Lexikon

DSL

DSL oder Digital Subscriber Line ist die Bezeichnung für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung mit bis zu 8 MBit/s auf herkömmlichen Kupfertelefonleitungen. Bei der Datenübertragung werden Upload und Download unterschieden. Beim Upload sendet der Teilnehmer Daten ins netzt während er beim Dopwnload Daten empfängt. ADSL, asymmetrisches DSL ist die Variante von DSL, bei der Upload- und Download-Bandbreite unterschiedlich sind. Die volle Bandbreite, d.h. die maximal mögliche Datentransferrate steht bei ADSL nur für Downloads zur Verfügung. Für Uploads stehen bei ADSL meist nur 128 KBit/s zur Verfügung /immerhin doppelt soviel wie die Download-Bandbreite von ISDN, die 64 KBit/s beträgt).