Transducer

Transducer - auch "Bass Shaker" oder "Bass Kicker" genannt - gelten unter den "wahren Heimkino-Enthusiasten" als die ultimative Tiefbass-Steigerung der Subwoofer. In besonders effektgeladene Szenen, wie z.B. Explosionen, heranrollende Panzer oder das vielzitierte Pot-Race in StarWars mischen die Toningenieure der Filmemacher bewusst subsonale Frequenzen bei. Entsprechend ausgestattete Kinos (z.B. IMAX) werten diese Sequenzen aus und setzen Sie in kinetische Energie (Bewegungs- und Erschütterungsenergie) um. Das körperliche Spüren erhöht das Erleben des Films ganz erheblich. Glücklicherweise haben auch die meisten DVD-Versionen die subsonalen Frequenzen in ihre digitalen Ton-Datenströme übernommen. Transducer oder Bass-Shaker werten diese normalerweise nicht hörbaren (subsonalen) Bass-Frequenzen aus und setzen sie in kinetische Schwingungen um. Gute Transducer-Systeme können exakt so kalibriert werden, dass die Erschütterungen effektvoll, aber dennoch nicht nervig herüberkommen. Sehen Sie hier die weltweit stärksten Transducer-Systeme für den Heimkino-Bereich ...

▼ Aufklappen ▼
Suche und Anzeigefilter
Suchbegriff
Filter
Produkte / Seite
 Produktname  Preis  Bewertung

ButtKicker Absorberfüße

Absorberfüße zum kinetischen Entkoppeln von Sitzelementen

ab EUR 10,901)
(Stückpreis)
zzgl. Lieferservice 2)

ButtKicker LFE

Transducer und Bass-Shaker bis 1.500 Watt belastbar

Lieferverzögerung möglich, bitte fragen Sie an.
EUR 299,001)
(Stückpreis)
zzgl. Lieferservice 2)

ButtKicker LFE Kit

Leistungsstarkes Transducer-Endstufen-Paket

Verzögerung möglich, bitte stellen Sie eine Lieferterminanfrage
EUR 729,001)
(Setpreis)
zzgl. Lieferservice 2)

Transducer-Systeme sind recht einfach in eine Heimkinoanlage zu integrieren und bieten dafür ganz außergewöhnliche und faszinierende Effekte. Beispiel ButtKicker: Den Transducer ButtKicker LFE installieren Sie im Handumdrehen zusammen mit der zugehörigen Endstufe ButtKicker PowerAmp BKA 1000-4 in Ihre Heimkinoanlage. (beide gibt's im Paket ButtKicker Heimkino-Paket) Sie greifen am zweiten Subwoofer-Ausgang Ihres AV-Receivers oder AV-Verstärkers mit einem Subwooferkabel das LFE-Signal ab und führen es in die mit "Line Level Input" bezeichnete Cinch-Buchse an der Endstufe. Nun regeln Sie noch die Übergangsfrequenz und stellen den Volume-Pegel ein. Verfügt Ihr AV-Receiver nur über einen Subwoofer-Ausgang, dann empfehlen wir die Verwendung einer Y-Weiche (z.B. den Audioquest FLX-X RCA Verteiler). Als Subwooferkabel empfehlen wir das AudioQuest Sub-1. Übrigens: Antworten auf alle wesentlichen Fragen rund um Subwoofer finden Sie in unseren großen Specials Subwoofer FAQ und Subwoofer FAQ (Teil 2) mit dem speziellen Kapitel über Transducer und Bass Shaker. Und wenn Sie dann noch Fragen zum Thema Transducer oder Bass Shaker haben? Schicken Sie uns eine E-Mail, wir beraten Sie gerne ...