Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Denon AVR-3312

A/V-Receiver
Auspackgerät in einwandfreiem Zustand

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 8 Kunden
4 Sterne 6 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne 1 Kunden
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 15 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

6 von 6 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Rüdiger S. schrieb am 17.02.2012 12:18
Super musikalischer Receiver in dieser Preisklasse
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Ich hatte die Chance, einen Denon AVR-1912 mit einem Pioneer VSX-921 zu vergleichen:

Der Pioneer VSX-921 hat sicherlich den größten "Spiel-Wert" mit seiner iPad-App, hatte aber Probleme mit der HDMI-Steuerung unseres Philips 52PFL9606 (brauchte immer mehrere Anläufe für die Ton-Umschaltung oder es klappte auch mal gar nicht). Auch beim Klang war mir der Pioneer viel zu hart und technisch. Dafür hat er aber mehr und besser klingende DSP-Funktionen. Und der Pioneer hat eine schreckliche und unübersichtliche Fernbedienung, mit der sich der Receiver im Dunkeln praktisch unbedienbar ist.

Der Denon AVR-1912 schließlich hatte deutlich einen besseren Klang bei Musik und Filmen (viel voller und natürlicher). Dafür ist seine iPad-Bedienung viel rudimentärer, was aber durch die durchdachte und übersichtliche Fernbedienung mehr als wett gemacht wird. Mir war der kleine Denon dafür aber etwas zu unkontrolliert im Sound und das Video-Skaling mit Menü-Einblendung fehlt dann doch mal. Und HDMI Steuerung klappt mit unserem Philips einwandfrei.

Deshalb habe ich mich schließlich für den größeren Denon AVR-3312 entschieden. Er hat alle Klangvorzüge des 1912 bei noch deutlich besserem Klang: satter klarer Sound mit Gänsehaut-Faktor. Auch bei den Anschlüssen nochmals besser ausgestattet und auch hier klappt HDMI wieder einwandfrei. Die Bedienung und Einmessung ist besser als beim 1912, weil durchgängig mit grafischer Oberfläche realisiert und auch die Einblendung am TV ist über den Video-Scaler dann kein Problem mehr. Das Scaling ist nach meinem Eindruck aber nicht besser als das, was der Philips schon mitbringt. Ein paar mehr und besserer DSP Raumklangfunktionen wie bei Pioneer oder Yamaha wären sicherlich auch nicht schlecht. Die Fernbedienung ist die gleiche wie beim 1912 - alles gut bedienbar und aufgeräumt. Den Denon kann man eben auch ohne iPad super gut bedienen.

Meine Entscheidung für den AVR-3312 war eindeutig die richtige. Er bietet alles, was man im praktischen Betrieb wirklich braucht und hat einen absolut super Klang - eben Denon.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

14 von 14 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Thomas P. schrieb am 07.01.2012 23:21
Sehr gutes Gerät mit hohem Spaßfaktor
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
 Klang

Nachdem wir unseren 6 Jahre alten HK-Receiver wegen veralternder Technik (Multimedia, Netz) rausgeworfen haben fiel die Wahl nach wochenlanger Auswahl auf den Denon 3312, klanglich in allen Bereichen eine Verbesserung, selbst mit den noch einige Zeit verwendeten Canton Speakern. Im Vergleich zum HK kam es uns vor, als hätten wir einen Teppichvorhang entfernt, sauberer, feiner Klang ohne Überbewertung in einzelnen Tonlagen. Das 50m² Wohnzimmer wird ausreichend beschallt, der letzte Kick hat leistungstechnisch etwas gefehlt, bis wir gerade auf Dali mit aktivem Sub gewechselt haben - endlich angekommen, perfekt für unsere Bedürfnisse.

Ausstattung

Das Ding kann alles was wir brauchen, Airplay funktioniert tadellos, Anschlüsse ohne Ende, wir haben 2 Spielekonsolen, Plasma, Bluray, CD, Internet über LAN, die Kids hängen die Ipods vorn an die Buchse - was wollen wir mehr. Das Gerät kann nur über LAN ins Netz gebracht werden, was mithilfe einer Bridge kein Problem ist.

Verarbeitung

Das Produkt ist in China hergestellt, alle Maße sind sauber eingehalten, allerdings hätte uns eine hochwertigere Front mit Metalleffekt besser zugesagt, die großen Drehregler hat HK besser gelöst und auch preislich vergleichbare Japaner bieten eine etwas bessere Haptik. Aber welcher Fremde darf ihn schon anfassen...

Bedienung

Es hat uns einige Mühe gekostet, die PS3 über HDMI anzuschließen, aber dank des Support von Hifi-Regler ging es dann doch - eigentlich ganz einfach, wenn man den Dreh raus hat. Die Kinder können die Hauptfunktionen bedienen, das Setup lässt sich sperren, also kann nichts schief gehen. Die Schaltzeiten könnten etwas kürzer sein

Skalierung

Entspricht dem aktuellen Stand der Technik - mehr geht nicht wirklich.

Anschlüsse

Siehe oben - reichlich und zukunftssicher, selbst vorn für Wechselgeräte alles bestens.

Preis-Leistung

Für uns gab es aktuell nichts Besseres, dank einer Aktion über Hifiregler und ein paar "Gutscheinen" einen unschlagbaren Wochenendpreis bekommen, der gerade noch ins Budget passte und die Dali´s ermöglichte.

Fazit

Ein prima Gerät mit allem, was wir wollen - und noch viel mehr, es ist seit Wochen im Dauerbetrieb und gefällt uns besser und besser - was will man mehr?
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

7 von 10 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Dirk T. schrieb am 21.12.2011 13:03
Ein schönes Stück Technik - leider fehlts etwas an Kraft
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Der AVR-3312 ist der beste der von mir näher angeschauten Geräte (ONKYO 708 und 1009, AVR 365). Würde man nach den beworbenen Features und deren Umsetzung gehen müssten man sagen: Spitzenleistung! Dieses Gerät ist mit Abstand das Bedienerfreundlichste was mir in dem letzten 18 Monaten untergekommen ist und vor allem funktionieren die DInge auch so wie sie sollen. Ohne jede EInschränkung. Das ist ja leider der Ausnahmefall.
Toll it auch das Display bzw. die dort gegebenen Informationen und die Bedienbarkeit mit der FB. Können sich viele andere ne Scheibe  abschneiden.
Leider reichte es in meinem Fall trotzdem nicht "zum Bleiben". Trotz der angebenen Leistung von 165W/6Ohm fehlt mir der raumfüllende runde Sound, vor allem bei Standardmusik aus Internet, Netz und TV. Bei BlueRays vom BD-Player gehts ganz schön zur Sache aber man fällt nicht vor Begeisterung um. Um die Relationen zu klar zu machen. Mein Hörraum ist sehr groß (45m²) und zudem höher als normal. Ich arbeite mit einem System 5 THX Select von Teufel als 7.1 System. Könnte mir aber vorstellen, dass es unter normalen Verhältnissen durchaus für eine noch bessere Bewertung gereicht hätte.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 7 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Jens K. schrieb am 13.12.2011 10:51
Kein Schnäppchen aber sein Geld wert
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Für die initiale Konfiguration inklusive Einmessen sollte man sich wirklich Zeit nehmen, leider dauert es etwas bis man die Menüstruktur durchschaut hat. Hat man das Audyssey-System mit seinen verschiedenen Modi und Einstellmöglichkeiten einmal verstanden fällt es leicht je nach Nutzungsart (wie Radio- / Stereo- / Filmbetrieb) die passenden Einstellungen vorzunehmen.

