Samsung kauft Harman für rund 8 Milliarden US-Dollar

Carsten Rampacher (HIFI-REGLER Redaktion) am 15.11.2016

Samsung Electronics übernimmt für rund 112 US-Dollar pro Aktie das amerikanische Traditionsunternehmen HARMAN. Samsung verspricht sich besonders in Bezug auf die hervorragenden Verbindungen und Kontakte im Automotive-Bereich strategische Vorteile im rasant wachsenden Markt.

HARMAN ist klarer Marktführer im Bereich der "Connected Car Solutions", über 30 Millionen Fahrzeuge sind mit Connected Car-Systeme und Audio-Systemen des Weltkonzerns ausgestattet. Etwa 65% des Umsatzes von 7 Milliarden sind mit der Automotive-Sparte verknüpft. Neben den Wachstumschancen für Samsung in diesem Bereich will der koreanische Konzern natürlich auch von der Audio-Kompetenz, für die Harman seit Jahrzenten ebenfalls bekannt ist, profitieren. Hier sieht Samsung klare Synergieeffekte, die auch der Endkunde letztendlich positiv wahrnehmen wird.

Nach Abschluss des Deals wird HARMAN zunächst als völlig separates und eigenständiges Tochter-Unternehmen von Samsung agieren und auch weiter unter der bisherigen Führung von Dinesh Paliwal sowie dem aktuellen Management-Team stehen. Das Hauptquartier, Fertigungsstätten sowie die gesamte Mitarbeiterschaft soll beibehalten werden. Dazu gehören auch die einzelnen Consumer- und Professional Audio-Brands wie JBL, AKG, etc.

Die Übernahme, für die noch einige legale Hürden, wie die Zustimmung der Aktieninhaber sowie Genehmigungen, genommen werden müssen, soll Mitte 2017 abgeschlossen zu sein.

Noch keine Kommentare vorhanden

* Pflichtangaben

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Blog-Kommentare.



CAPTCHA Image
Kategorien
Reportagen (3)
Testberichte (12)
News (32)
Insight (4)
Komponenten (8)
Music (3)
Techtalk (4)
Blu-ray (9)
Marken (49)
Sonderaktion (28)
Know-How (7)
Updates (14)
Archiv