Arcam AV888 bei STEREOPLAY im Test

STEREOPLAY

3/2013

"In der Stereoplay-Ausgabe 3/2013 auf den Seiten 40 bis 43 wurde die Vorstufe Arcam AV888 1.4 und die Endstufe Arcam P777 als Kombination getestet."

Testauszug:

"...weil gute Vorstufen geradezu dazu einladen, wurden sie zunächst an aktiven Studiomonitoren wie dem JBL LSR-4328 als Surround-Set mittels symmetrischer Verbindung getestet. Da zeigte die Arcam schon, was für eine gelassene Präzision in ihr steckt. Verblüffend: Die AV888 verbindet Nüchternheit mit Musikalität wie wenige AV-Komponenten. Meist spielen sie entweder etwas überambitioniert oder unbeteiligt, selten aber so neutral und dennoch dezent fließend, dass die Tester wie in diesem Falle stets unwillkürlich die Füße mitwippen ließen. Auch in Sachen Grob- und Feindynamik fand die Engländerin eine selten ausgewogene Balance mit einer Attacke, etwa bei Snare-Drums oder Klavieranschlägen, die so nur wirkliche High-End-Verstärker zu liefern vermögen..."

"...schlossen die Tester die Heimkino-Arbeitspferde der Heco Celan-GT-Serie an die P777 an, verdeutlichte das Gespann erneut und noch kräftiger den schon von der AV888 bekannten Charakter mit kristallklaren, aber nie scharfen Höhen, konturierten Mitten von fast explosiver Dynamik und kernigem Grundton mit trockenem, rabenschwarzen Bass. Ganz klar: Das Arcam-Duo bietet Klangqualitäten weit jenseits aller Japan-Receiver. Einige Funktionen für die Alltagshandhabung sind clever gelöst. Der Streamer dürfte aber gerne auch höhere Auflösungen spielen. Schließlich arbeitet auch das Einmesssystem gut..."

Fazit:

Hervorragend klingende AV-Vorstufe. Sehr viele analoge Eingänge. Analoger Bypass. Einfacher Audio-Streaming-Client. Klingt in Stereo und Surround ausgewogen, dynamisch und sehr musikalisch.

Klang: absolute Spitzenklasse

Gesamturteil: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut