Arcam AVR750 bei VIDEO im Test

VIDEO (ab 09/2012)
Arcam AVR750

10/2013

"In der Video-Ausgabe 10/2013 auf den Seiten 86 bis 88 wurde der Arcam AVR750 getestet."

Testauszug:

"...doch der eigentliche Grund, zu dem neuen Flaggschiff zu greifen, ist der hervorragende Klang. Die Briten proben den Spagat zwischen dem audiophilen Verstärker und dem zeitgemäßen AV-Receiver. Dazu wurde die analoge Vorstufe mit größter Sorgfalt auf einen Level gehoben, auf dem sie es mit hoch spezialisierten High-End-Verstärkern aufnehmen kann. Hier liegt auch ein Differenzierungsmerkmal zum äußerlich kaum zu unterscheidenden kleinen Bruder, dem AVR450. Die Class-G-Endstufe verspricht weitere Klangfortschritte. Sie ermöglicht eine stufenweise, situationsabhängige Anpassung der Versorgungsspannung für die Endtransistoren, die bis 20 Watt pro Kanal im Class-A-Modus betrieben werden. Dadurch gibt es bei normalen Pegeln keine Übernahmeverzerrungen, welche die Signalreinheit kompromittieren könnten. Der Hörtest untermauerte den Anspruch der Entwickler: Der AVR750 kann Musik ausgesprochen packend und dynamisch wiedergeben - ganz wie man es von einem Top-Arcam erwarten darf. Seine Klangfarbentreue gehört ebenfalls zu den Kerntugenden der Marke und überzeugte auf der ganzen Linie. Der Receiver fing das Leben der Musik ein wie eine Top-Kamera, die durch authentische, nuancierte Farben und eine bestechende Auflösung begeistert. Hohe Erwartungen hatten wir auch an die Bassleistung des Arcam-Receivers. Aber dieses Maß an Attacke, Kontur sowie Durchzug in den untersten Oktaven verblüffte uns dann schon. Man kommt nicht umhin, Vergleiche mit Böllern zu ziehen: So explosiv und intensiv gingen die Drums in die Magengrube. Ganz klar, dass sich all diese Eigenschaften auch optimal auf den Surround-Sound auswirken. Die Dialogverständlichkeit war im Test perfekt mit sämtlichen Nuancen. Die Spezialeffekte wirkten sehr direkt, authentisch sowie gnadenlos. Den Arcam AVR750 empfiehlt der Terminator seiner 101-Familie..."

Bewertung:

+ explosiver, präziser und homogener Klang
+ perfekt für Musik und Kino
- unpraktische Tasten am Gerät

Fazit:

Arcam hat nicht zu viel versprochen. Man kann zwar einwenden, dass die Briten zu Stereo-Zeiten durch geniale CD-Player und DACs auffielen, aber bei Amps mit vergleichsweise geringen Ambitionen zur Sache gingen. Dafür ist bei einem AV-Receiver alles viel komplizierter. Und wer so einen Stereo- und Mehrkanal-Klang für 5.000 Euro hinzaubert, der darf den Mund schon mal voll nehmen. Der neue AVR750 ist nicht nur ein absoluter Top-Receiver, er stellt auch ein faires Angebot dar, das sich gegenüber getrennten Vor- und Endstufen nicht zu verstecken braucht.

Gesamturteil: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut