Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Musical Fidelity M3i + KEF R300

Integrierter Vollverstärker im Set mit 3-Wege-Regallautsprechern
Zum Sonderpreis - solange Vorrat reicht

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 7 Kunden
4 Sterne niemand
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 7 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Erik N. schrieb am 30.05.2014 11:35
Schöner LS !
Detailwertungen
Abbildung
Neutralität
Feinauflösung / Detailtreue
Räumlichkeit
Natürlichkeit
Dynamik
Pegelfestigkeit
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung
Preis / Leistung
Überwiegend super LS mit, für diese Größe, erstaunlichen Tiefbassfähigkeiten ! Erstklassischer räumlicher Klang und super verarbeitet. Trotzdem hätten 1000Euro pro Paar auch gereicht.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

7 von 8 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Julius Z. schrieb am 24.01.2014 19:21
Kompakte Klangwunder - ich bin glücklich!
Obwohl ich eigentlich auf der Suche nach Standlautsprechern war, habe ich den KEF R300 eine Chance gegeben und mir diese in hochglanzschwarz bestellt - und sie haben mich überzeugt. Aktuell spielen die Lautsprecher noch an einem 5.1 - Reciever, was sich aber bald ändern wird. Als passende Stereovollverstärker wurden mir von den HiFi-Regler Experten der Creek Evolution 50A oder der Musical Fidelity M3i ans Herz gelegt.

Aber nun möchte ich nach einiger Einspielzeit ein Fazit zu den Lautsprechern ziehen:

Die KEF R300 machen bereits beim Auspacken Spaß - der Lautsprecher ist klasse verarbeitet und macht einen sehr wertigen Eindruck. Die mitgelieferten Abdeckungen haften mit eingelassenen Magnete an der Front - sollte man die Lautsprecher also ohne Abdeckung betreiben wollen wird die Optik nicht durch Löcher oder Befestigungen gestört. Neben den Lautsprechern und einem kleinen Handbuch mit Garantiekarte werden noch Schaumstoffpropfen für die rückseitigen Bassreflexöffnungen mitgeliefert. Diese Dämpfen bei schwierigen Aufstellverhältnissen den Bassbereich und lassen so eine noch flexiblere Aufstellung zu.

Erstaunlich gut kommen die Kompakten mit vielen verschiedenen Arten von Musik klar - sowohl elektronische Musik von Parov Stelar, HipHop von Eminem oder SingerSongwriter Stücke von Ben Howard meistert das Paar mit Bravur! Am meisten begeistert mich die Bühne bzw. die Räumlichkeit die präsentiert wird. Mit geschlossenen Augen möchte ich ab und zu meinen ich wäre mittendrin. Die Gitarrenklänge oder auch jazzigeres ist kein Vergleich zu meinen vorherigen Lautsprechern - hier wird vollkommen authentisch und realitätsgeträu wiedergegeben.

Meine Befürchtung, dass die Lautsprecher auf Grund ihrer im Bassbereich etwas schwach dastehen, hat sich auch als vollkommen unbegründet herausgestellt - hier wird bei Bedarf einiges geboten!

Und wenn es mal etwas lauter werden sollte - kein Problem! Die R300 klingen immer noch recht unbeeindruckt und spielen souverän trotz gehobener Lautstärke.

Daher von mir eine klare Kaufempfehlung!

Auch HiFi Regler verdient für die freundliche Kommunikation und die schnelle Lieferung ein dickes Lob.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

1 von 1 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Axel G. schrieb am 24.10.2013 13:13
In den Schatten gestellt ...

Der R300 ist meine erste Begegnung mit der Firma KEF. Ich kann nur sagen, dass diese Regallautsprecher meine bisherigen, etwa gleich großen Boxen eines anderen Herstellers (Preis damals gut 1000 DM) in jeder Hinsicht in den Schatten stellen. Danke an das Team von "hifi-regler" für diese Empfehlung, die wunderbar zu meinem Verstärker passt.

 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

2 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Andre W. schrieb am 12.12.2012 12:23
Super Regalbox, wenn eine Standbox nicht in frage kommt.
 Da eine Standbox aus optischen Gründen in unserem Wohnzimmer keine Option war, stellt die kef 300 als 3-Wege Box eine
tolle Alternative dar. Selbst im Tieftonbereich erfüllt sie bei gut 30 qm Raumgröße hohe Erwartungen.Die klare Abbildung von
Dialogen sowie der allgemeinen Sprachverständlichkeit lassen ebenfalls keine Wünsche offen.
Wir nutzen diesen Lautsprecher sowohl im Stereo- als auch im Surround-Betrieb und sind sehr zufrieden.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

