Dolby Pro Logic IIx
15.06.2015

Dolby ProLogic IIxDolby Pro Logic IIx basiert auf der bewährten Dolby Pro Logic II Technologie, bietet aber einige Erweiterungen. Während sich Pro Logic II ausschließlich um die Errechnung eines 5.1-Panoramas aus einem Stereo-Signal bemüht, geht das neue Pro Logic IIx noch einen Schritt weiter. Pro Logic IIx ist in der Lage aus allen Quellen ein glaubhaftes 6.1, oder bei Verwendung von 4 Surround-Lautsprechern sogar ein 7.1-Klangfeld zu berechnen. Neben dem "Cinema"- und "Music"-Modus beim alten Pro Logic II bringt das neue Pro Logic IIx noch einen "Game"-Modus mit. In dieser Betriebsart klingt der Sound moderner PC- oder Konsolen-Spiele über 5.1- oder 6.1/7.1-Konfigurationen besonders eindrucksvoll.

Mit Pro Logic IIx können so herkömmliche Stereo-Musik-Aufnahmen, beispielsweise von CD oder Radio, perfekt in 7.1 reproduziert werden. Auch die üblichen 5.1 Film- oder Musik-Soundtracks lassen sich dank Pro Logic IIx vorteilhaft über ein 6.1- oder 7.1 Lautsprecher-Setup reproduzieren. Bei der Errechnung eines 6.1- oder 7.1-Klangfeldes aus 5.1-Material zeigen sich DENON Geräte sehr flexibel. Egal ob es sich um Dolby Digital 5.1, DTS 5.1 oder sogar um ein hochauflösendes DTS 96/24 Format handelt, der Pro Logic IIx Decoder rechnet auf 6.1/7.1 hoch. Pro Logic IIx ist darüber hinaus auch in der Lage, echte 6.1 Abmischungen, zum Beispiel in Dolby Digital EX oder DTS-ES Discrete/Matrix 6.1, auf 7.1 hoch zu rechnen.

Das gesamte Dolby Pro Logic IIx Post-Processing (Nachbearbeitung) findet in DENON Geräten auf digitaler Ebene statt. Man sollte sich also nicht von dem Namen "Pro Logic IIx" irritieren lassen, auch wenn er an analoge Vorgänger aus dem Hause Dolby erinnert.