Lexikon

Geräuschspannungsabstand

Ein gewichteter Wert des Rauschspannungsabstandes, d.h. bei der Messung des Geräuschspannungsabstandes wird berücksichtigt, dass das menschliche Ohr Töne mittlerer Frequenzen von 1.000 bis 5.000 Hz stärker wahrnimmt, als darüber und darunterliegende Töne. Im Meßgerät werden die Signale daher durch einen speziellen Filter geleitet, das bei der Messung die vom Ohr wahrgenommenen Frequenzen betont.