Yamaha - drei neue AVENTAGE-Receiver

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, update: 13.06.2016

 

Yamaha AVENTAGE

 

Mit gleich drei neuen großen AV-Receivern aus der beliebten Aventage Serie startet Yamaha auch in diesem Jahr wieder durch. Ab Juli 2016 kommen Yamaha RX-A1060 für 1.349 EUR, RX-A2060 für 1.699 EUR und RX-A3060 für 2.399 EUR auf den deutschen Markt.

 

3D Audio-Experten

 

Die drei neuen AVENTAGE Topmodelle sind natürlich mit Decodern für Dolby Atmos und DTS:X ausgestattet. Die AV-Receiver RX-A2060 und RX-A3060 verfügen über eine Neunkanal-Endstufe.

Bezüglich des Endstufen-Layouts geht Yamaha andere Wege als Denon: Das ab Herbst 2016 erhältliche Modell Denon AVR-X6300H bringt elf Endstufen mit, ebenso wie der Onkyo TX-NR3030.

Doch zurück zu den AVENTAGE-Modellen, hier fehlt uns noch der RX-A1060 mit sieben Endstufe. Als zusätzliches Feature ist CINEMA DSP HD3 beim RX-A3060 an Bord, das ist der hochwertigste DSP-Prozessor, den es derzeit von Yamaha gibt.

Die beiden anderen Modelle, der RX-A2060 und der RX-A1060, setzen auf den Cinema DSP 3D Prozessor. Yamaha-exklusive DSP-Programme für Filme, Musik, Entertainment und Games veredeln den Ausstattungsumfang.

 

In jedem Detail auf den besten Klang ausgelegt

 

Yamaha RX-A1060

RX-A1060

 

"Total Purity Concept" nennt Yamaha den konstruktiven Grundgedanken der drei Spitzenmodelle. Der für die AVENTAGE Serie typische fünfte Gerätestandfuß gehört bei den neuen AV-Receivern auch dazu.

Der vollständig symmetrische Aufbau im Inneren sorgt für bestmögliche Klangqualität. Exzellente, anerkannt gute ESS Sabre D/A-Wandler in allen drei neuen AVENTAGE Receivern ermöglichen eine präzise Wandlung digitaler in analoge Signale. Selbstverständlichkeiten sind voll diskret aufgebaute Endstufen, unabhängige analoge und digitale Netzteile sowie ein besonders hochwertiger IC für die Regelung der Lautstärke.

 

MusicCast für Klang im ganzen Haus

 

Yamaha MusicCast App

Yamaha MusicCast App

 

MusicCast ist seit der IFA 205 zentrales Yamaha-Feature. Daher verwundert es kaum, dass die drei neuen AVENTAGE AV-Receiver ebenfalls mit MusicCast aufwarten können. Alle Signale, die von den drei AVENTAGE AV-Receivern kommen, können von entsprechend kompatiblen Yamaha MusicCast-Komponenten im ganzen Haus wiedergegeben werden. Gesteuert wird alles mit der Yamaha MusicCast-App, die einfach und komfortabel zu bedienen ist.

Das Integrieren neuer Komponenten in ein bestehendes MusicCast-Netzwerk ist denkbar einfach und schnell erledigt. Dienste wie Spotify Connect, Juke oder vTuner Internetradio sind in MusicCast integriert. Natürlich ist auch der Zugriff auf Server und PCs einfach möglich. Dabei glänzen die drei AV-Receiver mit kompletter Wiedergabemöglichkeit für HiRes-Audiodateien inklusive DSD.

 

360 Grad Multimedia

 

Yamaha RX-A 2060

RX-A2060

 

WiFi, Bluetooth, AirPlay – nichts fehlt bei den drei neuen AVENTAGE AV-Receivern. Neben der bereits erwähnten MusicCast-App gibt es auch noch die aktuelle Yamaha AV-Receiver-App zur Steuerung aller Funktionen, und zwar für Smartphone und Tablet. Yamahas AV-Apps haben sich immer durch eine problemlose Handhabung und, gerade auf dem Tablet, durch eine tolle Grafik ausgezeichnet.

 

Mit Y.P.A.O.-R.S.C-Einmessung

 

Yamaha RX-A3060

RX-A3060

 

Yamahas Y.P.A.O gehört ohne Zweifel zu den besten automatischen Einmesssystemen mit Room EQ derzeit. Die beste Version des Systems ist bei den drei AVENTAGE AV-Receivern mit an Bord. Die R.S.C.-Technik vermeidet zusätzlich störende Reflexionen. Das Einmesssystem ist überdies in der Lage, ebenso wie das Konkurrenzsystem Audyssey MultEQ XT an verschiedenen Positionen einzumessen, um den Sweet Spot zu vergrößern. Der Yamaha RX-A3060 bringt sogar eine 64-Bit 3D-Verarbeitung mit, speziell abgestimmt auf perfekten Klang auch bei DTS:X und Dolby Atmos.

 

HDMI-Sektion für die 4K-Ära

 

Natürlich sind alle drei neuen AVENTAGE AV-Receiver von Yamaha in der Lage, 4K/Ultra HD-Bildsignale zu verarbeiten. HDR, BT.2020, 4:4:4 Farbsignalverarbeitung sowie HDCP 2.2 fehlen selbstverständlich ebenso wenig wie 4K 50/60 Hz Kompatibilität. Integriert ist auch ein Video-Processing mit Bildverbesserungs-Parametern und Upconversion auf bis zu 4K.

 

Vinylfreunde freuen sich ebenfalls

 

Auch die Liebhaber der klassischen Schallplatte können bedenkenlos zu den neuen Yamaha AVENTAGE Topmodellen greifen. Alle drei Yamaha AV-Receiver bringen einen dedizierten Phono-Eingang mit.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER