Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Marantz TT-15S1

Plattenspieler

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 1 Kunden
4 Sterne 1 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 2 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

4 von 7 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Walter S. schrieb am 26.10.2013 19:49
Überzeugt!!
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Die Kennzeichnung für die beiden Riemen sind nicht optimal. Der Richtige kann erst durch probieren ermittelt werden. Der Anschluss des Kabels an der Mittelachse fällt immer wieder ab. Ein besserer Stecker wäre gut. Es fehlt der Adapter für die Singe-Scheiben! Die Plattenklemme passt von der Qualität nicht zur Gesamtqualität des Plattenspielers.

Ansonsten würde ich den Plattenspieler weiter empfehlen. Mir gefällt er sehr gut. Bin begeistert

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

33 von 35 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 10.02.2012 22:53
sehr empfehlenswerter plattenspieler
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
an meinem marantz wackelt nichts, der tonarm läuft auch nach zwei umzügen präzise, das plattentellerlager ist praktisch spielfrei. was man durch "handauflegen" an vibrationen wahrnimmt, liegt gerade an der wahrnehmungsschwelle und ist gefühlte zehnerpotenzen unter dem, was einem britische leichtbaubastler sonst gerne als high-end verkaufen. Der Tonarm ist aufwendig und supersolide verarbeitet, optisch und haptisch das gegenteil vom plattgedrückten blechrohr, wie es auch gerne von der insel kommt. clearaudio halt. solide füsse mit höhenverstellung gibt es obendrein.

für guten gleichlauf sollte man die grundregeln beherzigen, nicht mit den fettfingerchen am riemen rumfummeln und regelmäßig entstauben. der motor brummt etwas, vielleicht das einzige echte manko. masseprobleme gibt es auch, ich hatte noch keinen plattenspieler ohne, aber gerade unlösbar waren die nicht... wenn gerade kein 50kilo-krell danebensteht, tut es auch ein heizkörper.

das mitgeliferte virtuoso-system war super, bis ich es kaputtgemacht habe. als ersatz kam erst ein dl-160 von denon, ein rückschritt in sachen grobdynamik, ein gewinn in sachen raum und eleganz. schwelgerisch aber etwas farbloser. hat mir zu wenig gekracht. jetzt läuft ein ortofon 2M bronze, der raum wird enger aber die kombi kann jetzt auch rocken und man hat wieder farbfernsehen. rückblickend war das virtuose der beste kompromiss und passt mit seiner ausgeglichenen art sehr gut zum grundcharakter, war sehr farbig und sehr fein. zum vermissen.

in anbetracht der soliden ausführung, des tonarmes und des mitgelieferten tonabnehmers, der ganz weit vorne spielt, bekommt man reellen gegenwert ohne voodoo. ausserdem sieht der dreher grossartig aus.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...