Samsung QLED: Erster TV mit "100% Farbvolumen"-Zertifikat

Carsten Rampacher (HIFI-REGLER Redaktion) am 03.03.2017

QLED TVs von Samsung, die im Rahmen der diesjährigen CES in Las Vegas erstmals vorgestellt wurden, bilden „100% Farbvolumen“ ab. Das bestätigte jetzt offiziell der Verband Deutscher Elektrotechniker (VDE), eine weltweit anerkannte Test- und Zertifizierungsorganisation, die sich durch ihre Expertise bei der Messung von Farbvolumen auszeichnet. Dies ist die erste Farbvolumen-Zertifizierung überhaupt für einen TV-Hersteller und unterstreicht das Versprechen der QLED TVs, dem Zuschauer realitätsnahe Farben und dadurch eine lebensechte Bildqualität zu bieten.

Erster TV mit "100% Farbvolumen"-Zertifikat

 

Das Farbvolumen umfasst zwei Elemente, den Farbraum und die Spitzenhelligkeit, deren Ausprägungen sich in drei Dimensionen abbilden lassen: Der Farbraum beschreibt dabei die Menge an Farben, die physikalisch dargestellt werden kann; die Spitzenhelligkeit benennt die maximale Helligkeit des Displays; hinzu kommt die Luminanz, d.h. verschiedene Helligkeitsstufen für jede Farbe. Sie ist von der Spitzenhelligkeit des Displays abhängig. Je größer der Farbraum und je höher die Helligkeit, desto umfangreicher ist das Farbvolumen des TVs.

QLED TVs stellen farbliche Unterschiede korrekt dar

„100% Farbvolumen“, das steht für Farben, die unabhängig von der Helligkeitseinstellung dargestellt werden können. Sie können sogar kleinste farblichen Unterschiede darstellen – im zweidimensionalen Farbraum kann das nicht oder nur deutlich aufwändiger abgebildet werden. Laub kann zum Beispiel in unterschiedlichen Farben wahrgenommen werden, von einem gelblichen Grün bis hin zu Türkis. Das hängt von der Helligkeit des Lichts, der Luminanz, ab.

Regelt der Nutzer die Helligkeit des TVs hoch, leidet meist die Farbdarstellung: Die Farben werden blass und es kommt zu Farbverzerrungen, also Fehldarstellungen in den Farben. Samsung QLED TVs jedoch stellen auch bei Veränderungen der Helligkeit die Farben korrekt dar. Sie können auch mit einer Spitzenhelligkeit von 1.500 bis 2.000 Nits als erste TVs überhaupt 100% Farbvolumen darstellen. Das macht es QLED TVs unter anderem möglich, HDR-Bilder realitätsnah und lebendig darzustellen, denn HDR umfasst zum einen einen besonders hohen Dynamikumfang zwischen hellen und dunklen Bildbereichen sowie zum anderen einen erweiterten Farbraum (BT.2020). In Summe können Bilder durch das hohe Farbvolumen also so wiedergegeben werden, wie vom Produzenten des jeweiligen Inhalts beabsichtigt.

Beeindruckend realistische Bilder dank neuer Quantum Dots

Eine neue Metalllegierung der Quantum Dots macht die hohe Spitzenhelligkeit und hohe Farbvielfalt der QLED TVs möglich. Sie sorgt neben hoher Detailtiefe auch für eine verbesserte Darstellung von Schwarzwerten – unabhängig von der Helligkeit der dargestellten Szene und des Umgebungslichts beim Fernsehen. Zusätzlich wurde im Vergleich zu den 2016er Quantum Dot TVs der Betrachtungswinkel verbessert: QLED TVs bieten unabhängig von der Sitzposition des Zuschauers eine hohe Bildqualität und beeindruckende Bild- und Farbqualität aus nahezu jedem Betrachtungswinkel.

Noch keine Kommentare vorhanden

* Pflichtangaben

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Blog-Kommentare.



CAPTCHA Image
Kategorien
Reportagen (3)
Testberichte (12)
News (32)
Insight (4)
Komponenten (8)
Music (3)
Techtalk (4)
Blu-ray (9)
Marken (49)
Sonderaktion (28)
Know-How (7)
Updates (14)
Archiv