Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Denon AVR-2312

A/V-Receiver
Auspackgerät in einwandfreiem Zustand.

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 1 Kunde
4 Sterne niemand
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 1 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

36 von 38 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Marcel L. schrieb am 26.10.2011 10:37
Der beste AVR in seiner Klasse !!!
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Habe den AVR2312 für einen mehrfach defekten ( 4 mal defekt ) Harman AVR-660 ersetzt. Zudem hatte ich den Pioneer VSX-2021 getestet. Fazit bestes Menu ! Beste App ! Bestes Web Interface ! Bester Räumlicher Klang ! Topp Bild ! HDMI Standby trough mit Technisat Receiver funktioniert bestens ( schaffte der VSW-2021 nicht., Logitech Harmony One Kompatibiliät Topp ! Sehr zufrieden bessere Verarbeitung als der Pioneer ! Durch seinen Upscaler einen Tacken besser als sein kleiner Bruder 1912, aber günstiger als sein Daddy 3312. Kann ich nur Empfehlen !
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Roberto am 29.12.2011 10:01:

Habe selbst den AVR2312. War wegen der grossen Auswahl von Yamaha, Onkyo, ect. nicht immer sicher den richtigen AVR gekauft zu haben. Als ich mich für einen AirPlay fähigen AVR entschied kam nur noch Pioneer und Denon in frage, habe mich letzentlich für den AVR 2312 von Denon entschieden und bin in sachen Ton, Einstellung, AirPlay, allg. Netzwerkeinbindung einfach sehr zufrieden. Ich betreibe Ihn mit zwei B&W Matrix 2 Boxen und zwei Sourround B&W LM1 und einem KEF Reference Center 204C. Obwohl die Leistung des Verstärkers in anbetracht der Leistungsaufnahme des Centers ich skeptisch war, kann Ihn nur Loben. Ich hoffe nur das in Zukunft die sehr gut gelungene Denon App etwas umfangreicher wird, bzw. einem erlaubt in die komplette Menuoberfläche zu Navigieren und einstellungen vorzunehmen. Momentan sind lediglich Quelle, Sourround-Modus, Lautstärke ect. ersichtlich.