7 von 8 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Oliver S. schrieb am 06.05.2012 12:28
Preisleistungswunder
Detailwertungen
Abbildung
Neutralität
Feinauflösung / Detailtreue
Räumlichkeit
Natürlichkeit
Dynamik
Pegelfestigkeit
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung
Preis / Leistung
In Sachen Präzision und Detailtreue in dieser Preisklasse absolut einzigartig.
Nach 8 Jahren Dynaudio Standlautsprecher
eine echte Überraschung aus so wenig Lautsprechervolumen solch einen Klang zu zaubern.
 Absolutes Highlight.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 6 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Pietro M. schrieb am 05.01.2012 11:00
Einfach Klasse ....
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Ich bin überzufrieden, nicht nur mit dem Verstärker an sich der ja absolut klasse ist (in Verbindung mit den Dynaudio Focus 110) aber genauso viel mit der Top Beratung und den Preisen die mir die Hifi-Regler Mitarbeiter angeboten haben. Weiter so!

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

28 von 28 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 01.01.2012 19:52
Viel und guter Klang für's Geld
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Der M3i überrascht und überzeugt vom ersten Eindruck an. Schon beim Auspacken kommt Freude auf durch persönliche Botschaften vom Firmengründer - Samt Umhüllung und weißen Handschuhen. Die Verarbeitung ist einfach perfekt. Keine Schrauben sind sichtbar, die Frontplatte ist aus ca 2 cm dickem, solidem Metall. Sehr wertig ! Kein Standby - nach 5 Sekunden schaltet das "ON"-LED von rot auf blau. Das durchschalten der Eingänge geschieht lautlos und weich. Der Klang überrascht mit Größe, Kraft und Durchzeichnung, die weit über dem Durchschnitts-Verstärkern dieser Klasse und Leistung liegen. Das Schöne ist, dass der Ton gleich voll da ist auch bei sehr geringem Pegel, etwas gewöhnungsbedürftig war für mich allerdings die ungeheure Macht der Klangfülle in der 11 oder 11 Uhr Stellung. Über Mittel Stellung bin ich bisher noch nicht hinaus gekommen. Dabei klingt AC/DC bei Hells Bells bereits in Konzert Lautstärke mit grandioser Räumlichkeit. Ganz links aussen die Riffs aus den Marshall amps, glas klar und mittig tönen die Kirchen Glocken, um plötzlich mit den Drums und Bässen zusammen zu verschmelzen. Muss man gehört haben. Überhaupt Rock Musik. TEJAS von ZZ Top etwa die Gitarren stehen übergross im Raum gemeißelt dar. New Order oder überhaupt Techno, riesige Bühne toller Bass und satter Sound machen 1LIVE zum Genuss (Clubbing oder Klaus Fiehe). Doch auch sanftere Töne, Jazz oder Klassik kommen in voller Klangfarben-Pracht daher.
Was es nicht gibt ist  zusätzlicher Zuckerguss obendrauf oder abgemilderte Dissonanzen bei der Aufnahme, statt dessen gibt es aber durchaus Sanftheit und Flexibilität in der ObertonWiedergabe
Insgesamt ist es ein typisches Musical Fidelity Produkt mit HiFideler Klangtreue, Dynamik und Frische, die reichlich Freude aufkommen lässt und nach einer gr0ßzügig bemessenen Einspiel/Eingewöhnungszeit immer überzeugender und begeisternder erscheint. Nix für audiophile Genuss Menschen, eher für echte Musik Liebhaber, die wirklich wissen wollen was auf der Aufnahme zu hören ist, auch wenn Andere scheinbar anmutiger oder kultivierter klingen mögen. Auf die Dauer ist mir das ehrlichere Getreue einer Aufnahme wichtiger als HiFideler Schnick Schnack und übermässiger Wohlklang...
Wer das mag wird hier glücklich, aber sicher nicht Jedermann.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentare ausblenden
Kommentar von Andreas T. am 22.01.2012 11:27:

Danke für den gelungenen Bericht, kann ich aus einer gestern gehörten Demo nur voll unterstreichen.

Interessant wäre noch welche Lautsprecher verwendet werden.

lg andreas

Kommentar von Klaus Mollenhauer am 23.02.2012 22:25:

Lautsprecher sind Sonus Faber Toys auf Empire Stands mit 2 Subwoofern von MJ acoustics (10 Zoll Downfiring),
Der Verstärker gefällt mir immer besser, vor allem nachdem ich  die HAMA Strippen mit Silent Wire Nf  7 ersetzt habe ist der Oberton feiner und weniger harsch (je nach Aufnahme natürlich). Zuspieler PRIMARE CDi 10 und DUAL 701 mit Sumiko EVO III BPS - V-LPS , V-DAc und V-PSU..- komplette Musical fFdelity V-Serie (demnächst evtl M DAC). Raumgröße ca 25 quadratmeter. Satter Klang ! Unmöglich voll auszufahren !

">Musical Fidelity M3i + KEF R300