Tipps für den Kauf des richtigen Stereo-Lautsprechers

Carsten Rampacher (HIFI-REGLER Redaktion) am 12.09.2016

Beim Neukauf eines Stereo-Lautsprecher-Systems stellt sich immer die Frage: Was ist zu beachten? Welche Lautsprecher sind für mich die richtigen? Generell kann man sagen, dass der klassische Standlautsprecher, ist genug Platz vorhanden, für die Wiedergabe von zweikanaligem Musik-Material nach wie vor besonders empfehlenswert ist. Eine kultivierte und komplette Präsentation des jeweiligen Inhalts ist sichergestellt, mit solidem Grundtonbereich und vollem Bass.

 

 

High-End-Standlautsprecher: Canton Reference 5 K für 3.500 EUR/Stück

 

 

Was die Hochtonwiedergabe angeht, so sollte in Betracht gezogen werden, dass sogenannte hochauflösende Audioformate, die einen erweiterten Hochtonbereich inklusive der Darstellung des Oberwellenbereiches als spezielles Merkmal aufweisen, mehr und mehr im Trend liegen.

Eine charismatischere Wiedergabe von Stimmen und Instrumenten ist ein großer Vorteil hochauflösender Audio-Dateien. Der Lautsprecher sollte allerdings einen bis mindestens 30 kHz reichenden Wiedergabebereich mitbringen, um optimal für HiRes-Audio gerüstet zu sein. 

Wichtig ist ferner, ob man eher gemäßigt oder auch gern einmal richtig laut hört. Im zweiten Fall ist darauf zu achten, nicht nur einen leistungsfähigen Verstärker, sondern auch eine entsprechend belastbare Box zu kaufen. Man unterscheidet bei einem Lautsprecher zwischen maximaler Dauerbelastbarkeit und kurzzeitiger Höchstbelastbarkeit. Die Dauerbelastbarkeit gibt dabei an, wie stark der Lautsprecher auch beim hören über einen längeren Zeitraum belastet werden kann. Kurz mal ein besonders kraftvoller Bass-Einsatz, kurz das Aufspielen des gesamten Orchesters - das ist dann die kurzzeitige maximale Belastbarkeit. 

Wer gern mit hohem Pegel hört, sollte auf eine entsprechend großvolumige Standbox zurückgreifen, mit großen Bass-Membranen (am besten Doppelbass, 2 x 180 oder 2 x 200 mm) und belastbaren Langhub-Chassis. Wer auf eine extreme Leistungsfähigkeit Wert legt, kann Mittel-/Hochton- und den Bassbereich jeweils mit einer eigenen Endstufe ansteuern (Bi-Amping) - also dann 2 Endstufen pro Lautsprecher. 

 

Magnat Quantum 1003 - eine veritable Standbox

 

 

Für kleinere Räume und gemäßigte Pegel kann es auch eine schlanke Standbox oder aber eine größere Regalbox tun. Immer von Wichtigkeit: Der Wirkungsgrad. Hat man einen extrem leistungsfähigen Verstärker, kann man auch Lautsprecher mit nur durchschnittlichem Wirkungsgrad nachdrücklich antreiben. Kleinere Verstärker oder gar akustisch besonders detailreich klingende reine Class A-Verstärker haben jedoch mit Boxen, die einen höchstens durchschnittlichen Wirkungsgrad aufweisen, Probleme. Dann sind die ohne störende Verzerrungen erzielbaren maximalen Lautstärken unter Umständen deutlich zu niedrig. 

 

Flach und schick, ideal auch zum Aufbau eines 2.1-Systems: Dali Rubicon LCR

 

 

Immer besser und folglich auch beliebter werden sogenannte 2.1 Systeme, die aus zwei Satelliten oder aus zwei kompakten Regallautsprechern und einem aktiven Subwoofer bestehen. Oft haben Stereoverstärker aber keinen dedizierten Cinch-Mono-Ausgang zum Anschluss externer aktiver Subwoofer. Dann ist auf Hochpegelanschlüsse am aktiven Subwoofer zu achten, damit der Subwoofer direkt mit dem Verstärker und die beiden Satelliten dann direkt mit dem aktiven Subwoofer verbunden werden. Der Anschluss erfolgt mittels handelsüblichem Lautsprecherkabel. Ein 2.1 System ist aber nur dann zu verwenden, wenn der aktive Subwoofer si eingestellt ist, dass man die Position im Hörraum nicht orten kann. Überdies sollte man kein klangliches Loch zwischen der unteren Grenzfrequenz der Satelliten und der Übernahmefrequenz des aktiven Subwoofers heraushören können. 

 

Noch keine Kommentare vorhanden

* Pflichtangaben

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bitte beachten Sie dabei unsere Richtlinien für Blog-Kommentare.



CAPTCHA Image
Kategorien
Reportagen (4)
Testberichte (12)
News (36)
Insight (5)
Komponenten (6)
Rumors (2)
Music (3)
Techtalk (4)
Blu-ray (6)
Marken (43)
Sonderaktion (9)
Know-How (6)
Updates (13)
Archiv