Lexikon

Ortbarkeit

Dieser Begriff hat mit der Einführung von Surround-Kinoton Bedeutung erlangt. Für die Töne, die die Frontkanäle abgeben ist eine Ortbarkeit gewünscht um sie dem Geschehen auf der Leinwand zuordnen zu können. Für die Effektkanäle ist O. nicht gewünscht, denn der Zuschauer soll durch einen richtungsgebundenen Klang von hinten nicht vom Handlungsgeschehen abgelenkt werden. Auch empfindet der Mensch einen zielgrichteten Klang von Hinten instinktiv als bedrohend. Vergleiche auch Haas-Effekt.