Arcam airDAC bei AUDIO TEST im Test

AUDIO TEST

3/2014

"In der Audio-Test-Ausgabe 3/2014 auf den Seiten 96 bis 97 wurde der Arcam airDAC getestet."

Testauszug:

"...im Hörtest zeigte sich der Arcam-Wandler genauso, wie man es von einem DAC erwartet: Nahezu unauffällig konvertiert er die Signale für die anschließende Verstärkung. Bässe kommen impulshaft daher, ohne sie zu weich zu zeichnen. Kontrabässe behalten ihre Knorrigkelt, während Snare-Drums und E-Gitarren plastisch im Raum erscheinen. Die Raumdarstellung bietet ebenso wenig Grund zur Beanstandung, weder in der Breite noch in der Tiefe des Klanggeschehens. Auch das Verhältnis zwischen impulshaften Instrumenten und filigran gespielten Saiten klingt ausgewogen und der Realität entsprungen. Lediglich Beckenanschläge klingen etwas polierter als gewohnt, was sich aber nicht negativ auf den Sibilantenbereich von Gesangsstimmen auswirkt. Eine leichte Frische mit grundsolidem Grundton und Bassverhalten sind also die Kernmerkmale des DACs. Der airDAC schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe und richtet sich an diejenigen, die auf der Suche nach einem D/A-Wandler und Netzwerkplayer sind. Beide Funktionen sind getrennt voneinander nutzbar, kommen aber in Kombination erst so richtig auf Touren. Das smarte Design und die Platzersparnis bringen ein weiteres Kaufargument mit sich. Warum also verschwenderisch sein, wenn ein modernes Hi-Fi-System bereits aus (air)DAC und Aktivlautsprechern wie den KEF X300A bestehen kann?..."

Gesamturteil: ausgezeichnet

Preis/Leistung: ausgezeichnet