Kartenleser

sandisk57029.jpg
Der SanDisk ImageMate 8in1 mit Dockingstation  
Kartenleser - auch Kartenlesegerät oder Card-Reader genannt - dienen zum Auslesen von Speicherkarten und zum Übertragen der Daten in den PC. Vorteil dieser externen Lesegeräte: Digitalkameras, Camcorder oder MP3-Player müssen nicht aufwändig und stromintensiv (Stromversorgung über USB Port) mit dem PC für die Datenübertragung verbunden werden. Schnelle Datentransferraten (USB 2.2) und die extrem leichte Installation machen die neuen Card-Reader so beliebt. Kartenleser lassen sich handhaben wie ein Diskettenlaufwerk, d.h. die Karte taucht als weiteres Laufwerk im Windows Arbeitsplatz auf, Bilder können einfach mittels Dateimanager "rüber gezogen" werden. Mit der sogenannten "Hot-Swapping-Funktion" können Daten sogar von Karte zu Karte ohne Zwischenspeichern kopiert werden. Geeignet sind Kartenlesegeräte für alle Desktop-, Laptop- oder Notebook-Computer mit USB-Port und alle gängigen Speicherkarten-Modelle. Klicken Sie auf Speicherkarten, um Infos und Grundlagenwissen zu diesen Speichermedien und deren Verwendung zu erhalten. Finden Sie hier die gängigsten Kartenleser ... ▼ Aufklappen ▼
Es wurden leider keine Ergebnisse für Ihre Such- und Filtereinstellungen gefunden. Sie können entweder die Einstellungen anpassen oder die Filter komplett zurücksetzen.
Kartenleser sind richtige Allrounder geworden. So lassen sich heute (Stand 08.04) bis zu 12 verschiedene Speicherkarten-Formate mit einem einzigen Kartenlesegerät ablesen oder wiederbeschreiben. Die gängigsten sechs Formate CompactFlash (CF-Card), SmartMedia, MultiMedia, SecureDigital-Karte (SD-Card), MemoryStick und xD-Picture-Card sind in den meisten Card-Reader bereits als Standard-Slots vorgesehen. Und Dank USB-Anschluss ist keine Treiberinstallation mehr nötig.