;)

Also, mir war wichtig ein Gerät zu finden wo ich meine Musik via iPod und iPad bequemst abspielen ( ... Musik, nur zum Spass haben, da darf mein audiophiles Gewissen auch gerne mal runterfahren! ) und neben einem Internetradio auch noch meine HiRes Files via Flac und WAV entweder über Server oder Festplatte abgreifen und  wiederum komfortabel übers iPad bedienen kann.
Zudem wollte ich den Player später auch als Vorstufe ( Lautstärkereglung) für meine Monoenstufen ( ABACUS ), nuVereo11 über inakustik LS 1202 , nf inakustik 202 und klar DAC musste zwangsläufig drin sein!

Als der CA MS 6 ankam, wurde alles andere Stehen und Liegen gelassen um mich sofort da rein zu stürzen. Da ich kein Freund des Lesens einer Bedienungsanleitung bin, hab ich mich intuitiv über das Gerät hergemacht.
Und es war verblüffend wie simple alles funtkioniert, alle externen Geräte, Server, iPad, iPod, Handy,... sofort erkannt und einfachster logischer Zugriff.
Ich bin beruflich zwar viel am Rechner aber so mit Streamen und Internetradio hat ich bisher nichts am Hut, aber alles entspannt, der CA sagt dir schon was du tun musst... Toll.

Nachdem ich alles ausprobiert hatte, hab ich mir zuerst Internetradio reingezogen, wobei ich kein Freund von LowRes MP3 bin, so habe ich mir bisher nur Sender ab 192 kHz aufwärts angetan ( Ca bietet die Sendersuche nach kHz 88, 128, 192, 256, 320 an... feinen Sache), meine Erwartungshaltung war klanglich jedoch eher gedämpft  ... 
aber hallo, was ich da auf die Ohren bekam war absolut überraschend... sehr guter Klang... sauber, klar mit viel Gefühl für alle Lagen und ordentlich Punch!! 

Dann musste der Bluetooth (BT 100) Anschluss via iPad herhalten, Anschliessen ohne Probleme, Zugriff über iTunes wie gehabt. Klar ist der Klang stark abhängig von Qualität des Files so war klar herauszuhören wenn die Qualität suboptimal war ... im direkten Vergleich mit dem CD Zuspieler  T+A SACD 1545 R war der Itunesplayer immer ( unabhängig der Qualität) klanglich klar hörbar schlechter, wird bei mir nur noch selten zum Einsatz kommen, dann häng ich lieber das iPad über USB an den CA  so kann ich direkt über meine Playlists klanglich hochwertiger zuspielen lassen!

Nun war meine Interesse geweckt, also HiRes über Festplatte direkt an T+A 1530 R, B+W 803, LS Fidel Art und die mitgelieferten Chinch QED Perfomance PA1 zum Einen und paralles über optisches Kabel Oehlbach hyper optik pro an DAC mtech Young über Chinch Fadel Art Aphrodite an Verstärker (s.o). zum Anderen.

Eigentlich müsste dies eine äußerst klare Sache für den mtech mit dem Fadelarts sein!!

Na ja, was soll ich sagen, nach ewigem hin und her switschen zwischen beiden Konstellationen, war nur eins klar zu erkennen, das Eingangssignal das CA direkt am Verstärker war leiser, was natürlich zu Folge hatte dass der CA direkt gedämpfter rüberkam.
Wenn ich die Lautstärke am Verstärker aber abhob um gefühlsmassig das andere Level zu erreichen, war ich mir da nicht mehr so sich sicher einen Unterschied zu hören ...  zumal da noch das um Welten günstigere Chinch am CA hing?!
Also wenn überhaupt spielt der mtech minimal etwas gelöster, freier und dezent feinzeichnender, da muss die Datenauflösung des Files dies aber erstmal hergeben !

Also da war ich erstmal etwas geplättet... werd mir irgendwann wieder die Mühe machen da noch mehr rauszukitzeln...

Seit einigen Tagen hängt die CA nun an der ersten beschriebenen Gerätkonfiguration und es macht richtig Spass die Wände wackeln zu lassen... an dieser Stelle passt die CA perfekt mit der ganzen Vielfalt dies sie bietet!

Aber fürs Erste Fazit:

- Schönes Gerät mit angenehmer Haptik  (manchmal stehe ich nur auf um die Lautsärke am Gerät selbst zu verstellen nur damit ich das Gefühl wieder habe ...  seltsam ich weiss :I  )
- Einfach und Intuitiv zu Bedienen
- Klanglich sehr luftig, leicht und schön differnziert mit klaren satten Bässen...  macht mächtig Spass (da haben die HiFi Schreiberlinge wirklich recht gehabt... )
- externe Steuerung über iPad super
- Fernbedienung trotz Kunststoff schönes wertiges Gewicht und Haptik
- tolle Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten
- Einziges Manko bisher, über die App Steuerung via iPad werden keine Cover angezeigt (oder ich muss es noch rausfinden wie)




Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentare ausblenden
Kommentar von Stefan am 22.09.2014 20:36:

Das ist doch mal ein Bericht mit dem man was anfangen kann. Dem Autor vielen Dank. Morgen wird der CA Stream Magic 6 auch mein Eigentum sein und die Vorfreude steigt von Stunde zu Stunde...  Dank der V2 sind die V1 Geräte ganz schön im Preis gefallen und man bekommt eine Menge Technik für sein Geld.

Kommentar von Frank am 06.10.2014 21:07:

Hallo ich bin auch stolzer Besitzer eines Stream Magic 6. Tolles Gerät, aber auch ich bin nicht in der Lage, mir die Cover auf dem iPad darzustellen. Klappt das bei irgendwem?

Kommentar von Michael am 18.02.2015 13:34:

Hallo, unzählige Versuche und bisher habe ich es auch noch nicht geschafft ein Cover dazustellen. Dies gilt für iOS und Android. PS: die Android App ist grottenschlecht!

1 von 3 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Hartmut O. schrieb am 01.07.2014 20:35
Spitzenklasse Cambridge
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Das Gerät ist der Hammer, konkurrenzlos gut. Sehr einfach in der Installation, ob im Einrichten des Netzwerkes oder beim einrichten. WLAN hervorragend, Netzwerk Kabel überflüssig.
Die Bedienungsanleitung ist fast überflüssig. Sehr gut für Männer. :-)
Die dazugehörige App, macht auf dem iPad echt was her. Auf meinem 32 GB Stick, sind 25 GB Musik drauf.
Runter scrollen auf dem Stick, auswählen und anspielen geht sehr zügig. Bluetooth Anbindung klappt auf dem iPad und dem iPhone hervorragend.
ich habe es jetzt zwei Wochen, und es macht mir immer mehr Spaß.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 3 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Philipp H. schrieb am 27.03.2014 19:01
Für das Geld ein toller Netzwerkspieler und Digital-Analog-Wandler
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Das Gerät lässt sich leicht einrichten und mit dem WLAN verbinden. Auch in einer Ecke der Wohnung, in der es bei iPad und iPhone mit dem WLAN etwas schwirig wird, bekommt der Stream Magic noch problemlos Empfang, und das ist auch stabil. Die Tonqualität ist wirklich sehr gut (mit einem NAD-Vorverstärker und Geithain-Boxen). Das Gerät lässt sich am einfachsten mit einem iPad oder einem iPhone bedienen; die App ist in der neuesten Version relativ leicht bedienbar und sie läuft stabil. Streamen und Internetradion funktionieren sehr gut. Auf Android gibt es auch noch die Alternative BubbleUpnp. Insgesamt würde ich sagen, das Gerät ist wirklich sehr gut. Die Bedienung via App läuft auch sehr gut, aber eben gemessen an den (etwas niedrigeren) Standards von IT-Geräten.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Cappio am 14.12.2014 09:35:

Geithain-Boxen, was ist denn das? 

0 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Bernhard B. schrieb am 28.01.2014 12:20
Ein lohnender Kauf
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Der Klang ist wirklich gut und in der Preisklasse kaum zu toppen. Die Bedienung über das Smartphone funktioniert. Möglicherweise wäre aber ein Tablet eine gute Ergänzung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Jürgen W. schrieb am 12.09.2013 21:01
Hervorragendes Gerät
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Das Gerät macht einen hochwertigen Eindruck und stellt bzgl. der Einsatzmöglichkeiten als Player, Wandler oder Audiointerface alle aktuell relevanten Optionen bereit. Entsprechend ist das Gerät umfangreich mit Digitalen und Analogen Ausgängen/Eingängen ausgestattet und bietet sogar symmetrische Ausgänge. Die Bedienung ist sowohl mit der Fernbedienung, wie auch am Gerät sehr gut umgesetzt. Klanglich spielt das Gerät auf sehr hohem Niveau. Alles in allem kann ich die sehr guten Testergebnisse der Medien bestätigen. Lediglich das Display am Gerät könnte kontraststärker sein. Die IOS-App läuft auf meinem iPad 2 aktuell nicht stabil. Geht iPad oder Player in den Standby, findet die App den Player erst nach vollständigem Neustart wieder.  Beide Kritikpunkte beeinflussen das Produkt aber letztlich nicht negativ. Aus meiner Sicht unbedingt zu empfehlen.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Walter K. schrieb am 01.04.2013 11:11
tolle Sache.....
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
seit gut einer Woche nenne ich den Cambridge Audio Stream Magic 6 mein eigen und bin rundum zufrieden.
Bedienung über die App funktioniert tadellos, zusätzlich habe ich mir noch den passenden Bluetooth-Adapter BT 100 besorgt um meine Musiksammlung vom iPad und Smartphone über die Anlage abzuspielen.
Zu Thema Klang: Internetradio kommt über die Anlage noch besser rüber  - klare Höhen / sauberer Bass - insgesamt runder!
Mein AV-Receiver (Yamaha Aventage RX-A1020) ist ja schon nicht schlecht, aber mit dem CA Magic 6 ist klar eine Steigerung hörbar. Auch das streamen meiner CD-Sammlung (inkl. Highres-Flac's) klappt prima (hab alle meine CD's als WAV auf meinen cocktailAudio X10 abgelegt!), auch hier eine klare Steigerung den Klangbilds.
Von meiner Seite eine 100%ige Empfehlung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

8 von 13 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Ralf R. schrieb am 23.02.2013 00:51
Einfach überragend
Dem Stream Magic 6 stand ich eher skeptisch gegenüber. Meine Erwartungshaltung war nicht sonderlich hoch, denn meine Erfahrung als Grafiker sind, dass man aus schlechten Quell-Daten niemals sehr gute Ergebnisse heraus holt. Als letztes ausgepackt und dann auch etwas lieblos in Betrieb genommen war ich dann doch sehr überrascht, was im Stream Magic 6 steckt.  Er hat sich problemlos mit meinem Synology NAS-Server verbunden und greift dort schnell und ohne Verzögerung auf die darauf gespeicherte Musiksammlung zu. Keine Ahnung wie es funktioniert, aber aus durchschnittlichen iTunes-Dateien lockt der Stream Magic 6 schon ein gutes Hörerlebnis. Das macht neugierig auf das, was er wirklich kann. Also zwei Test-CDs mit MAX und XLD und unterschiedlichen MP3- und FLAC-Einstellungen eingelesen - und dann im Vergleich zur CD-Wiedergabe auf dem 752 BD angehört. Hm, würde sagen bei geringer MP3-Kompression ist kaum ein Unterschied zu hören, bei FLAC ist der Unterschied (von mir) nicht mehr zu hören. Mit SACD-Quellen kann er nicht mithalten, was aber ja daran liegt, dass das Computerlaufwerk nur die CD-Spur ausliest. Wichtig finde ich, dass er klassische Musik bzw. Livemusik ohne störende Pausen zwischen den Stücken abspielt. Sehr praktisch finde ich, dass die Lieder vom Musikserver Liederweise, Albumweise, oder Interpretweise, etc. ausgewählt und über eine Wiedergabeschlange wiedergegeben werden können. Aber dafür war er ja nicht gedacht, sondern um Radio zu hören. Hier ist es praktisch, dass die Sender über den Webbrowser gesucht und zusammengestellt werden können (nach Anmeldung auf einer persönlichen Website, die sich mit dem Stream Magic 6 abgleicht).  Klanglich - ist je nach Qualität des Streams ein sehr schönes bis zu ausgezeichnetes Hörerlebnis möglich. Wichtig ist, dass es wirklich sehr sehr viel Spaß macht, Internetradio darüber zu hören.  Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Mit der Fernbedienung ist auch die Lautstärke/der Eingangskanal des Verstärkers steuerbar, das finde ich sehr praktisch. Über den BT100 können Audiogeräte per Bluetooth gekoppelt werden. Sehr parktisch, wenn ich am Laptop sitzend im Internet surfe und der Sound über die HIFI-Anlage wiedergegeben wird: Ob Kino-Previews oder Liedausschnitte im Webshop - das ist sehr praktisch.
Ich habe noch lange nicht alle Funktionen genutzt. Wichtig ist, dass mir der Stream Magic 6 unglaublich viel Spaß macht. Ein überragendes Gerät.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

