Lexikon

Mantelstromfilter

Schlecht abgeschirmte Antennenkabel, ältere Antennensteckdosen und andere Einflüsse (z.B. unter bestimmten Umständen Telefonkabel- oder dose in der Nähe) können über den Antenneneingang Störsignale auf dem Bildschirm eines Fernsehgerätes erzeugen. Abhilfe schafft ein Mantelstromfilter, der zwischen Stecker des Antennenkabel und Antennenbuchse des Fernsehgerätes eingesteckt wird. Dadurch werden alle nicht zum Fernsehsignal (4 - 862 MHz) gehörenden Frequenzen ausgefiltert. Vergleiche Netzfilter.