Die Bedienung per iPhone-App und AirPlay klappen reibungslos. Hilfreiche Links zu Audyssey und Denon-Receivern allgemein: 
http://batpigworld.com/ , http://www.audyssey.com/audio-technology/faq , http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?p=14456895#post14456895  
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

0 von 8 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Horst B. schrieb am 02.11.2011 22:50
bin sehr zufrieden...
Habe das Gerät jetzt 3 Wochen im Einsatz und muß sagen, ich bin sehr zufrieden,
hervorragender Klang und sehr gute Ausstattung. 
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

3 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

ECount Electronic G. schrieb am 19.10.2011 10:37
Einwandfrei in Sachen Klang, Bedienung und Funktionalität!
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung

Nach fast 10 Jahren B&O kehre ich zurück zu den Wurzeln meine HiFi Denke, hatte immer früher Denon Gerätem bis auf die nicht mehr so hochwertigen Gehäuse immer noch Top und toller Sound sowie einfache aber sehr umfangreiche Bedienung!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

0 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Thomas L. schrieb am 14.10.2011 11:02
Einwandfreies Gerät

 Hatte bis jetzt immer einen Denon A1D, und habe nun eine Alternative gesucht, und Sie in dem Denon 3312 auch gefunden. 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

10 von 11 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 06.09.2011 18:01
Wenn man den Bogen mit der Einmessung raus hat, kann man Musik und Film genießen
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Ich möchte zu Anfang erwähnen das ich diesen AVR als Ersatz für einen defekten AVR Denon 3808a erworben habe. Deshalb hier und da auch ein kleiner Vergleich.

Klang Musik und Film

Zuerst war ich etwas entäuscht, doch dies lag am flüchtigen Einmessen. Hier reagierte der 3808a nicht so sensibel. Man sollte dieser Prozedur wirklich die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen und durchaus einen neuen Versuch starten wenn man nicht mit dem Ergebnis zufrieden ist. Erfolgversprechend ist es dabei nicht irgendwelche Einmesspunkte zu suchen und das Mikro an allen möglichen Sitzpositionen des Raumes zu positionieren,  sondern wirklich die Haupthörzone einzumessen. So habe ich meinen Platz gleich 3-mal eingemessen und dabei das Mikro mal etwas weiter vorn und mal etwas weiter hinten postiert, natürlich auf Ohrhöhe. Jetzt ist der Klang wirklich gut und auch über fehlende Bässe kann ich nicht klagen. Dabei besitze ich keinen Subwoofer sondern betreibe den AVR mit zwei recht großen BI-Amp fähigen Standboxen als Hauptlautsprecher in einem 5.0 System. Somit kommt die Kraft einzig und allein von den Endstufen des 3312.
Ich kann keinen direkten Vergleich mehr mit dem alten Receiver machen, aber ich würde mal behaupten das der Klang sich nicht wirklich verändert hat. Manchmal hatte der alte Receiver im Audysseymodus ein Problem einem bestimmten Instrument den richtigen Kanal zuzuordnen. Dies ist mir bei diesem Receiver noch nicht passiert. Daran sind wohl die kleinen wesentlich schnelleren Rechenknechte im Inneren schuld.

Ausstattung

Warum man bei einem Gerät dieser Preisklasse keinen 2. USB Anschluß auf der Rückseite hat ist mir ein Rätzel. Wenn man gern permanent seine Musiksammlung im Zugriff haben will ohne einen extra Medienserver betreiben zu wollen, sieht das dauerhaft angebrachte Kabel auf der Frontseite etwas unschön aus. Andersrum nur für einen USB-Anschluß auf das nächst größere Gerät zu wechseln ist sicher auch nicht Sinn der Sache. Ansonsten hat das Gerät eine große Vielfallt an Anschlüssen die auch sehr variabel genutzt werden können.
Auch ist die Netzwerkfunktion wesentlich besser geworden und reagiert auch wesentlich schneller. Aber wenn man sich da so einige preiswerte MP3-Player anschaut sind diese in der Funktion noch einfacher zu handhaben und manch Sonderfunktion lässt sich schneller erreichen als bei diesem AVR (bezogen auf die MP3-Player-Funktion).
Fernbedienungen gibt es auch nur noch Eine. Die ist aber meiner Meinung nach besser gelungen als ihre Vorgänger. Sie ist aber nicht mehr lernfähig und auch einige Geräte die die Fernbedienung des 3808a noch unterstützte werden von dieser Fernbedienung nicht mehr unterstützt. Dennoch funktioniert sie einfach logischer.
Das Handbuch auf CD empfinde ich als angenehm. Man kann im gesamten Text suchen und die Anleitung ist gespickt mit vielen weiterführenden Lesezeichen oder Links. Für Menschen die den PC nicht im gleichen Zimmer haben sicher ein Nachteil.

Verarbeitung

Statt einer Alufront beim 3808a gibts jetzt nur noch Kunstoff, was aber nicht wirklich von Nachteil ist. Dann wohl schon eher dass sich der volle Funktionsumfang nur noch über die Fernbedienung oder das Webportal erschließt. Beim 3808a ging dies noch über viele kleine Tasten hinter einer Klappe. Aber wer hat diese Tasten wirklich jemals umfangreich benutzt. Wenn sich also der Preis deshalb reduziert, dann gerne.

Zusammenfassung
Beim Einmessen schien mir der alte Receiver nicht ganz so sensibel zu sein. Vielleicht kann ja Denon mit einem Update an dieser Funktion noch etwas optimieren.  Ansonsten kann ich dieser Receiver nur empfehlen.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

5 von 7 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 03.09.2011 13:26
Für Denon Fans ein Pflichtkauf

Habe mir den Denon 3312 gekauft und muß sagen für diese kurze Zeit den Ich bisher habe ein Volltreffer.
Hatte vorher den 1610 von Denon und war schon begeistert wo Ich den Denon 3312 angeschlossen und installiert habe das grafische Installationsmenü ist doch ein großer Vorteil.
Mit den ganzen HDMI Eingängen auch auf jedenfall Zukunftssicher.
Hab Ihn auch schon an das Internet angeschlossen und war erstaunt als Ich sogar die Lieder hören konnte per Netzwerk von meinen Bruder da kann Ich nur Sagen die Netzwerkfähigkeit hat mich vollkommen überzeugt.
Das Negative was Ich bisher festgestellt habe ist das wenn er ein Update herunterzieht steht nirgends wo da wozu es gut ist.
Ein weiterer Menüpunkt ist der das sich Denon Mitarbeiter per Remotesteuerung zugriff auf das Gerät verschaffen können wenn der Menüpunkt aktiviert ist z.B Fehleranalyse.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

0 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Dirk S. schrieb am 18.08.2011 18:10
Der vierte Denon den ich habe und dieser ist noch besser.

Schon die Bedienung über das TV-Menü ist klasse.
Meine Frau, die sonst auch schon gerne 7.1 hört , war total begeister so wie ich.
Die Brillianz ist einfach toll, läuft aber auch über super Lautsprecher (nur B&W).

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 11 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Stephane B. schrieb am 04.08.2011 11:35
Airplay-Funktion muss verbessert werden (Airplay doit être amélioré)
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Ich bin Französisch so werde ich meiner Meinung nach in Französisch zu schreiben

Le GUI est très performant, la configuration est aisée.
L'up-scaller est relativement décevant pour ce niveau de prix.
Les performances audio sont excellentes, j'ai associé des enceintes DIY avec HP Tang Band large bande en 5.1, le résultat est bluffant alors que les HP ne sont pas encore rodés et il n'y a aucun filtre de correction. Le subwoofer provient d'un dock iPhone Sony, c'est largement suffisant compte tenu de la surface de la pièce.
La consommation est plutôt élevée (700w), ça chauffe beaucoup, prévoir de la place autour ou une bonne ventilation.
Les commandes réseau sont très facile à utiliser avec par exemple iRule pour IOS.
L'application IOS (iPhone) est en revanche très décevante et plante régulièrement, dommage.
L'accès à Airplay n'est pas convaincant et mériterait également la vidéo (Je pense que Pionneer est meilleur sur ce plan).

Si vous recherchez en priorité la qualité Audio et una ccès réseau performant, c'est celui là qui conviendra.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Dietmar H. schrieb am 24.07.2011 19:14
Empfehlenswert, aber Handbuch leider nur als PDF.
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Das menügeführte Anschließen und Einrichten ist sehr vorteilhaft, da das Handbuch leider nur in PDF-Format vorliegt.
Die Handhabung über die Fernbedienung finde ich etwas umständlich, aber vielleicht fehlt auch die nötige Übung darin.
Das Gerät ist von der Verarbeitung und Ausstattung sehr gut. Ich denke das Preis / Leistung geht in Ordnung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

