Direktstrahler-Subwoofer

Man unterscheidet im Bereich der Heimkino-Subwoofer zwei grundsätzliche Bauprinzipien: Downfire-Subwoofer oder Frontfire- bzw. Direktstrahler-Subwoofer. Die Links verweisen direkt zu Erklärungen in unserem Lexikon. Bei der Subwoofer-Bauart der Direktstrahler-Subwoofer soll verstärkt Schalldruck in die Raumluft des Hörraums und damit in den Gehörgang des Zuschauers abgegeben werden. Das Pendant, der Downfire-Subwoofer soll den Bass primär auf die Gebäudesubstanz übertragen. Jedes Prinzip bewirkt eine andere, charakteristische Bass-Empfindung beim Zuschauer. In Praxis-Test-Reihen hat sich erwiesen, dass das Direktstrahler-Prinzip die Bass-Schallwellen etwas undifferenzierter in den Bassanteil der Haupt- und Effekt-Lautsprecher einmischt. Häufig ist jedoch eine präzisere Grundstruktur gewünscht, was für das Downfireprinzip spricht. Allerdings sollte man Downfire-Subwoofer nicht einsetzen, wenn man die Heimkinoanlage in einem Altbau mit Holzzwischendecken installiert. In diesem Fall verpufft der Bass in der Gebäudesubstanz, geht für die Hörer weitgehend verloren und stört aber gleichzeitig eventuelle Mitbewohner. In Altbau-Umgebungen sollte man sich fast zwingend für das Direktstrahlerprinzip entscheiden. Antworten auf alle wesentlichen Fragen zum Thema Subwoofer finden Sie in unseren großen Specials Subwoofer FAQ und Subwoofer FAQ (Teil 2). Sehen Sie eine Auswahl der meistverkauften Direktstrahler-Subwoofer ...

▼ Aufklappen ▼
Suche und Anzeigefilter
Suchbegriff
Filter
Produkte / Seite
 Produktname  Preis  Bewertung
Auslaufmodell

ASW Cantius AS 412 (Ausführung matt, Farbe schwarz)

Aktiver Subwoofer

Auspackwoofer mit minimalen Gebrauchsspuren
EUR 549,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)
Neu

Bluesound Pulse Subwoofer

Aktiver Subwoofer

EUR 699,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Cambridge Audio Minx x201

Aktiver Subwoofer

EUR 379,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Cambridge Audio Minx X301

aktiver Subwoofer

EUR 549,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton Sub 10.2

Aktiver Subwoofer

EUR 599,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton Sub 12.2

Aktiver Subwoofer

EUR 839,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton SUB 1500R

Aktiver Subwoofer

EUR 2.159,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton Sub 650

Aktiver Subwoofer

EUR 849,001)
(Stückpreis)
zzgl. Lieferservice 2)

Canton Sub 8.2

Aktiver Subwoofer

EUR 499,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton SUB 80.2

Aktiver Subwoofer

EUR 699,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton SUB 900

Aktiver Subwoofer

EUR 1.159,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton Sub Reference 50 K

Aktiver Subwoofer

empf. Verkaufspreis
EUR 2.679,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Canton SUB1200 R

Aktiver Subwoofer

EUR 799,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Dali SUB E-12 F

Aktiver Subwoofer

EUR 649,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Dali SUB E-9 F (ohne Frontgrill)

Aktiver Subwoofer

EUR 519,001)
(Stückpreis)
Versandkostenfrei 2)

Wichtig für gute Bassleistung am Frontfire-Subwoofer: Das richtige Subwooferkabel. Auf Tiefstfrequenzen optimierte Subwoofer-Kabel bringen deutlich klareren Bass. Ein weiterer Tipp aus unserer Erfahrung: Experimentieren Sie mit Ihrem Subwoofer bei der Aufstellung in Ihrem Heimkino. Sie können so herausfinden, wie Sie "stehende Wellen" vermeiden können. Solche Effekte entstehen, wenn die langwelligen Bassfrequenzen auf eine Wand treffen und zum Ausgangspunkt, also zum Subwoofer zurückgeworfen werden. Irgendwo in der Mitte des Raumer treffen sich die neuen Wellen und die reflektierten Wellen und heben sich gegenseitig auf. Ergebnis, bei einer bestimmten Frequenz ergibt sich an einem bestimmten Platz im Heimkino - nicht selten am bevorzugten Hörplatz - ein sogenanntes Bassloch. Man hört überhaupt keinen Bass! Tritt man aus dem "Loch" heraus oder verändert man die Bassfrequenz, so hört man wieder Bass. Meist genügt es jedoch, den Subwoofer asymmetrisch, d.h. diagonal im Raum aufzustellen, um "Stehende Wellen" oder das "Bassloch" zu vermeiden. Mit den Reglern für die Übernahmefrequenz und den Lautstärkepegel muss man ebenfalls ein wenig experimentieren, um den optimalen Bass aus seinem Frontfire-Subwoofer herauszuholen. Klicken Sie auf Subwoofer oder Direktstrahler-Subwoofer / Frontfire-Subwoofer", um in der Datenbank innerhalb der Gruppe Subwoofer oder Direktstrahler-/frontfire-Subwoofer nach Herstellern zu selektieren. Und nun viel Spaß bei der Auswahl Ihres Subwoofer-Modells!