Erfahrungen und Bewertung von Kunden für Yamaha YSP-2200 (schwarz)

Digitaler Soundprojektor
Auspackgerät in einwandfreiem Zustand

So wurde das Produkt bisher bewertet:

5 Sterne 3 Kunden
4 Sterne 2 Kunden
3 Sterne 1 Kunden
2 Sterne niemand
1 Sterne niemand
(Durchschnittswert aus 6 Bewertungen)

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

zurück Bewertung schreiben

2 von 6 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Andreas K. schrieb am 16.03.2011 15:09
Gut genug
Detailwertungen
Design
Abbildung
Funktionalität
Neutralität
Feinauflösung / Detailtreue
Räumlichkeit
Praxistauglichkeit
Natürlichkeit
Aufgeräumtheit
Dynamik
Preis / Leistung
Pegelfestigkeit
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung
Das surround effect war nich ueberzeugend mit dem Intellibeam setup, wurde aber verbessert nach dem manuellen setup.
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Anonym am 17.03.2011 15:37:

Hallo,
für mich wäre wichtig ob sich die Sprache verbessert (Deutlichkeit) TV Gerät Toshiba.

Wolfgang

13 von 13 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 14.03.2011 19:12
Nach zeitraubender Einstellung gut
Detailwertungen
Design
Abbildung
Funktionalität
Neutralität
Feinauflösung / Detailtreue
Handhabbarkeit
Räumlichkeit
Praxistauglichkeit
Natürlichkeit
Aufgeräumtheit
Dynamik
Preis / Leistung
Pegelfestigkeit
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung

Einfach enorm was aus diesem "Riegel" incl. des Subwoofers an Sound heraus kommt. Natürlich kein HIFI. Der Anschluß gelingt schnell. Es muß kein zusätzlicher Verstärker untergebracht werden. Ein Handbuch in Papierform wäre auf Grund der vielen (notwendigen) Einstellmöglichkeiten wünschenswert und das ist genau das Thema. Das automatische Soundsetup war für meine Zimmerverhältnisse unbrauchbar, keine Spur von Surround. Für das manuelle Setup habe ich ein paar Stunden investiert. Zimmerlänge und -breite, Abstand zum Projector, Winkel, Lautstärken usw. eingeben bzw. einstellen und danach noch fein justieren ist sehr zeitaufwendig. Der Erfolg ist hörbarer 5.1 Sound (besser als 7.1) auf begrenztem Raum. Für den Kanal hinten rechts muß ich leider ein Küchentablett auf die Couchlehne stellen. Für die Einstellungen stehen 3 Speicherplätze zur Verfügung, die jedoch in ihrer Benennung nicht geändert werden können. Zu bedenken ist ebenfalls, daß kein mobiler Gegenstand (z.B. ein weiterer Zuschauer/-hörer) die Soundstrahlen behindern darf. Klanglich eine Bereicherung auch bei normalen Sendungen.
Lob an hifi-regler für die schnelle Lieferung, trotz Vorkasse.
 
Fazit: Gute Alternative, für alle die keine 5 oder 7 Lautsprecher im Zimmer verteilen möchten, obwohl dies die robustere Lösung wäre.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentar ausblenden
Kommentar von Anonym am 30.03.2013 22:16:

Ergänzung zu meiner Bewertung:
Die HDMI Anschlüsse, insbesondere vom TV-Receiver (in meinem Fall t-home), sollten direkt am Fernseher angeschlossen werden, da über den "Umweg" über den YSP-2200 sichtbare Qualitätsverluste bei analogen Sendern (rbb, rtl, vox usw.) entstehen.

10 von 10 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Hans-Peter D. schrieb am 11.03.2011 14:47
EMPFEHLUNG für Yamaha YSP-2200 Soundprozessor
Zuerst einmal zu HIFI-Regler: Super Kontakt, schnelle Lieferung und Top-Preis! Zum Gerät: Sehr gute Verpackung, Schnellanleitung gedruckt, ausführliches Manual auf CD, wertige Verarbeitung, Klang ist absolut o. k. Die Installation verlief nach anfänglichen Schwierigkeiten (Samsung TV, Comag HD-SAT Receiver) ziemlich einfach. Es gibt halt zig verschiedene Anschlussmöglichkeiten, welche probiert werden können. Ein HDMI-Kabel ist nicht beigelegt und sollte ggf. mitbestellt werden. Ansonsten sind alle Strippen vorhanden, superdicke Kabel zum Subwoofer sind aufgrund der eher kleinen Anschlussklemmen nicht möglich. Die beigelegten reichen mir bisher aus. Vom Surround sollte man nicht zuviel erwarten, die Effekte sind hörbar, aber eher zurückhaltend. Ggf. ist das Ganze mit einer manuellen Abstimmung noch zu optimieren. Fazit: Ich würde mir das Teil auf jeden Fall wieder kaufen!
Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

15 von 15 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 14.01.2011 16:02
Rundum: "Daumen hoch"
Detailwertungen
Design
Abbildung
Neutralität
Funktionalität
Feinauflösung / Detailtreue
Handhabbarkeit
Räumlichkeit
Praxistauglichkeit
Natürlichkeit
Aufgeräumtheit
Dynamik
Pegelfestigkeit
Preis / Leistung
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung

Kaum zu glauben, was aus diesem kleinen Ding alles rauskommt.
Die Aussage "Zu wenig Bass" des Vorredners kann ich nicht teilen. Es gibt zwei Einstellungen der Basslautstärke.
Wenn man beide hochdreht, rumst dass schon ordentlich (Für die meisten Wohnzimmer eher schon viel zu viel).
Schwierig ist nur die Einrichtung. Bis der optimale Klang aus der Kiste kommt, wachsen schon ein paar graue Haare.
(Vor allem bei der manuellen Kalibrierung) Automatisches Setuo war bei mir voll für den Eimer... Manuell passt.

