Lexikon

Klangeigenschaften

Es gibt eine Fülle von z.T. recht phantasievollen Adjektiven, um Klangeigenschaften zu beschreiben. Da es sich hier meist um recht subjektive Aussagen handelt, sei hier wörtlich aus dem Buch "HiFi-Anlagen auswählen & tunen" von Reinhard Frank, 1994, Franzis Verlag zitiert: "Der Hörvergleich beweist, wie gut ein Lautsprecher klingt: klar und offen; mit Leichtigkeit gibt er die komplizierteste Musik wieder; Klangfarben sind natürlich zu hören. Der Klang darf weder lästig noch vordergründig sein, Bässe müssen bei allen Lautstärken straff und sauber kommen. Die Räumlichkeit zeichnet sich aus durch natürliche Tiefen- und Breitenstaffelung, sowie genaue Ortung der Instrumente. Je weniger man von dem Lautsprecher hört, desto besser: Mit klanglich richtigen und guten Aufnahmen vergißt man schnell, dass ein Lautsprecher spielt und das Hören wird zur Freude." Weitere in diesem Zusammenhang häufig gebrauchte Eigenschaften und Begriffe sind: Übertragungsbereich, Auflösung des Klangbildes, Dynamik, Baß-, Mitten- und Höhenwiedergabe, Stimmenwiedergabe, Klangverfärbungen, Klangcharakter (schlank oder voluminös, dumpf oder brilliant, hart oder weich, lästig oder angenehm, luftig oder schwer), Verzerrungen (rauh oder sauber), Homogenität, Weiträumigkeit, Trockenheit, Transparenz, Musikalität.