Advance Acoustic MAP 105 bei AUDIO im Test

AUDIO

5/2006

Testauszug:

"...temporeich, mit knorrigem, treibendem Bass und einer zwar nicht extrem feinen, aber sehr unmittelbaren Abbildung, war die Advance-Acoustic-Kombi deutlich die extrovertierteste, dynamischste und live-haftigste Elektronik-Option für die KEF iQ3..."

"...Elvis Costellos Bigband-Extravaganz "Live With The Metropole Orkest - My Flame Burns Blue" schienen Flammen der Spielfreude aus den KEFs zu lodern. Die feurigen Bläser-Sätze, Costellos eleganter Gesang, die entschlossenen swingenden Solisten - via Advance Acoustic gewann jedes Element des riesigen Klangkörpers an Energie und Entfaltungsspielraum..."

Fazit:

Puristisch ausgestattet, aber klanglich der neue Maßstab um 400 Euro.

Gesamturteil: gut

Preis/Leistung: überragend

Im Test der Audio-Ausgabe 5/2006 wurde der CD-Player Advance Acoustic MCD 203 und der Vollverstärker Advance Acoustic MAP 103 als Kombination getestet.