beyerdynamic T 5 p bei STEREOPLAY im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
beyerdynamic T 5 p

Audiophiler portabler Tesla Hi-Fi-Kopfhörer, geschlossen (2. Generation)


Zum Produkt
STEREOPLAY

11/2010

"In der Stereoplay-Ausgabe 11/2010 auf den Seiten 34 bis 39 wurden vier Kopfhörer im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...die Ohren waren beim Musiklauschen mit dem T 5p angenehm entspannt, und ein breiter Raum öffnete sich dem Konzert für Harfe und Laute in B-dur von Georg Friedrich Händel. Der T 1 ieß die Harfe fein und zierlich klimpern, den Streichern verlieh er angemessen schillernde, aber keinesfalls zu grelle Farben. Auch beim T 5p hatten die hohen Töne genug Luft und Raum, sich spielerisch auszubreiten, bei hoher Lautstärke zischelten sie jedoch nicht. Die angezupften Harfensaiten ließ der T 5p aber noch ein bisschen leichtfüßiger hüpfen, und die Violinen klangen etwas lebhafter. Wo der T 1 mit Ausgeglichenheit brillierte, trumpfte sein geschlossener Bruder T 5p mit Temperament und Leidenschaft auf. Der eine mag nun den T 1 wegen seiner Ausgewogenheit vorziehen, der andere greift lieber zu dem impulsiveren, leidenschaftlicheren T 5p. Diese Entscheidung kann aber nur auf subjektiven Eindrücken, Hörgewohnheiten und Klanggeschmack basieren, weshalb der Beyerdynamic T 5p von den Testern ebenfalls mit 50 Punkten belohnt wird..."

Fazit:

Mobiler Bruder des Heimkopfhörers T 1. Wurde speziell für HiFi-Enthusiasten entwickelt, die auch unterwegs nicht auf audiophile Klänge verzichten möchten.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut – sehr gut

Preis/Leistung: gut