Lexikon

Übergangsfrequenz

auch Trennfrequenz. Frequenzbereich, der jeweils am Übergang von einem Frequenzband zum nächsthöheren liegt. An der Übergangsfrequenz setzt die Frequenzweiche ein und trennt die Frequenzen in unterschiedliche Kanäle auf. Beispiel: Bei einem 2-Wege-Lautsprecher liegt die Übergangsfrequenz zwischen Tief-/Mitteltöner und Hochtöner bei etwa 2500 Hz. Bei dieser Frequenz hört der Tief-/Mitteltöner auf, Frequenzen wiederzugeben und der Hochtöner beginnt mit seiner Arbeit. Der Übergang ist nicht hart, sondern es gibt einen Frequenzbereich, in dem der Pegel des Tief-Mitteltöner zunächst abgesenkt wird und gleichzeitig der des Hochtöners angehoben wird.