Erfahrungen und Bewertung von Kunden für NAD C 275 BEE

Stereo-Endverstärker

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 7 Kunden
4 Sterne 2 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 9 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

Ralf schrieb am 04.02.2016 22:37
Hochwertiges Kraftwerk mit zeitlosem Stil !
Detailwertungen
Ausstattung
Verarbeitung
Bedienung
Preis / Leistung
Anschlüsse
Klang
Tolle Endstufe mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis. Druckvoll und in guter Harminie mit der NAD Vorsufe C165BEE zu betreiben. Bringt meine B&W CM9 wie gewünscht ordentlich in Schwung. Riedsige Leistungsreserven - vor allem im Dauerbetrieb - und vor allem auch super Klang schon bei geringen Lautstärken, wie Sie in Wohnräumen vorherrschen. Auch "alte Tonträger" wie meine Vinyls, die sich auf meinem Thorens TD320 mit Ortophon MC-System drehen, als auch die Cassetten, die über mein Nakamichi-Deck laufen, werden zu neuen Klanghöhen gebracht und es wird Leben eingehaucht. Ganz zu schweigen von CD und DVD-Wiedergaben und der TV-Übertragung und PC-Betrieb über den V90 DAC D/A-Wandler von Mucical Fidelity. Ich bin begeistert!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

Anonym schrieb am 14.05.2015 14:24
Klasse Verstärker.
 Ein Verstärker der überzeugt. Für alle Musik-Fans ohne wenn und aber zu empfehlen!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 03.05.2015 23:25
NAD was ich schon seit meiner Kindheit kenne..
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
 Habe mir 2wei C275 Bee hier bei HiFi-Regler gekauft,(nicht das 1rste mal) hier kann mal ohne Bedenken kaufen.

Zu den NAD´s, ich befeuere 2wei N....nuVero 14 mit 2wei Nad c275BEE je  als mono Block, die Endstufen machen  was sie sollen, tolle neutrale Musikwiedergabe an die LS. Was man beachten sollte, die Dinger werden richtig "Heiß" auch bei geringer Lautstärke.....(Lach*) die Heizung ist  im Winter nicht nötig. Ich wünsche allen Käufer der NAD C275 viel Freude!!!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

stefdech schrieb am 02.05.2015 20:38
Traumhafte Endstufe zum fairen Preis
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Nachdem ich meine Yamaha-Endstufe an meinen, zugegeben nicht leichten Infinity Kappa 8 geschrottet habe, war ich auf der Suche nach einer geeigneten Verstärkung.Nach 1 Woche Laufzeit kann ich nur sagen...Hut ab...und das meine ich in allen Bereiche und vor allen Dingen im Zusammenspiel mit meinen LS...Ein Freund, der nicht unbedingt ein Freund großer Worte ist, sagte nur, Deine Anlage klingt jetzt, als wenn jemand mit dem Kärcher gereinigt hätte...ein besseres Kompliment kann man nicht geben
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

J.Saller schrieb am 10.01.2015 16:04
Endstufe von NAD
Bediene meine Front Speaker (NuVero 14) mit der NAD C 275BEE. Meines Erachtens bin ich damit vollstes zufrieden und empfehle den Kauf einer Endstufe von NAD gerne weiter. Bei Fragen und Interesse gerne Nachricht unter PN.
Einen großen Dank für die gute Abwicklung übers Internet an HiFi Regler!
Grüße aus Neckarwestheim J.Saller
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Dieter H. schrieb am 16.10.2014 11:06
leistungshungrige Nubert NuVero14 endlich im Griff
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
nach einigen Tests mit "schwächeren" Endstufen, sowie meinem AVR-X4000 von Denon, der deutlich zu schwachbrüstig ist,  habe ich für meine Nubert NuVero 14 nun eine NAD - die mir auch von Nubert explizit empfohlen wurde - zugelegt und die Nubert fühlen sich nun sichtlich gut aufgehoben. Der gesamte Bassbereich ist nun auch bei höheren Pegeln extrem straff, sauberst definiert und extrem tiefgehend.... Mitten und Höhen haben an Transparenz, die Räumlichkeit sogar um 2 Stufen zugelegt. Sollte es mein Budget erlauben werde ich meinen Sahnestücken demnächst ein Brüderchen der NAD gönnen und diese dann im Bridge Mode als Monoblöcke pro Kanal betreiben, bin gespannt ob es noch besser werden kann.......
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

