AV-Receiver Marantz SR7011 im Test der audiovision

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
AUDIOVISION: Referenz

7/2017

In der audiovision Ausgabe 7/2017 wurde der Marantz SR7011 auf den Seiten 24-27 getestet.

Testauszug:

"...mit 207 Watt pro Kanal bei Stereo und 89 Watt im 7.1-Betrieb (je 4-Ohm-Last) verfügt der SR7011 über ausreichend Leistung, um auch ganz große Heimkinos zu befeuern. Der Frequenzgang fiel - wie schon beim Vorgänger SR7010 - auch bei unserem SR-7011-Testgerät zu höchsten Frequenzen hin um knapp 2 Dezibel ab, was einen Punkt kostet, in der Praxis aber keine Rolle spielen dürfte. Im Hörtest musste zuerst Sara K mit ihrer audiophilen 5.1-SACD "Hell or High Water" ran. Schon im "Pure Direct"-Modus ohne Klangschaltungen stellte der Marantz die Studio-Performance mit wunderbar körperhafter wie farbiger Stimme und anspringend dreidimensionalen Gitarren in den Hörraum. Die Audyssey-Einmessung ermittelte fast alle Werte tadelllos, setzte die Crossover-Frequenzen unserer kompakten Rear-Boxen mit 40 Hertz aber zu niedrig - was mit Dolbys "Amaze"-Trailer zu Verzerrungen führte. Nach der Korrektur und Trennung bei 80 Hertz machten dann aber auch laute Pegel richtig Spaß: Effekte wanderten präzise umher oder strömten diffus im Raum. Die Bass-Schwäche des kleineren Marantz SR6011 (Test in Ausgabe 3-2017) konnten wir beim SR7011 nicht feststellen, vielmehr drückte das Tieftonfundament mit aktivem Audyssey kraftvoll - wenn auch nicht über alle Maßen präzise. Die mit DTS:X-Ton veredelten Elektronik-Sounds aus "Cymatics" von der "DTS Demo Disc 2016" ließ der Marantz wunderbar weiträumig und wie aus einem Guss aus allen Boxen fließen - dabei klang es selbst bei Brachialpegeln nicht anstrengend. Auch im Stereo-Betrieb spielte der Marantz musikalisch und mit schöner Feinauflösung; sanfte Balladen verströmten viel Emotionalität, während der Japaner harten Elektronik-Beats den nötigen Druck entlockte..."

Bewertung:

+ musikalischer, räumlicher Klang

+ flexible Multimedia-Ausstattung samt HEOS

+ Dolby Atmos und DTS:X; Auro 3D nachrüstbar

+ hohe Leistungsreserven

- Equalizer nicht optimal justierbar

Fazit:

Marantz' aktuelles Flaggschiff SR7011 ist mit HEOS noch flexibler in Sachen Vernetzung geworden. Vorzüglicher Klang, viel Leistung, alle drei 3D-Sound-formate, volle 4K-Unterstützung und eine einfache Bedienung machen den 9-Kanäler zum Allrounder und damit zur flexiblen Heimkino-Zentrale.

Testurteil: sehr gut