Fußball Europameisterschaft sorgt für Zuwächse – Deutlicher EM-Effekt beim TV-Geräte-Verkauf

Carsten Rampacher (HIFI-REGLER Redaktion) am 04.07.2016

Quelle: GFU

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich sorgte bereits im Vorfeld für einen deutlichen Schub beim Verkauf von TV-Geräten. So wurden in Deutschland ab Mitte Mai Steigerungen beim Umsatz und Absatz von Fernsehgeräten verzeichnet. Bezogen auf die vergleichbaren Wochen des Vorjahres lagen die Absatzzuwächse zwischen 15 und 65 Prozent, die entsprechenden Umsatzzuwächse zwischen 16 bzw. 81 Prozent.

Der Unterschied zwischen Menge und Wert ist ein Indiz für die Beliebtheit hochwertiger und großformatiger Fernsehgeräte. So betragen die Steigerungen von Absatz und Umsatz in allen TV-Geräte-Kategorien größer 55 Zoll (140 cm) deutlich über 100 Prozent. Für viele Haushalte war die Fußball-EM offensichtlich ein Anreiz, in ein neues, großformatiges Fernsehgerät zu investieren. Dabei war auch die UHD-Technologie ein Kaufanreiz. UHD steht für höhere Bildqualität mit einem im Vergleich zu Full HD erweiterten Farbraum und einer viermal höheren Pixelzahl. In der Kombination mit der neuen Technik High Dynamic Range, kurz HDR, faszinieren den Betrachter beeindruckende Kontraste auf dem Bildschirm.

„Wie von den Marktteilnehmern erwartet, hat die Fußball-EM im zweiten Quartal 2016 für spürbare Impulse gesorgt. Die Größenordnung hat uns allerdings positiv überrascht“, erklärt Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, Frankfurt. „Für das laufende Jahr prognostizieren wir insgesamt eine stabile Marktentwicklung für die Consumer Electronics-Branche. Dabei werden sich der TV-Bereich und damit die klassische Unterhaltungselektronik erstmals seit fünf Jahren wieder positiv entwickeln. Der ungebrochene Trend zu großformatigen Fernseh-Geräten und eine deutliche Steigerung des Absatzes von UHD-TVs wird dies begünstigen und zu einem Umsatzwachstum bei TV-Geräten um 3,7 Prozent führen. Dabei erwarten wir auch einen Anstieg des Durchschnittspreises aller verkauften TV-Geräte um rund vier Prozent auf 600 Euro“, so Hans-Joachim Kamp abschließend.

Noch keine Kommentare vorhanden

* Pflichtangaben

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Blog-Kommentare.



CAPTCHA Image
Kategorien
Reportagen (4)
Testberichte (12)
News (36)
Insight (5)
Komponenten (6)
Rumors (2)
Music (3)
Techtalk (4)
Blu-ray (6)
Marken (43)
Sonderaktion (13)
Know-How (6)
Updates (13)
Archiv