Lexikon

TV>IP

SAT>IP ist ein Standard für die flexible Verteilung von DVB-S, DVB-T und DVB-C Signalen im heimischen Netzwerk. Dabei werden die empfangenen Signale zunächst von einem SAT>IP Server in IP- Signale umgewandelt und dann via LAN-Kabel, WLAN oder PLC (Power Line Communication) weitergegeben. Dank TV>IP auf Basis des SAT>IP (SAT over IP) Standards, genießen Sie Ihre Filme überall dort zu Hause, wo Ihr TV gerade steht – ohne Extra-TV-Anschluss. Auch andere SAT>IP-kompatible Endgeräte wie Laptop, Tablet-PC, Smartphone oder Set-Top-Boxen können die TV-Signale empfangen.