3 von 3 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Bernd S. schrieb am 04.01.2014 14:26
High End zum Sparpreis
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Hallo,

Anfang des Jahres kaufte ich mir die erste Endstufe für meine Leistungshungrigen Nuvero 11.
Ende des Jahre die zweite Endstufe.
Nun befeure ich die Nuvero im Bridge Modus (zwei Endstufen und 2 Boxen)
Die Dynamik und das Abbilden des ganzen Spektrums nahm nochmal deutlich zu !
Die Endstufe ist super wie der Service von Hifi-Regler !
Meine Vorliebe ist die Detailtreue Wiedergabe von Musik schwerpunkt Linearität und Dynamik sowie die  Räumliche Abbildung und das wiedergeben kleinster Details.
(Bitte nicht vergessen , alles ist  natürlich nur möglich bei einen Optimierten Raum )
High End zum Sparpreis !!!
MfG
B.Schalkau

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

8 von 8 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 03.09.2013 11:51
Eine erstaunliche Endstufe
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Ich betreibe die C 275 BEE seit einigen Tagen an einem Denon 3313 Surroundreciever, der nur als Vorverstärker dient. Ursprünglich war mein Plan die Audyssey Funktionalität, die ich sehr schätze, auch für den Stereobetrieb zu nutzen.
Die NAD ersetzt bei mir eine altehrwürdige Rotel  RB 981 Stereoplay Edition. DIese hatte ich im Bi-amping  Betrieb als Hochton-Antrieb in Benutzung. Der Tiefton wurde aus dem Denon gespeist.

Mit der neuen Endstufe sieht die Sache nun völlig anders aus. Ich erkenne meine Tannoy Turnberry HE nicht wieder.

Als erstes hab ich erstmal sämtliche EQ EInstellungen resettet, Affengriff ->Werkseinstellungen.
Die NAD übernimt jetzt das volle Spektrum, aus Bi-Amping wurde Bi-Wireing. Die sehr guten LS Klemmen sind doppelt vorhanden, also ist das Bi-Amping Viablue SC-4  Kabel weiterhin ohne irgendwelche Umstände weiterzuverwenden.

Die NAD spielt so grandios druckvoll und hält trotzdem den vormals leicht unkontourierten Bass in eiserner Hand. Schub gibts ohne Ende, die Tannoys sind halt sehr Wirkungsgradstark, trotzdem profitieren sie scheinbar von der unglaublichen Kontrolle der bärenstarken 275.
Und eben diese Kontrolle findet man genauso im Mittel-Hochton. Wo andere gute Verstärker anfangen weh zu tun, bleibt die NAD geschmeidig, ohne Zurückhaltung zu üben. Die leicht stimmbetonte Abstimmung der Turnberry wird gemildert, das gesamte Klangbild ist nun wesentlich stimmiger. Korrekt und schön. Die Bühnen Abbildung und Tiefenstaffelung ist sensationell und ich begeife erst jetzt das Potential meiner wirklich überragend spielfreudigen Turnberries.

Einziger kleiner Kritikpunkt: auch im Leerlauf wird das Gerät recht warm.

Die NAD ist kein hochedeler schnick schnack High-end Vertreter, aber gradlinig und ehrlich und absolut audiophil! In der Preisklasse wohl nahezu unschlagbar.

Stark!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

7 von 7 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Dirk P. schrieb am 29.12.2012 18:35
Sehr gutes Gerät. Bei Einsatz zweier Endstufen (Bi-Amping) genial
Zunächst als Einzelendstufe gemeinsam mit dem NAD C165 betrieben, eröffnet der Anschluss eines weiteren NAD C 275 BEE neue Klangwelten.
Der beim Betrieb einer Endstufe bereits gute Klang wird so zu einem brillianten örtlichen und absolut dynamischem Klangbild verfeinert. Dies ist (die entsprechende Kabelinfrastruktur vorausgesetzt) preiswertes High End.
Einsplus auch für die entsprechende Beratung an das Regler Team.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Apostolos Pfingst am 09.06.2014 15:37:

undefined