Lexikon

Übersteuerung

Bei analogen Geräten: Überschreiten des maximal zulässigen Pegels mit der Folge, dass ein zunehmender Klirrfaktor deutlich wahrnehmbar wird. Bei Vollaussteuerung ist der maximal zu verarbeitende Pegel erreicht und es tritt gerade noch keine Verzerrung (kein wahrnehmbarer Klirrfaktor) ein. Bei modernen Geräten wird Übersteuerung durch Clippen des Signals vermieden. Siehe Clipping.