Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Yamaha Y1AC 1000

Stereoanlage bestehend aus Stereo-Verstärker und CD-Player

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 4 Kunden
4 Sterne 3 Kunden
3 Sterne niemand
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 7 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

0 von 2 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Matthias S. schrieb am 01.12.2012 11:29
Yamaha A-S1000
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Habe z.Zt. erst einmal "Hilfsboxen" angeschlossen, aber was ich jetzt schon höre, ist erstklassig; werde mir in den nächsten Wochen noch einige LS anhören und dann endgültig über das setup entscheiden; das Handling der Anlage und die Verarbeitung sind absolute Klasse, das "Retro Design" und die Wertigkeit der Bedienelemente heben sich gut von dem modernen digitalen
"Gefummel" andrer Hi-Fi Systeme ab, die Anschlüsse für LS usw. sind eine Klasse für sich, plane in weiteren Schritten noch einen System Tuner und einen Plattenspieler nachzurüsten,  Dank and das HI-FI Regler Team !
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

Josef S. schrieb am 17.12.2011 12:28
sehr empfehlenswert
saubere Verarbeitung, ein Hörerlebnis, Spitzenklasse
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

4 von 4 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 14.12.2011 13:06
Diese Kombi ist einfach zu empfehlen!
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
 Ich besitze die Kombi aus Yamaha A-S 1000 und CD-S1000 seit einer Woche. Dazu kann ich nur sagen, diese Kombi ist absolut ihr Geld wert. Aber erstmal zur Vorgeschichte: Ich besaß einen Technics SU-VX 600 mit irgendeinem Sony CD-Spieler. Schon diese Kombi zauberte einen tollen Klang, in Verbindung mit meinen Nuline 32.

Aber ich dachte mir, es wird langsam Zeit für was Neues. Daher suchte ich im Internet nach allmöglichen Herstellern, Onkyo, Denon, NAD etc. Aber wirklich kein Gerät von allen sprach mich irgendwie an, sie gefielen mir einfach nicht. Durch Zufall bin ich dann auf diese Yamaha-Kombi gestoßen und ich verliebte mich auf dem ersten Blick! Kurz im Internet recherchiert und alle waren zufrieden mit den Geräten und die Tests schrieben auch nichts schlechtes (obwohl man diesen Tests nur bedingt vertrauen kann). Da für mich der Aufpreis zum 2000er Modell nicht lohnt, hab ich mir die 1000er geholt, vorallem wegen dem symmetrischem Aufbau und den Holzwangen.

Als die Geräte da waren, packte ich sie aus und ich staunte erstmal nicht schlecht. Auf dem ersten Blick sah alles wirklich sehr gut verarbeitet aus. Als erstes hob ich den 22KG Bolide in mein Hifi-Rack und schaute mir das Gerät von nahem an. Und was soll ich sagen? Der erste Blick täuscht nie :-) Alles perfekt und solide verarbeitet, so wie es sich für ein Produkt gehört, welches um die 1000 Euro kostet, ist ja auch nicht wenig Geld! Alles angeschlossen und ich drücke die Powerschalter nach oben "Klack" machts, öffnete das CD-fach und staune: Flüsterleise und wie auf Federn gelagert, gleitet das CD-Fach heraus. Gut, erstmal ne CD eingelegt und gelauscht. Nebenbei bemerkt, der Volumeregler lässt sich schön drehen, auch mit einem gewissem Wiederstand, so wie es mir gefällt. Allgemein haben beide Geräte und auch die Fernbedienungen eine extrem gute Anfassqualität (Wenn eine Taste gedrückt wird, fühlt es sich nicht an wie Pudding).

Erste Töne: Bass ist da, aber die Höhen sind total überzogen und schrill und kaum Mitten da. Ich war enttäuscht! Ich muss doch wohl nicht die Geräte zurückschicken? Da habe ich von Yamaha schon was besseres erwartet. Also gut erstmal Ruhe bewahren, einen Kaffee trinken und schauen ob ich nicht was falsch angeschlossen habe. Alles passt. Na gut, dann recherchierte ich wieder im Internet, woran kann das liegen? Da ich meine Nulines mit dem ATM-Modul betreibe, musste ich den Jumper umsteckern, der das Eingangssignal um -10db absenkt, also war der Yammi mit dem zu hohen Eingangssignal überlastet und verzerrte. Und jetzt absolut kristallklarer Klang, ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, es klingt alles natürlich und auch eine sehr schöne Tiefenstaffelung ist da, also man hört wirklich alles so wie es aufgenommen ist. Es macht unheimlich Spaß zu lauschen, mir fällts da immer schwer, sich loszureißen! 

Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit der Kombi, sind fantastische Geräte, bei denen alles stimmt. Klang und auch Optik, Anfassqualität... Ein kleines Manko muss ich hier aber dennoch erwähnen: Der Yammi ist nicht so leistungsstark wie der alte Technics, das kann täuschen, ist aber so mein Gefühl. Es kommt mir halt so vor. Und wozu man das Main Direct gebrauchen kann, ist mir auch schleierhaft. Ich habe versehentlich mal drauf geschaltet und es brüllte los... :-) Wenn man bei diesem Eingang wenigstens mit dem Lautstärkeregler steuern könnte, wärs schon nicht schlecht, ansonsten sinnfrei?

In diesem Sinne bedanke ich mich fürs lesen, wenn es überhaupt jemand liest!? Und freue mich, wenn ich vielleicht dem einen oder anderen helfen konnte.



Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Michael K. am 10.01.2012 21:56:

Hallo Anonym,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

Zur Sache:

Mit Main Direct ist die Endstufe gemeint. Ist auch nur bei hochwertigen Geräten sinnvoll.
Da ja alles mit dem Englischen beschrieben ist, wird es nicht jedem sofort klar was gemeint ist.
Integrated Amplifier entspricht Vollverstärker. Dieser ist in Vor- und Endstufe aufgeteilt.
An dem besagten Eingang ist die interne Vorstufe nicht "vorgeschaltet" deshalb ist der Volume/Lautstärkeregler nicht aktiv. Mit jedem Vorverstärker, der sinnvollerweise besser sein soll, kann man die Endstufe betreiben. d.h. der Yammi dient als Endverstärker.
Gruß Michael


2 von 3 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Michael K. schrieb am 11.02.2011 13:15
nobel, für fortgeschrittene Stereo Liebhaber
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Ich kann die o.g. Bewertungen bestätigen. Ich besitze ebenso den CD S1000.
Diese Geräte sind eben auf "Natural Sound" getrimmt. Mein alter Harmann (HK 6500 von `89) hatte sich auch bewährt. Ist aber etwas "wärmer". Als Boxen dienen die ACR RP 200 von `91(über 2000 DM o. Gehäuse). Kennt heute kaum jemand. Hervorzuheben sind die Magnetostaten für Hoch- und Mittelton. Der Mitteltöner, Fostex FT 21 RP ist für Stimmen ideal. Der kompensiert den einen oder anderen Mangel. Einfach im Net nach ACR Isostatic ausschauhalten. Für neue LS empfehle ich ein vierstelliges Budget je LS. Das ist es Wert.

Michael K.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

12 von 22 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Karsten B. schrieb am 19.11.2010 07:45
Ein solider Verstärker, ohne jeden Schnickschnack, der aber Ber
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Der Klang ist OK, aber nicht überragend. Die Ausstattung ist eher sehr puristisch. Das macht den Verstärker einerseits sympathisch bei der Bedienung (einfacher geht's kaum), andererseits fehlen gerade im Bereich der Ein-und Ausgänge  zeitgemäße Unterstützungsmöglichkeiten. Die Verarbeitung ist gut, der Eindruck von Wertigkeit ist gelungen und gerechtfertigt. Das Gewicht ist ebenfalls beeindruckend (relativ schwer) und hat mich beim Blick auf die Abmasse eher überrascht.

Alles in allem ein solider, guter Hifi-Verstärker, der tatsächlich so auch in den 80-iger Jahren in den Regalen hätte stehen können.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

14 von 18 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Steffen R. schrieb am 30.10.2010 14:17
Fazit zum Yamaha A - S 1000 :- ) :- )
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung

Das gute Stück ziert nun schon einige Tage mein Wohnzimmer. Ich erfreue mich immer noch an der sehr guten Qualität . Sowohl von der klanglichen Leistung, wie auch von der Materialanmutung und Haptik bin ich sehr beeindruckt.
Die bewusste Einfachheit in der Bedienung und auch die spartanische Ausstattung mit Bedienelementen kommen mir persönlich sehr entgegen.
Habe, seitdem ich dieses Gerät besitze, wieder richtige Freude am Musikhören.
Wie in anderen Bewertungen aus dem Internet schon erwähnt, mag dieser Verstärker hochwertige Quellen. Wenn man das beachtet wird der Hörgenuss noch lange ein solcher bleiben.

viel Spass :-).

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

14 von 33 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Matthias R. schrieb am 17.10.2010 15:47
Gut - aber mehr, leider nicht
Detailwertungen
Klang
Ausstattung
Verarbeitung
Anschlüsse
Bedienung
Preis / Leistung
Als erstes muss ich sagen das die Optik sehr ansprechend ist.
Leider waren an meinem Gerät die Seitenteile nicht richtig montiert. Die eine Seite ragte über das Gehäuse. Die schraube saß auch nicht mittig, es viel stark auf.

So etwas sollte nicht passieren und bei der Endkontrolle bei Yamaha (Malaysia) schon aufallen.

Ansonsten ist optisch alles prima.

Klanglich war ich nicht ganz so begeistert.
  • Der Bass ist mächtig teilweise etwas viel und dadurch manchmal unsauber.
  • Die Höhen sind etwas zurückhaltend, so das ich sie etwas reindrehen musste, dann war es aber auch ganz gut.
  • Die Mitten sind leider nicht regelbar?!? Wieso eigentlich nicht? Denn gerade das war das große Defizit, mir hat etwas gefehlt, was ich nicht richtig einordnen konnte. Es war alles da, aber irgendwie klingt es nicht rund.
Gerade bei Stimmen hört sich der Yamaha nicht zufriedenstellend an, denn gerade dort fällt so etwas besonders stark auf.

Ich habe die Möglichkeit Verstärker direkt zu Testen und miteinander zu vergleichen. Per Umschaltbox kann man so richtig eingestellt sehr gut Unterschiede heraushören.

Wenn man noch keinen Verstärker hat und ihn nicht vergleichen kann, denke ich, kann man schon ganz zufrieden mit dem Yamaha sein.

Erstrecht für den Preis!



Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Pedro de la rosa am 18.10.2010 15:38:

Die falsch montierten Seitenteile kommen garantiert nicht so von Yamaha sondern eher vom Internetanbieter, der gerne mal auf Ware umbaut, um passende Seitenteile da zu haben! Wer mit dem Klang nicht zufrieden ist, sollte sich Ger