beyerdynamic T 70 (250Ohm) bei STEREOPLAY im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
STEREOPLAY

9/2011

"In der Stereoplay-Ausgabe 9/2011 auf den Seiten 48 bis 51 wurden drei Beyerdynamic Kopfhörer im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...gegen seinen großen Bruder T 70 hatte der 50er allerdings das Nachsehen: Der nämlich zeigte besonders in den mittleren Tonlagen nochmals mehr Farbe, Klarheit und Ausdruckskraft und spielte auch unten herum noch souveräner. Von der tonalen Abstimmung her zeigte sich der Sennheiser HD 650 im Vergleich noch etwas neutraler und bei plötzlichen Dynamikattacken eine Spur standfester. Jedoch konterte der T 70 mit seiner behenden Ansprache und den lebendigen Mitten. Daher erzielte er ebenfalls 48 Punkte. Besonders spannend schließlich der Hörvergleich zwischen T 70 und T 70 p: Der "p" wirkte an iPhone und iPod dynamisch ein wenig kompakter und daher minimal treibender, agiler. An "richtigen" Kopthörerverstärkern wie der Referenz Lehmann Audio kam der 70er wiederum einen Tick souveräner, gelassener und feinnerviger daher. Das Schwingspulen-Konzept von Beyerdynamic geht also voll auf..."

Fazit:

Baugleich mit dem T70p, verwendet der T70 Schwingspulen mit höherer Impedanz. Bestens geeignet für ortsfeste HiFi-Anlagen. Klingt hier noch einen Hauch atmender und freier als der T70p. Beeindruckend auch die tolle Verarbeitung.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut – sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut