Die neuen Samsung SUHD-TVs für 2016

Autor: Carsten Rampacher, AREADVD, exklusiv für HIFI-REGLER, update: 06.03.2016

 

Samsung SUHD-TV

SUHD steht im Fokus bei Samsung

 

Samsung hat Anfang März 2016 das neue SUHD-TV-Portfolio für 2016 präsentiert.

Bereits ab März 2016 werden die neuen Modelle bereits in den Handel kommen. 

 

Wir führen zunächst die elementaren Kennzeichen der neuen TV-Geräte auf

 

SUHD-Merkmale 1:10 Bit Farbtiefe

SUHD-Merkmale 1:10 Bit Farbtiefe

 

Samsung HDR1000 Panels

Samsung HDR1000 Panels

 

SUHD Ultra Black

Maximaler Kontrast sowie reduzierte Spiegelungen, auch für bestes Schwarz

 

Ultra HD Logo - Anforderungen

Anerkennung: Sie Samsung UHD-TVs erfüllen die Spezifikationen der Ultr HD Premium Norm

 

  1. Samsungs SUHD-TVs verfügen alle über ein Quantum DOT-Display für eine erweiterte, besonders authentische Farbwiedergabe
  2. Samsungs SUHD-TVs sind für die High Dynamic Range (HDR)-Ära ausgelegt und können dank Panel mit 1.000 Nit Leuchtkraft HDR-Inhalte optimal darstellen
  3. Ein neuer Smart Hub ermöglicht noch schnelleren Zugriff auf alle Arten von Content

 

Weiterentwickeltes Display

Im Vergleich zur ersten SUHD-Generation 2015 wurde das Display weiter verbessert. Alle Premium-TVs der 2016er Generation offerieren eine Kombination aus Quantum DOT-Display und Farbwiedergabe mit 10 Bit Tiefe. Der größere darstellbare Farbraum umfasst bis zu 1 Milliarde Farbnuancen. Akkurate Graustufen-Wiedergabe und ein satter Schwarzwert kennzeichnen die neuen SUHD-TVs ebenfalls aus. Die neuen SUHD-Panels sind allesamt mit 1.000 Nit Leuchtkraft ausgestattet, daher können HDR-Inhalte perfekt wiedergegeben werden (HDR 1000). Im Vergleich zu konventionellen Samsung LCD-Displays sind die Helligkeitswerte mehr als doppelt so  hell. Somit kann man, unabhängig vom aktuellen Umgebungslicht, stets alle Arten von Bildinhalten in enormer Brillanz genießen. Neu ist auch die Samsung-eigene "Ultra Black"-Technologie. Sie minimiert durch eine spezielle Display-Oberfläche genau die störenden Reflexionen, die den Film-Liebhaber oft "geärgert" haben. Zudem finden sich in dunklen Filmsequenzen noch exaktere Abstufungen. Samsung erfüllt übrigens mit allen 2016er SUHD-TVs die Vorgaben für das „Ultra HD Premium“-Logo, das die Ultra HD Alliance vergibt.

 

Perfekte Bildsignalverarbeitung

Die interne Bildsignalverarbeitung analysiert das Quellmaterial präzise, um dann das geeignete Processing zu ermitteln.

Ob es HDR-Content ist, wie es um Farbe, Helligkeit, Auflösung, das Rauschverhalten und die Bitrate bestellt ist – all dies wird exakt ermittelt und anschließend das Material auf Basis der vorliegenden Fakten optimal auf dem Screen präsentiert.

 

Elegantes Design

 

SUHD-TV Rueckseite

Auch ein "schöner Rücken kann entzücken"

 

Elegantes Standfuß-Design

Elegantes Standfuß-Design

 

Bei den neuen Samsung-TVs spricht der Hersteller vom "Boundless"-Design. Gemeint ist damit, dass das Display und der besonders schmale Rahmen gerade bei den Top-Modellen scheinbar nahtlos ineinander über gehen.

Die neue Gestaltung der Standfüße – besonders schlank und filigran – soll suggerieren, dass das Bild scheinbar "schwebt".

Die Rückseite der SUHD-TVs ist "clean" und elegant, daher ist es kein Problem, en SUHD-TV auch mitten im Raum aufzustellen. Verarbeitungsqualität und Materialanmutung wurden weiter optimiert, was zeigt, dass sich Samsung mehr und mehr als Premium-Marke verstanden wissen möchte.

 

Das Line-Up

 

Samsung KS9590

Samsung KS9590

 

Samsung KS9890

Samsung KS9890

 

Größte Serie, das war auch schon2015 so, ist die Serie 9, die es in Bildschirmdiagonalen zwischen 88 Zoll (entspricht 223 cm) und 49 Zoll (das entspricht 123 cm) gibt. Größtes Modell mit satten 88 Zoll Bildschirmdiagonale ist der KS9890. Alle Samsung-TVs der Serien 9 und 8 offerieren die Precision Black-/Ultra Black-, sowie die Peak Illuminator-Technologie für extreme Bildstärke. Besonders bei schnellen Kamerafahrten sowie bei Sportübertragungen mit sehr schnellen Bewegungen nützlich ist "Supreme Motion" als Frame Interpolation für die 8er- und die 9er-SUHD-Modelle. Hohe Bewegungsschärfe sowie die Abwesenheit unschöner Nachzieheffekte sind die sichtbaren Folgen. Die Top-Geräte der 8er und der 9er Baureihe haben – als Differenzierungsmerkmal zur 7er Serie – darüber hinaus "Supreme UHD Dimming" für besonders tiefe Schwarzwiedergabe. Die TVs der 8er und 9er Serie weisen als Ausstattungsmerkmal darüber hinaus Twin Tuner auf.

 

Sonderfall KS8090 und KS7090

 

Samsung KS8090

Samsung KS8090

 

Der KS8090 ist nicht, wie die anderen Modelle, ein Curved-TV, sondern ein Flat-TV, der in 75, 65, 55 und 49 Zoll angeboten wird. Die Curved-Baureihe KS7590 ist in 65, 55, 49  und 43 Zoll lieferbar, der KS7090 ist wiederum ein Flat-TV, 60, 55 und 49 Zoll lauten hier die erhältlichen Diagonalen. Ausstattungsmerkmale der 7er Baureihen umfassen Precision Black, Ultra Black, UHD Dimming sowie die Peak Illuminator Pro-Technologie.

 

Erste Bildeindrücke bestätigen eine Steigerung der Bildgüte des neuen SUHD-Produktportfolios:

  1. Dank der neuen HDR-fähigen 1.000 Nit-Panels sind Leuchtkraft und Kontrastumfang bei allen Modellen des Portfolios deutlich gesteigert worden. Es ist sogar bei deutlichem externen Lichteinfall möglich, einen sehr guten Detailkontrast zu erzielen.
  2. Besonders die Top-Modelle der Serie 9 und hier besonders KS9590 und KS9890 (der 88-Zöller) begeistern durch enorme Detailtreue und eine sehr feine Graustufen-Differenzierung.
  3. Der erweiterte Farbraum, den die SUHD-Modelle offerieren, schlägt sich in der Darstellung feiner Farbnuancen und exzellenter Farbübergänge nieder.
  4. Die Panels rauschen auch dann nicht, wenn man extrem nah davor steht
  5. Der Blickwinkel für Betrachter, die relativ weit außen sitzen, bei den Curved-TVs ist besser geworden. Die Krümmung des Displays ist bei den 20167 Curved-Modellen recht gering.

 

Samsung Smart Hub 2016

Auch 2016 setzt Samsung auf das selbst entwickelte Betriebssystem Tizen, allerdings in optimierter Form. Wie man es von Tizen her kennt, werden Live TV-Angebote, externe Quellgeräte sowie Apps unten im Bildschirm in Form einer Leiste eingeblendet. Einen hohen Stellenwert räumt Samsung Streaming-Services wie Amazon Prime Instant Video oder Netflix ein, vermutlich auch wegen der Option des 4K-Streamings. Wenn der Samsung Smart TV eingeschaltet wird, erfolgt der Start mit der zuletzt verwendeten Anwendung. Besonders im Fokus stand beim Smart Hub 2016, dass Zuspieler wie Spielekonsoloen oder Blu-ray-Player automatisch erkannt werden – dank der Samsung Smart Remote. Die Steuerung aller Geräte mit nur einer Fernbedienung ist somit noch einfacher geworden.

 

Fazit

 

Samsung SUHD-TV Vorzuege

Samsung nennt übersichtlich und klar die Vorzüge der 2016er SUHD-TVs

 

Samsung legt eine beeindruckende Konsequenz an den Tag und verknüpft SUHD im Jahr 2016 immer mit einem HDR1000-Panel – somit wird das Ultra HD-Erlebnis richtig "rund":

Erweiterter Farbraum, enorme maximale Helligkeit, tiefes Schwarz und erstklassige Kontrastdynamik sorgen für ein beeindruckendes visuellen Gesamterlebnis, das gerade bei großen Bildschirmdiagonalen ab 65 Zoll für Begeisterung sorgt. Dass die neuen SUHD-TVs allesamt die  Ultra HD Premium-Auszeichnung der Ultra HD Alliance mitbringen, spricht ebenfalls für die leistungsstarken Fernseher. Die sehr elegante, saubere Optik und die meist beachtliche Materialqualität sind weitere Vorzüge. Wer kein gekrümmtes Curved-Display haben möchte, für den hat Samsung erfreulicherweise auch sehr hochwertige Flat SUHD-TV-Alternativen.


Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER