HDD-Aufnahme über USB-Schnittstelle

HDD-Recording mit Panasonic Plasmas    WiFi

Mit der USB-Schnittstelle sind HD-Aufnahmen auf beliebige externe Festplatten möglich - über Kabel oder Funk. Voraussetzung ist allerdings, dass der Kopierschutz des Inhalteanbieters dies zulässt.

USB-Recording mit Panasonic Plasmas

Aufnahme auf externen USB Massenspeicher

Über die USB-Schnittstelle (USB 2.0) des Plasma-TVs sind Aufnahmen auf externe Speicher möglich.

  • Die Aufnahme kann programmiert werden oder direkt über den "Aufnahme"-Knopf auf der Fernbedienung erfolgen.
  • Zeitversetzt gucken: Während das aktuelle Programm läuft legen Sie eine Pause ein. Wenn die Betrachtung fortgesetzt wird, steigen Sie an der gleichen Stelle im Film wieder ein, obwohl sie vielleicht 5 Minuten Pause gemacht haben. (Timeshift)
  • Die externe Speicherung ermöglicht viel höhere Speicherkapazitäten (im Terabyte-Bereich).
  • USB 2.0 ermöglichst es, bis zu 8 Festplatten gleichzeitig anzuschließen.
  • Nachteil: Mit CI+ gesicherte Inhalte können nicht aufgenommen werden.
  • Generell hängt die Aufnahme auf externe Medien von der Erlaubnis des Inhalteanbieters ab. Kopierschutz!

WiFi-Adapter

USB-WiFi-AdapterPanasonic DY-WL10E-K

Wireless USB

Wer störende Kabel vermeiden möchte, kann die USB-WiFi-Schnittstelle nutzen und seine Festplatte per Funk (WLAN) ansteuern.

  • Unterstützt wird der 11n-Standard (siehe IEEE 802.11n) womit eine Geschwindigkeit von bis zu 5GHz möglich ist.
  • Die hohe Übertragungsgeschwindigkeit ermöglich Übertragungen in HD-Qualität.
  • Die Installation ist sehr flexibel direkt am Plasma-TV möglich. Der USB-WiFi-Adapter verfügt über ein 1m langes Anschlusskabel.
  • Die Verbindung entspricht dem DLNA-Standard und ist entsprechend zertifiziert.


Startseite: www.hifi-regler.de
Klicken Sie auf Panasonic, wenn Sie Produkte von Panasonic im Internet kaufen wollen.

Quelle: (Bilder) Panasonic Marketing GmbH;
Verantwortlich für den Inhalt: Detlev Schnick, © Copyright 2002 - 2016 HIFI-REGLER