0 von 8 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Markus E. schrieb am 12.07.2011 15:45
Empfehlenswert
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung
Insgesamt empfehlenswert. Ein paar kleinere Bugs sind noch vorhanden, was aber normal ist bei einem völlig neuen Gerät.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

20 von 22 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 11.07.2011 16:58
Hätte mehr erwartet.
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung

Ich fange mal damit an zu erwähnen das ich dieses Gerät zur Ablöse meines Denon 2307 gekauft habe. Dieser hat ja keinerlei Netzwerkfunktionen und machte auf einem Kanal hin und wieder Ärger.
Somit möchte ich dieses Gerät auch direkt mit dem 2307 vergleichen. Dabei sollte ja eigentlich der 3312  deutlich als Sieger hervor gehen.
Zum einem liegen ein paar Jahre Entwicklung dazwischen, zum anderen eine höhere Preisklasse. Vorab: So deutlich ist der Sieg nicht.
Schon beim Auspacken stellt man fest das dieses Gerät leichter und vom Gesamteindruck nicht so wertig verarbeitet ist.
Ich gehöre zu den Leuten, die hauptsächlich Musik hören und nicht unbedingt den letzten "bumms" beim Film brauchen. Viele Leute schreiben ja, das Dolby Receiver 1000 Euro aufwärts auch hier punkten können.
Und genau hier punktet der 3312, meiner Meinung nach, nicht!
Selbst im „Pure Modus“ habe ich das Gefühl da wäre irgendeine Raumsimulation drin. Der Sound klingt irgendwie "blechern". Es fehlt etwas. Wärme.  Selbst im Vergleich zum viel älteren 2307 würde ich dies sagen.
Macht man dann, via Klangreglung, Bässe und Höhen rein - wird es ganz schlimm. Die Höhen sind sehr kalt und scharf, der Bass ist dagegen erwähnenswert. Die automatische Einmessung lieferte - bei mir - fürchterliches.
Ganz klar: Es kommt sicher auf die Boxen an, welche man dran hängt (In meinem Fall ein paar ältere Canton Standboxen) aber blechern? Das hat selbst der Denon 2307 mit den gleichen Boxen besser hinbekommen. Nur die Ortung der Instrumente ist recht gut gelungen.

Kommen wir zu den guten Seiten: 
Das Gerät bietet jede Menge Netzwerkspass. Napster möchte ich hier besonders hervorheben. Airplay funktioniert sehr gut und macht Laune. Die Bedienung macht mit der Iphone App und der Browser Steuerung  auch sehr viel Spass.

Ich möchte abschliessend erwähnen dies alles ist subjektiv! Ein jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden und das Gerät mit den eigenen Bedingungen testen. Ich selbst bin etwas enttäucht. Hätte für etwas über 1000 € einfach einen besseren Klang bei Stereo erwartet. Aber vermutlich wird man diesen bei dieser Gerätesorte einfach nicht finden.








Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentare ausblenden
Kommentar von Anonym am 28.07.2011 22:50:

Ich habe bei dem Klang genau die gleiche Erfahrung gemacht, nur mit dem Denon AVR-1912. Auch bei mir war der Klang nach der automatischen Einmessung furchtbar. Keine Bässe und völlig überspitzte Höhen. Habe dann im manuellen Modus versucht den Klang im Equalizer  zu verbesser

n ohne Erfolg
Es hört sich irgendwie blechernd an.

Kommentar von Laserjupp am 16.11.2011 20:03:

Hallo,
vielen Dank für diese sachliche und nachvollziehbare Bewertung. Hab mir das Gerät angehört und komme zu einem ähnlichen Ergebnis. Mein alter AVR-3805 klingt beim normalen Musikhören ebenfalls deutlich erwachsener und besser. Die Ausstattung ist beim neuen allerdings hervorragend und übertrifft die des alten deutlich. Den besseren Klang beim Musikhören und auch mehr Kraft bei der Surroundwiedergabe hat allerdings der Alte, der sich besser macht als ich erwartete. Allerdings muß man auch den hohen Preis des alten berücksichtigen. Nichtsdestotrotz ist das P/L hervorrangend. Bei vielen anderen Bejubelungen hätte ich mir etwas mehr Sachlichkeit gewünscht (vielleicht mangelnde Erfahrung), weshalb sich diese Bewertung positiv abhebt und für mich nun absolut nachvollziehbar ist.
Daher nochmals vielen Dank für die konstruktive Information.

