beyerdynamic A 2 bei STEREOPLAY im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
beyerdynamic A 2

Stereo-Kopfhörerverstärker


Zum Produkt
STEREOPLAY

1/2015

In der stereoplay Ausgabe 1/2015 auf den Seiten 28 bis 36 wurden zehn Kopfhörerverstärker getestet

Testauszug:

"...mit lebendiger Präzision und Raumgenauigkeit legt sich der A2 gleich mit dem Preisklassen-Champion Bryston BHA-1 an, der nur noch mit etwas mehr Impulskraft und Bandbreite kontern kann. Der A2 serviert ein klar abgezirkeltes "Klanggebiet", dass dem Kopfhörer den gewissen Lautsprecher-Kick gibt - natürlich ohne Crossfeed-Filter-Allüren.

Vor allem Schlaginstrumente leben hier richtig auf. So knallt die Snare der Brooklyn Funk Band "Parmafunk" vergleichsweise lustvoll. Aber auch Bässe werden körperhaft konturiert: So wippt der Kontrabass auf Claire Martins "Too Much In Love To Care" mit mehr Volumen als etwa beim Analog-Fostex. Aufnahmeräume der Klassik erleben durch den A2 eine erfreuliche Erfrischungskur. Er ist ein durchdachter Analog-Verstärker für alle Kopfhörer-Fans, die schon in das Thema Digital investiert haben. ..."

Fazit:

Impulsfreudiger Amp mit präziser, raumgenauer Wiedergabe, klanglich nahe an der Referenz. Der A2 bietet pratkische Schiebeschalter für Ausgangsimpedanz und Gain und ist edel verpackt. Er eignet sich für alle Hörerarten, auch für In-Ears.

Klang: absolute Spitzenklasse

Gesamturteil: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut