Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Marantz HD-DAC 1

Kopfhörerverstärker mit integrierten D/A-Wandler

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 6 Kunden
4 Sterne 1 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 7 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

2 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Stefan schrieb am 17.01.2016 23:25
Ansprechend verarbeitetes Gerät im Retro-Look mit dem typischen Marantz-Sound
Detailwertungen
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang
Ein tolles HiFi-Gerät!Die Gestaltung mit dem Bullaugen-Design und dem schön massiv ausgeführten Metallgehäuse mit Edelholzwangen will sofort suggerieren, dass man es trotz der kompakten Ausmaße mit einemausgewachsenen HiFi-Baustein zu tun hat. Und der hat es in der Tat in sich. Wie man es von Marantz kennt, ist der Klang tadellos, schön warm (schon fast analog) abgestimmt, aber dennoch digital-präzise. Das Bedienkonzept ist sehr aufgeräumt. Sehr schön, dass es noch eine qualitativ ordentliche Fernbedienung dazu gibt. Der Marantz hat mit USB an Front und Rückseite, Coaxund opt. Toslink alle Eingänge, die ich benötige. Der DAC klingt an allen Quellen sehr detailiert und löst das Material fein auf. Erdient an meinem Laptop und CD-Transport als optimaler Zuspieler für den leistungsstarken Kopfhörerverstärker. Ich betreibe ihn an einem anspruchsvollen Beyerdynamic T1 und freue mich deswegen, dass der Verstärker auch auf 600 Ohm Last eingestellt werden kann. Unddiemeistert er locker, ich erziele bereits mit einem viertel Dreh am Lautstärkereglereinen sehr druckvollenKlang. Da ist also noch viel Reserve dahinter. A propos Regler, danke an die HiFi-Regler für die schnelle Lieferung! Alles in allem ein super klingender DAC/KHV zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis. Gut aussehen tut er auch noch. Was will man mehr? Für mich eine Investition in die Zukunft, ich brauche die nächsten Jahre bestimmt keinen anderen.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

10 von 10 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Atavist schrieb am 06.09.2015 01:01
Schick, praktisch und klangstark!
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Vorab ein Lob an hifi-regler für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung.

Habe das Gerät jetzt seit sechs Tagen in Betrieb und bin bislang sehr zufrieden. Wird von mir sowohl als DAC als auch als Kopfhörerverstärker genutzt. Alle fünf digitalen Eingänge sind belegt:

- Fernseher TOSHIBA 42M7463D [optisch]
- CD-Player SONY X505 ES [optisch]
- BD-Player CAMBRIDGE AZUR 752 BD [koaxial]
- Desktop-PC LENOVO H420 (Windows 7, 64-Bit) [USB]
- USB-Stick SANDISK EXTREME 64 GB [USB-Frontanschluss]

Wie erwartet, profitiert vor allem die Klangqualität des PCs, der bisher per Cinchleitung mit dem Vollverstärker verbunden war (Onboard-Soundchip) - deutlich geschmeidiger, detaillierter und musikalischer. Auch bei CD- und BD-Player empfinde ich eine Verbesserung, speziell in punkto Klangwärme (wie ich mal hörte, soll SONY damals gerne bei den analogen Ausgangsstufen gespart haben, was auch meinen X505 ES betrifft).

Grundsätzlich ist darauf hinzuweisen, dass der MARANTZ HD-DAC 1 trotz seiner "freundlichen" Klangabstimmung auf der neutral-präzisen Seite zu verorten ist, was man insbesondere im Frequenzkeller spürt. Für Bassfetischisten, die es untenrum besonders druckvoll mögen, ist er daher weniger geeignet. Was sich auch auf den Einsatz meiner beiden Kopfhörer SENNHEISER HD-600 und HD-650 auswirkt: Der spürbar schlanker, heller und "audiophiler" klingende HD-600 wirkt mir im Zusammenspiel mit dem MARANTZ des Öfteren zu dünn. Der dunkler und deutlich "pfundiger" abgestimmte HD-650 passt für meinen Geschmack dagegen häufig besser, weil das Klangbild damit runter ist und er detaillierter, räumlicher und im Bassbereich kontrollierter daherkommt als über den Kopfhörerausgang meines Verstärkers MARANTZ PM7200. Fairerweise sei allerdings erwähnt, dass man im Netz auch Stimmen von begeisterten HD-DAC 1-Nutzern findet, die damit sogar das SENNHEISER-Flaggschiff HD-800 betreiben - das nicht nur für seine überragende Räumlichkeit gepriesen wird, sondern auch für seine hell-analytische Abstimmung berüchtigt ist. Für mich wäre diese Kombination mit Sicherheit nichts, aber wegen der unterschiedlichen Vorlieben sollte das nicht unterschlagen werden.

Für die unterschiedlichen Kopfhörerimpedanzen kann man zwischen drei "AMP Gain"-Stufen wählen (bis 32, bis 150 oder bis 600 Ohm). Meine beiden SENNHEISER als 300-Ohm-Kopfhörer betreibe ich deshalb in der Stufe "High".