Gerät gehört gegen 3805 und 4306 (für mich klangleich absolut gleichwertig, aber dem 3312 klanglich doch spürbar überlegen).
vielleicht auch mal den TX-NR809 hinzuziehen.

Kommentar von Klaus Hötzel am 24.11.2011 20:20:

Hallo Anonym,

Was für Boxen / System hast du an  diesem AVR angeschlossen.?

Der 3312 muß auch  qulalitativ  "gleichwertige" Lautsprecher am Ausgang haben, um seine Fähigkeiten auch "hörbar" zu unterstreichen.

Lautsprecher + AVR müßen halt zusammenpassen...!

Weil, der "beste AVR" ... nützt nichts, in Verbindung mit einem "minderwertigem"  Lautsprechersystem...!

mfg Klaus

25 von 25 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 10.07.2011 12:08
Super Receiver mit Mängeln in der Bedienung
Detailwertungen
Klang Musik
Klang Film
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Skalierung
Anschlüsse
Preis / Leistung

Ich habe den AV-Receiver als Upgrade für meinen alten Denon AVR-2802 gekauft.
Die Klangdynamik ist wesentlich besser als bei meinen alten Receiver.
Musikwiedergabe mit DLNA von der Fritz Box 7390 funktioniert einwandfrei.
Analog-Radio per Kabelanschluss klingt wirklich wie Wiedergabe von CD.

Für das Einmessmikrofon sollte man ein Fotostativ haben. Sauber durchgeführt klingt das Gesamtergebnis deutlich besser, als das manuelle Einstellen der Lautsprecherkonfiguration.
Leider konnte ich in der Anleitung nicht die Positionen für das Mikrofon finden. Vor dem Start wird ein Bild mit den Positionen angezeigt. Das sollte man sich gut merken, während des Einmessens hat man darauf keinen Zugriff mehr.

Bedienung:
Die Bedienung und Anleitung könnten viel besser sein. Ich habe eine Woche gebraucht um den Receiver an meine Konfiguration anzupassen.
Die Fernbedienung kann auch für Geräte von anderen Herstellern verwendet werden. Dazu kann man zb. für den TV einen Code in die Fernbedienung eingeben. Es wird im Receiver-Menu nach Auswahl des Herstellers eine Anleitung und der Code angezeigt. In dieser Anleitung wird erwähnt die I-Source Taste auf der Fernbedienung zu betätigen um mit der Programmierung zu beginnen. Auf der Fernbedienung wird die Taste als I-Zone bezeichnet. Eine Zuordnungsübersicht über die im Menu verwendeten Bezeichnungen und den tatsächlichen Bezeichnungen auf der Fernbedienung wäre sehr hilfreich gewesen.

Anschlüsse:
Der Receiver hätte eigentlich alle Anschlüsse die ich bräuchte, um in so wie den alten AVR-2802 zu betreiben.
Leider kann man diese Anschlüsse so nicht so einfach nutzen.
Mein LCD-TV liefert den Ton per Analog-Ausgang, dies ist beim Receiver nicht mehr vorgesehen.
Ich möchte auch meinen Computer per optischer Verbindung an den Receiver anschließen ....
Für den TV mußte ich den DVD-Eingang verwenden. Der Receiver erlaubt es in den erweiterten Einstellungen das Routing der Eingänge zu ändern. Ich empfehle dafür das Webinterface des 3312 zu verwenden. Die im Menu angezeigten Quellen-Einträge kann man umbenennen.

Betreibt man nur Geräte mit Video und Audio per HDMI kann man den einfachen Assistenten verwenden. Weicht man hier ab wird es komplizierter.

Der AVR-3312 ist gegenüber den AVR3311 etwas im Umfang abgespeckt worden.
Beim AVR-3312 wird nur noch eine Fernbedienung geliefert und die Anleitung ist auf CD.


 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...