Insgesamt kann man die Anlage weiterempfehlen.

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...

19 von 25 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 11.01.2011 13:06
Für das Geld zu wenig.
Detailwertungen
Design
Abbildung
Neutralität
Funktionalität
Handhabbarkeit
Räumlichkeit
Praxistauglichkeit
Aufgeräumtheit
Dynamik
Pegelfestigkeit
Preis / Leistung
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung

Also ich bin seit 2 Tagen im Besitz der YSP-2200 und ich bin schon ein wenig enttäuscht.

Nach der automatischen Einmessung des Systems war von Surround nicht die Spur zu hören.
Gut das man aber zu mindest auch manuell nachbesseren kann. Nach dieser einstellung, war zu mindest schon Surroundsound hörbar. (Nur ca. 50 cm +- auf den fokkussierten Sitzpunkt).
Generell wäre ich mit dem Klang der Anlage sehr zufrieden, vor allem bei Filmen. Die Dialoge sind gut verständlich und die
Effekte kommen gut rüber.
RIESIGES MANKO:  DER SUBWOOFER !!
Eigentlich eine Frechheit von Yamaha so etwas diesem System beizulegen.
Ich war zwar schon gefasst auf wenig Bass, da es sich um einen passiven Woofer handelt. Aber nichts ist dann doch zu wenig (Trotz Sub auf voller Lautstärke)! Lediglich wenn man die Anlage fast bis Anschlag aufdreht, ist etwas zu hören.
Und das obwohl bei Filmen (wofür dieses System eigentlich ausgelegt ist) der Bass meiner Meinung nach sehr wichtig ist.
Bei Musik ist das System dann total blechern, was auch wiederum durch den fehlenden Sub zustande kommt.
Mein System geht wieder zurück.
Fazit
Surround: i.O.
Bass: Setzen 6.   -> Kein ausgewogenes Gesamtsystem

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren... Kommentare ausblenden
Kommentar von Anonym am 11.02.2012 16:29:

wie bitte.??....hier liegt sicher ein bedienfehler der basseinstellung vor. man kann in den grundeinstellungen der anlage die allgemeine bassstärke die die anlage haben soll festlegen von -10 bis +10.
setup taste-drücken-menütaste-bis subwoofer erscheint dann grundbassstärke von -10 bis +10 einstellen.
beim zb. musikhören oder film giebt es eine 2te basseinstellung von -10 bis +10.

gleiche tastenbedienung wie,oben  also setup-menütaste bis toncontrol-ok-bässe und höhen von -10 bis
+10.
wenn man diese einstellung voll ausnutzt fällt die hütte fast zusammen. hatte schon genügend vergleichsanlagen die noch wesentlich teurer waren.
also der bass ist schon extrem bei richtiger einstellung. achim
 

Kommentar von Christoph am 05.09.2013 20:43:

Bestimmt hat der Autor vergessen die Phase/Position des Woofers richtig einzustellen, sodass er seinen Nachbarn einen rießen Gefallen getan hat es gleich zurück zu schicken ;) 

31 von 32 Besuchern fanden diese Bewertung hilfreich

Anonym schrieb am 06.01.2011 19:14
Sexy und Smart
Detailwertungen
Design
Abbildung
Neutralität
Funktionalität
Feinauflösung / Detailtreue
Handhabbarkeit
Räumlichkeit
Praxistauglichkeit
Natürlichkeit
Aufgeräumtheit
Dynamik
Pegelfestigkeit
Preis / Leistung
Bassqualität
Wertigkeit / Verarbeitung

Für jeden der keine Kabel quer durchs Zimmer ziehen möchte, aber dennoch auf den Dolby Digital Sound nicht verzichten möchte ist die YSP-2200 genau das Richtige. Einfach nur Messmikrofon an der Hörstelle platzieren, das Zimmer für ca. 2 Minuten verlassen, Einmessung starten und schon ist der Raum eingemessen. Obendrein hört man kein Rauschen, wie man es von manch weniger gutem Verstärker/Lautsprecher-Kit kennt, wenn die Satelliten direkt hinter dem Sofa unweit von den Ohren platziert sind. Yamaha hat dazu gelernt und die optisch weniger attraktiven YSP-4100 und 5100 mit dieser Leiste nach unten hin erfolgreich ergänzt. Ich kann nur sagen, bei mir fliegen wieder die Hubschrauber durch das Wohnzimmer und es macht richtig Freude. Absolute Kaufempfehlung *****. Da kommt kein Front-System mit, die mit Virtual Surround die Defizite in der eigenen Entwicklungsabteilung vertuschen wollen. Yamaha ist mit diesem Patent führend und wird es vermutlich auf lange Sicht hin bleiben. 

Fanden Sie diese Bewertung hilfreich? Diese Bewertung kommentieren...