Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Denon AVR-X4300H

9x 200W Full 4K Ultra HD Netzwerk-AV-Receiver mit HEOS Technologie.

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 3 Kunden
4 Sterne 3 Kunden
3 Sterne 1 Kunden
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 7 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Arnsen schrieb am 27.01.2017 13:01
Üppige Ausstattung & guter Klang - mit kleinen Abstrichen
Detailwertungen
Ausstattung
Klang Film
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang Musik
Skalierung
Wir mussten leider unser Multimedia-System aufgrund eines defekten TV von Samsung umstellen. War auf dem UE65F8090SLX bei Full HD für uns die Multimedia-Welt noch in Ordnung, so war das Bild auf dem neuen SonyKD-65XD9305 (UHD 4K) trotz unzähliger Tests, die dem TV eine gute Qualität beim Hochskalieren von Full HD-Material attestieren, eher unscharf und bisweilen grizzelig. Es war relativ schnell klar, dass wir unsere alten Full HD-Zuspieler austauschen müssen, um das Bild zu optimieren. Da unser alter Denon AVR-3313 als zentraler Zuspieler für den TV kein UHD 4K beherrscht, mussten wenigstens ein neuer Denon AVR-X4300H und der neue Sky Pro+ Sat-Receiver ins Haus. Zusammen mit den vielen neuen Multimedia-Standards, zwei weiteren Amps und integriertem HEOS, Airplay und Spotify bietet der Verstärker alles, was Otto Normalverbraucher soundmäßig von einem netten Kino-/Fußballabend und einem nahtlos verzahnten Multi-Rooming-System erwarten darf. Der Klang ist meines Erachtens von guter Denon-Qualität, obwohl ich klar die Meinung vertrete, dass guter Klang doch eher mit den angeschlossenen Lautsprechern - und den richtigen Kabeln - zusammenhängt. Bei uns verrichten 4 x Dali Ikon 6 MK 2, 1 x Dali Vokal 2 MK 2 und eine Martin Logan Dynamo 1000 Subwoofer auf 40qm insbesondere bei aktuellen Filmen einen extrem guten Dienst. Im Übrigen beschallen diverse HEOS 1 und 3 unser gesamtes Haus. Die Anschlüsse sind zahlreich vorhanden und insbesondere bei der Anordnung der Lautsprecher-Anschlüsse hat es Denon im Vergleich zum AVR-3313 mit uns Verbrauchern gut gemeint: Die Kabelführung ist nun besser und deutlich leichter zu bewerkstelligen. Abstriche muss ich beim AVR-X4300H bei der Verarbeitung machen: Das erste Gerät von Hifi Regler war direkt defekt. Ein - nach Recherche inzwischen häufiger auftretendes Problem bei Denon - mit einem nicht funktionierenden Display und vor allem: null Soundausgabe. Der Austausch funktionierte über die Feiertage gut und schnell, vielen Dank dafür. Besonders auffällig ist allerdings, dass die beiden großen Regelknöpfe für Lautstärke und Eingangswahl beim AVR-X4300H - wie auch beim AVR-3313 - beim Anfassen etwas wackeln. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das ein gewollter Spielraum gegen Abbrechen der Knöpfe sein soll, aber im Vergleich dazu macht unser "uralter" Denon AVR-1706 von Anfang 2000 von der Haptik her einen deutlich solider verarbeiteten Eindruck. Dadurch, dass wir den AVR-X4300H allerdings fast ausnahmslos per Remote-App bedienen, ist das für uns verschmerzbar. Damit wären wir allerdings beim nächsten Kritikpunkt: Die AVR-2016 Remote-App für iOS benötigt bei uns in einem mit der Apple TimeCapsule und diversen AirPort-Express eigens für Multimedia-Zwecke aufgebauten WLAN teilweise bis zu 15 Minuten, um die Verbindung zum Receiver herzustellen. Der AVR-X4300H ist im übrigen direkt ans LAN angebunden. Da unsere Geräte in einem maßgeschneiderten Multimedia-Rack versteckt sind, ist die sichtlose Verbindung zum Receiver für uns unabdingbar. Gehen wir einfach mal davon aus, dass die AVR-2016 App genauso weiter entwickelt wird, wie die "alte" Denon Remote-App, dann sollten derartige Bugs in wenigen Monaten der Vergangenheit angehören. Die Denon Remote-App war am Anfang auch recht buggy und nach einiger Zeit ein echter Gewinn für aufgeräumte Wohnzimmer-Tische. Ein letzter Punkt ist die hörbare leichte Latenz bei der Streaming-Wiedergabe über das integrierte HEOS. Konnten wir HEOS beim AVR-3313 über den HEOS Link latenzfrei genießen, so scheinen die digitalen Prozessoren beim neuen Verstärker für etwaige Latenzen verantwortlich zu sein. Hier bleibt nur zu hoffen, dass eines der ca. quartalsweise veröffentlichten Firmware-Updates von HEOS für Abhilfe sorgt. Grundsätzlich ist es ein wenig schade, dass wir Verbraucher über wohlgemerkt fast alle (!) Firmen hinweg die Kosten für die jeweilige BETA-Abteilung für Soft-/Firmwares einsparen dürfen. FAZIT: Wir sind keine Hifi-Nerds, wissen aber durchaus guten von miesem Klang zu unterscheiden. Dieser ist - zusammen mit unseren Lautsprechern (siehe oben) - Denon-like und insbesondere bei neueren (Action-/SciFi-) Filmen ein echter Genuss. Das Angebot an Anschlüssen und LAN/WLAN-/Bluetooth-Zuspielern fällt mehr als üppig aus. Wir sind insgesamt zufrieden mit unserem neuen AVR-X4300H - gegen fünf volle Sterne allerdings sprechen die oben genannten Kritikpunkte. Das muss man schon bei diesem Preis erwarten dürfen.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Frank schrieb am 29.12.2016 17:47
Top Receiver
ist ein super receiver, kino für zuhause
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 5 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Tom schrieb am 27.12.2016 16:55
Naja - Mehr recht als Schlecht
Detailwertungen
Ausstattung
Klang Film
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang Musik
Skalierung
Nachdem der AVR-4300H nun seit ein paar Wochen seine Arbeit verrichtet muss ich sagen daß ich Ihm kein Sehr gut vergeben kann. Wenn es hier eines geben würde , sollten mann dann den besser ausgestatteren Modellen ein sehr sehr gut vergeben? Kritikpunkt Nummer 1: Die Bluetooth funktion ist nur einer Richtung nutzbar. D.h es ist nur ein Empfangsmodul. Kopfhörer , Lautsprecher etc. können damit nicht gekoppelt werden. Das hat mir auch der Support von Denon so bestätigt. Kritikpunkt Nummer 2: Die ganze HEOS geschichte in dem Receiver macht nur Sinn , wenn ich auch die Quellen/Eingänge des AVR über eine damit verbunden HEOS LS abspielen kann. Zum streamen von iwelchen Internetdiensten usw oder Bluetooth inhalten ist kein AVR notwendig. Aber , es ist nicht möglich (noch nicht vielleicht?) einen HEOS LS als verlängerten kabellosen LS z.b einer Zone 2 oder Zone 3 zuzuordnen. Die komplette HEOS Geschichte muss via App eingerichtet/konfiguriert werden, und taucht in den Einstellungen des AVR nicht auf. D.h. ohne die App geht hier fast nichts. Auch die Eingangszuweisung (Phono/Tuner etc.) -> Heos muss über die App gemacht werden. Wie schon oben erläutert , sind für die anderen Funktionen ein HEOS Receiver nicht notwendig. Kritikpunkt Nummer 3: Nun ja, ist vllt kein so ein richtiger Kritikpunkt. Habe als Fronts LS 2 Nuvero 11. Welche bekanntermassen etwas Power brauchen. Den Tiefton-Bereich hab ich gerne (Boxenbauartbedingt) gerne etwas angehoben. Dafür konnte ich bei meinem Onkyo 3010 zusätzlich Bass + Höhen justieren. Das geht hier komischer Weise nur für Zone 2 und 3. Es gibt zwar den Grafischen Equalizer , aber iwie habe ich das Gefühl daß damit nicht soviel " raus kommt" :) Alles in allem finde ich die HEOS Sache nicht konsequet zu Ende gedacht. Weil vieles über die App gemacht werden muss und ein paar Sachen nicht so astrein sind - > gibts nur ein befriedigend. Verarbeitung deshalb nur gut - weil es etwas pfriemelig war die 4mm2 LS Leitung in die Klemmen zu bekommen. Und vergoldet sind sie auch nicht. Ist bei anderen Receivern auch so - aber ein Sehr gut muss man sich schliesslich auch verdienen.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

Juergen schrieb am 26.12.2016 19:33
Preis/Leistung sehr gut!
Detailwertungen
Ausstattung
Klang Film
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang Musik
Skalierung
Preis/Leistung sehr gut! Ausreichend Anschlüsse und Leistung. Verarbeitung ebenfalls sehr gut. Wird im Betrieb auch schon mal sehr warm, je nachdem wieviel Leistung gefordert wird. Sehr gut iPad App zur Remote Bedienung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

Thomas schrieb am 23.11.2016 20:21
Sehr gute Ausstattung, top Qualität zu einem guten Preis!
Der Receiver überzeugt mit einer tollen Ausstattung, vielen Anschlussmöglichkeiten und (für mich als eher normalen Konsumenten) tollen Klangbild. Die App lässt sich gut bedienen und bietet vom Tablet aus einen komfortablen Zugang zu den wichtigsten Funktionen. Aktuell kämpfe ich noch mit dem HEOS-Lausprecher, den ich zum Sonderpreis dazu gekauft habe: toller Klang bei allem, was als Musik deklariert ist (UKW, Internet-Radio etc.), die Nutzung als Lautsprecher auch für TV verweigert der Lautsprecher aktuell - keine Ahnung warum. Sonst aber eine geniale Kombination, das Funkmodul ist im Receiver gelich eingebaut.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

Hans Jürgen schrieb am 15.11.2016 18:49
Umstieg hat sich gelohnt
Nach langem hin und her haben wir unser Heimkino mit Deckenlautsprechern ausgestattet. Nun fehlte noch der richtige Receiver dazu. In der engeren Wahl war der DENON AVR*X4300H und einYamaha in der gleichen Preisklasse. Wir haben uns schluss endlich für den DENON entschieden. Die Abmessungen des Receivers passten für die Rackablage optimal. Auch von den Klangbildern sind wir total begeistert. Jetzt wird im Laufe der Woche noch Heos eingerichtet dann sind wir im ganzen Haus mit Musik vernetzt. Wir bereuen den Umstieg nicht.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

André schrieb am 02.11.2016 18:50
Top Receiver zu einem spitzen Preis
Absoluter Top Receiver, welcher nun meine 9 KEF Boxen befeuert. Bin vom AVR-X 4000 umgestiegen, welcher auch schon sehr sehr gut war. Aber der 4300er legt deutlich mehrere Schippen drauf. 2 Endstufen mehr, noch mehr Soundformate, 4K HDR mit HDCP 2.2 und die geile HEOS Anbindung machen das Gerät zu einer Steuerzentrale, welche keine Wünsche offen lässt. Ich bin mehr als zufrieden, volle 5 Sterne!!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...