Lexikon

H.265

So sollte ursprünglich der HEVC (High Efficiency Video Codec) benannt werden, auch bekannt als MPEG-H Teil 2, wurde H.265 als Nachfolger für den H.264/AVC Codec konzipiert. Zwischenzeitlich hat man sich aber auf die Bezeichnung HEVC geeinigt. Der Codec ist eine gemeinsame Entwicklung der ISO/IEC Moving Picture Experts Group (MPEG) und der ITU-T Video Coding Experts Group (VCEG). Im Vergleich zu H.264 bietet er eine doppelt so starke Kompression bei gleichbleibender Qualität. Zusätzlich kann HEVC von 320 x 240 Pixel bis zu 8192 x 4320 Pixel (4320p) skalieren. Hervorstechende Merkmale von H.265 (HEVC) sind sein niedrigerer Rauschpegel, sein größerer Farbraum und sein umfassenderer Dynamikbereich. Es ist geplant, H.265 (HEVC) als Codec für die Ausstrahlung in Ultra HD zu nutzen.