Lexikon

Progressive Scan

Im Zeilensprungverfahren mit dem ein PAL- oder NTSC-Bild dargestellt wird, beschreibt der Elektronenstrahl zu einem Zeitpunkt immer nur jede übernächste physische Bildschirmzeile. Durch die relativ hohe Bildwiederholfrequenz nimmt das Auge dies jedoch als ein Bild wahr. Dennoch ergibt sich aus dieser Technik ein gewisses Flimmern. Progressive Scan beschleunigt den Elektronenstrahl und läßt ihn sequentiell eine Zeile nach der anderen beschreiben. Damit wird die Bildqualität erheblich erhöht. Moderne DVD-Player können bereits ein progressive Signal ausgeben. Die Wiedergabe setzt allerdings voraus, dass das Wiedergabegerät (Fernsehgerät oder Projektor) die hohe Horizontalfrequenz verarbeiten kann.