Lexikon

Twisted Pair Netzwerkkabel

Kabel, die in Netzwerken verwendung finden. Twisted-Pair-Kabel sind symmetrisch aufgebaute Kabel die aus zwei Adern bestehen, die gegeneinander verdrillt sind. Der Vorteil der Leitungsverflechtung ist, dass Einstreuungen durch Störsignale auf beiden Leitungen in gleicher Stärke einwirken. Theoretisch sind die so transportierten Signale unempfindlicher gegenüber Störeinflüssen von außen, da sich eingestreute Störimpulse ausgleichen und letztendlich nur die Störsignaldifferenz eines Leitungspaares übertragen wird. Twisted Pair Kabel gibt es in geschirmter Ausführung als Shielded Twisted Pair (STP, Wellenwiderstand 150 Ω) und ungeschirmter Ausführung als Unshielded Twisted Pair (UTP, Wellenwiderstand 100 Ω). Twisted Pair Kabel gibt es mit 2 oder 4 Kabelpaaren. Das Standard Ethernet-Nerzwerkkabel mit RJ-45-Stecker ist ebenfalls ein Twisted Pair Kabel und mit 4 Kabelpaaren belegt. Für Twisted Pair Netzwerkkabel hat auch die Bezeichnung Patchkabel eingebürgert, auch wenn TP-Kabel nicht nur am Patch-Panel (=Anschlussfeld) eines Verteiler-Schrankes, sondern ganz allgemein als Netzwerkkabel verwendet werden.