26 von 31 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Klaus B. schrieb am 18.10.2012 17:34
absolut zu empfehlen
Detailwertungen
Bild / Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Historie: ich habe mir den Stream Magic 6 als Ablösung meines Cambridge DAC Magic angeschafft (hatte zwischenzeitlich auch den Teac UD-H01 probiert, der aber nicht ganz heranreicht). Der erste SM6 hatte einen Transportschaden, der aber unkompliziert und schnell durch Hifi-Regler behoben wurde (Ersatzlieferung), hierfür ein dickes Lob!
Eindruck: der zweite nun ist perfekt, klingt klar besser als der DAC Magic und ist was Ausstattung und Bedienung angeht, alles was ich brauche. Ich setze ihn nun auch als digitalen Vorverstärker ein, denn man kann zwischen Streaming per Netzwerk (vom DLNA Server), optischem Eingang, Koax Eingang und USB Eingang umschalten und sowohl per Fernbedienung und iPad schalten und regeln. Im nächsten Schritt werde ich die symetrischen Ausgänge direkt an reine Monoendstufen hängen. Also die Funktionalität ist für meine Begriffe super und der Mehrpreis gegenüber einem reinen DAC wird durch die Funktionalität mehr als aufgewogen.
Verarbeitung, Wertigkeit: das Gehäuse inkl. Frontplatte macht einen stabilen Eindruck.
Fernbedienung: liegt gut in der Hand und wirkt nicht zu billig, obwohl sie aus Kunststoff ist.
iPad App: (kostenlos) ist gut und schnell (im Vergleich mit Vortexbox/Unix basiertem mpd server und mpad App auf dem iPad zwar langsamer, aber in Ordnung). Einziges Manko der iPad App ist daß der Schieberegler für die Lautstärkeregelung zu klein ist, so lässt sich die Lautstärke nicht zuverlässig und vor allem nicht fein einstellen, man muß für Lautstärke letztlich die normale FB verwenden oder direkt am Gerät mit dem Drehknopf regeln. Für einige erweiterte Einstellungen muß man ohnehin die FB verwenden, da diese derzeit nicht auf dem iPad App anwählbar sind, beispielsweise das An/Abschalten des digitalen Vorverstärkermodus.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentare ausblenden
Kommentar von H. Peper am 12.03.2013 13:10:

 Hallo und guten Tag, haben Sie den Dac Magic 6 schon mal direkt an eine Endstufe betrieben bzw. getestet ? Mich würde interessieren wie sich das Gerät als Vorstufe direkt an einer Endstufe macht.

Mit freundlichem Gruß
H. Peper

Kommentar von U. Ekat am 09.04.2013 22:29:

Ich hab den Stream magic 6 seit Oktober 2012 an einer Arcam Delta 120er Endstufe und bin sehr zufrieden, man kann ja einen Vorverstärkermodus einschalten, habs auch noch nicht ohne versucht. Alles in Allem is das Ding wirklich sehr gut.