Lexikon

C/N

Satelliten-Überrtragungstechnik: C zu N bezeichnet das Verhältnis zwischen der Leistung eines Trägers (Carriers) und der einer Störung (Noise). Ein Träger hat zunächst, wenn er gesendet wird, sehr wenig Störgeräusche. Je weiter Sende- und Empfangsstation voneinander entfernt sind, desto größer ist die Störung, d.h. das Rauschen. Je stärker das Rauschen, desto niedriger der C/N und desto schlechter die Qualität des empfangenen TV-Signals. Der C/N wird in Dezibel (dB) gemessen und muss immer oberhalb des Threshold-Levels (des Schwellwertes) des Empfängers liegen.