Was die Bedienung betrifft, könnte ich mir kaum Verbesserungen wünschen. Nach vorheriger Installation der Treiber-Software von der MARANTZ-Homepage war der Anschluss an den PC ein Klacks, nach wenigen Einstellungen in den Sound-Optionen ertönten die ersten Klänge. In diesem Zusammenhang sei nebenbei erwähnt, dass ich bei der Verbindung von Computer und HD-DAC 1 insgesamt 7,80 Meter Kabelstrecke überwinde - bei USB-Kabeln gelten für Audiodaten ja drei Meter als das Maximum, und auch in der Bedienungsanleitung weist MARANTZ darauf hin. Habe das Problem gelöst, indem ich mit einem 1-Meter-Verlängerungskabel aus dem USB-Anschluss des PCs rausgehe, daran ein 5-Meter-Repeaterkabel (USB-Kabel mit Signalverstärkung) angeschlossen und dieses wiederum über ein 1,8-Meter-Kabel mit dem HD-DAC 1 verbunden ist. Klangliche Einbußen im Vergleich zu einer Direktverkabelung per 1,8-Meter-Kabel konnte ich nicht feststellen.

Da ich die Marotte habe, zur Schonung der Oberflächen meine HiFi-Geräte nur per Fernbedienung zu steuern, war mir wichtig, dass eine selbige zum Lieferumfang gehört - es ist für mich ein großes Ärgernis, dass man dies bei den meisten Kopfhörerverstärkern auf dem Markt nicht vorfindet. Umso angenehmer, dass die Fernbedienung des HD-DAC 1 sehr funktional und übersichtlich gestaltet ist; vor allem die einzelnen Knöpfe für die verschiedenen Eingangsquellen und die "Random"- sowie "Repeat"-Funktion (bei Wiedergabe per USB-Stick) sorgen für ein flottes Handling. Das Display bietet trotz relativ kleiner Fläche die nötigsten Informationen, auch das Navigieren durch die Ordnerstrukturen bei der Wiedergabe über USB-Stick geht flott und intuitiv vonstatten. Schön auch, dass man das Display entweder in drei Helligkeitsstufen leuchten lassen oder komplett abschalten kann.

Kurzer Hinweis zur Wiedergabe per Front-USB: Sämtliche USB-Sticks werden bei mir problemlos unterstützt. Externe Festplatten dagegen nicht, was am NTFS-Dateisystem liegen dürfte - laut Bedienungsanleitung müssen die Datenträger im FAT-System formatiert sein. Abgespielt werden Audiodateien im mp3-, wma-, aac- und wav-Format - leider keine flac-Unterstützung.

Tja, und optisch ist der MARANTZ genauso wie auf den Bildern auch in natura ein echter Hingucker, was in erster Linie der stilsicher gestalteten Front mitsamt dem Display-Bullauge und den schicken Holzseitenteilen zu verdanken ist. Wirkt zwar auf Fotos häufig größer, als er ist, aber die Maße kann sich ja jeder vor Augen halten. Die fünf Kilo Gewicht unterstützen den grundsoliden Eindruck, ebenso das Anschlussfeld.

Fazit: Das gute Stück hat bei mir Bleiberecht, weil es meine Gerätekonfiguration klanglich voranbringt, praktikabel ist und auch optisch was hermacht.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

juerg7 schrieb am 30.08.2015 16:41
Als Kopfhörerverstärker gute Leistung und Ausstattung
Als Kopfhörerverstärker gute Leistung und Ausstattung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 05.02.2015 13:22
Super Schnelle Lieferung
Teste den Marantz HD-DAC1 und meine der DAC ist etwas besser als bei meinem Streammagic 6V2.

Was den Kopfhörere Verstärker angeht, da kann mein Yamaha AX 550 gut mithalten.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 03.02.2015 12:59
Preis Leistung in der Klasse ist Super
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Das Produkt, dass ich zunächst nur für den Kopfhörer (Beyerdynamic DT 880 Premium ) erworben habe, ist überzeugend gut. Im Einsatz zeigt sich ferner die Vielseitigkeit des Gerätes. Einhergehend mit einem neuen Marantz PM 8005 die ideale Ergänzung für einen für phantistischen Sound auch aus dem NAS!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Thomas K. schrieb am 18.01.2015 00:23
Ein Schnäppchen für den Gegenwert, den dieser DAC-Verstärker bietet.
Haptisch und Optisch ein echter Leckerbissen. Der HD-DAC1 bringt den typischen Marantz Haussound mit, was mir sehr gefällt. Beim wechseln eines Tracks klickt ein Relais, was manche als störend empfinden. Da ich das Gerät ausschließlich mit Kopfhörer betreibe, stört mich das wenig. In diesem Preissegment sind Sound, Ausstattung und Verarbeitung des Marantz HD-DAC1 schwer zu übertreffen und kann durchaus mit deutlich teureren Geräten konkurrieren. Mein Dank an Hifi-Regler für die unerwartet schnelle Lieferung.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 3 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 13.01.2015 12:14
Sehr guter DAC
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...