Arcam CDS27 bei AUDIO im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
Arcam CDS27

SACD-Player


Zum Produkt
AUDIO

4/2015

In der Audio Ausgabe 4/2015 auf den Seiten 48 bis 59 wurden drei CD/Netzwerk-Player getestet

Testauszug:

"... mit einem knackigen, vollmundigen Bass und musikalisch-fließendem Spiel machte er sowohl über CD als auch via Netzwerk viel Spaß. Mit dem vergleichsweise um einiges stumpfer wirkenden Denon NP-730 musst er sich nicht lange messen, dem frischeren Universaltalent Musical Fidelity M1Clic konnte er mit seinem gefühlvollen und souveränen Auftritt Respekt einflößen. Bässe - auch ansprchsvolle Bassdrum-Orgien wie bei Sylvan Essos "Hey Mami" - lieferte der CDS37 präziser und gewaltiger, Rhythmus und Gesang präsentierte er fließender. Erst im direkten Duell mit dem Streaming-Veteran Linn Sneaky DS setzte dieser die prägnante Stimme von King Creosote, sein charisamtisch fragiles Zittern bei langen Tönen, das charakteristische Klicken des Schifferklaviers und den Raumhall der Aufnahme im grandiosen "Something To Believe In" noch eine Spur genauer und authentischer um. Bedauerlich, dass ein so großartig klingender Player wie der CDS 37 nicht mit einem ebenso großartigen Bedienkonzept ausgestattet ist. ..."

Bewertung:

+ musikalisch-fließender, klangstarker CD/SACD-Player

- kein Gapless, App nicht sehr stabil

Preis/Leistung: sehr gut