Telekom: Spotify-Datenverkehr wird gedrosselt

Thomas Schmittlein (HIFI-REGLER) am 06.04.2016

Die Deutsche Telekom drosselt ab dem 28. April die Surfgeschwindigkeit auch beim Spotify-Streaming, wenn man sein Datenvolumen ausgeschöpft hat. Bisher konnte man auch beim Erreichen der jeweiligen Datengrenze weiterhin Spotify hören.

Die Telekom macht die neue EU-Verordnung zur Netzneutralität dafür verantwortlich. Darin steht, dass aller Traffic gleich behandelt werden muss, auch eine eventuelle Drosselung muss dann für sämtliche Datenverbindungen gelten. Gedrosselt wird auf 64 Kbit/s im Download und 16 Kbit/s im Upload.

Das Datenvolumen wird aber weiterhin nicht belastet durch die Nutzung von Spotify.

Kategorien:

News

Noch keine Kommentare vorhanden

* Pflichtangaben

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Blog-Kommentare.



CAPTCHA Image
Kategorien
Reportagen (4)
Testberichte (12)
News (36)
Insight (5)
Komponenten (6)
Rumors (2)
Music (3)
Techtalk (4)
Blu-ray (6)
Marken (43)
Sonderaktion (13)
Know-How (6)
Updates (13)
Archiv