Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Musical Fidelity M6si

Vollverstärker

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 1 Kunde
4 Sterne niemand
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 1 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Moritz schrieb am 17.04.2017 13:27
Very Charming and just perfect!
Detailwertungen
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang
System: KEF 300, Quellen Sonos Connect über Cinche und Aries mini über USB. Raum ca. 15 qm. Testkontrahent Yamaha AS 1000 (nicht fair, kostet weniger als die Hälfte). Ich bin begeistert. Das Zusammenspiel aus den Regalboxen, dem USB DAC und dem Aries mini ist mehr als kongenial. Als traditioneller Yamaha Fan fasziniert mich die Darstellung von feinen Musikdetails. Im direkten Vergleich ist der Yamaha Sound relativ holografisch und dadurch relativdünn in den Mitten. Der Musik Fidelity wärmer und manche Details bleiben weit im Hintergrund, jedoch manche nicht. Über den Aries mini und USB klingt die Musik sehr gut aus und viele Details werden harmonisch dargestellt. Einen störenden Mangel an Details konnte ich nicht feststellen!Vielmehr hört die Musik sich einfach richtig an ... so wie vielleicht vom Musiker gemeint. Über Cinche bzw. dem Sonos ist die Musik weniger detailiert und klingt weniger aus, jedoch hört sie sich weiterhin sehr gut undrichtig an. Z.B. Parov Stelar habe ich so noch nicht gehört. Klassik ist auch toll. Lang Lang New York Rhapsody ... toll wie die Hintergrundgeräusche in "Our Town" dargestellt werden. Guitaren kommen gut. Faszinierend ist der Bass vom Music Fidelity. Er gibt den KEF R300 genau die richtige Dosis an Volumen und Kraft wenn nötig. Der Yamaha war hier im Vergleich dünn, der Maximalpunch härter undweniger passend. Der Musik Fidelity gefiel mir an grösseren Standboxen in einem grösserem Raum nicht (zuviel Volumen). Hier in diesem Setup aber einfach perfekt. Die Austattung mit Phono und USB Eingang finde ich vernünftig. Ein Kopfhörer Eingang sollte ruhig eigenen Verstärkern vorbehalten bleiben. Über Sinn oder Unsinn von High Resolution Musik will ich mich hier nicht äussern. Lediglich USB und nicht optisch oder Coaxial anzubieten finde ich auch noch ok (high res kommt für gewöhnlich über USB und andere Quellen mit optisch oder coaxialem Ausgangspielen keine high res). Jedoch die maximale Datenrate auf 24bit 96khz zu beschränken inkonsequent. Die meisten Files kommenmit 24bit 96khz. Trotzdemwäre eine DSD Unterstützung und bis 32bit 384khz PCM nicht verkehrt gewesenund wenn es nur zum Ausprobieren ist. Der Aries mini konvertiert zum Glück besagte Auflösungen runter und solche Auflöungen sind ja eher exotisch. Der Music Fidelity ist in meinem vorhandem Setup einfach ein Traum. Einfach musikalisch! :)). Und die Anlage sieht toll aus! Stylischer Verstärker plus 'ein' weisser kleiner Würfel. Ausprobieren lohnt sich!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...