Canton DM 50 bei AUDIOVISION im Test: Testsieger

AUDIOVISION: Testsieger (ab 1/10)

12/2013

"In der Audiovision-Ausgabe 12/2013 auf den Seiten 66 bis 71 wurden sechs Soundbars im Vergleich getestet."

Testauszug:

"...erster Pluspunkt im Hörtest ist die hundertstufige Lautstärkeregelung, die bei Soundbars nicht selbstverständlich ist: Quasi stufenlos lässt sich die Abhörlautstärke von der Hörschwelle bis zum Maximum einstellen. Im Klang präsentiert sich das Canton-Deck im besten Sinne unauffällig: Neutral und differenziert gibt es Sprache, Musik und Filmton zum Besten. Die in Neutralstellung leichte Mittenbetonung kann man mit den Bass- und Höhenreglern perfekt an den eigenen Geschmack anpassen. Mit 94 Dezibel Höchstpegel, gemessen mit einem 400-Hertz-Ton, hat das DM 50 Reserven für laute Filmabende. Trotz Handicap beim Gehäusevolumen spielen die Bässe ab 40 Hertz knackig und straff auf. Das Gehäuse rappelt auch bei hohen Pegeln nicht mit, selbst die Reflexkanäle verursachen keine Geräusche. Die Stereo-Wirkung ist wie bei allen kompakten Sound-Decks aufgrund des geringen Abstands der Lautsprecher begrenzt und kommt erst mit einer Effektschaltung gut zur Geltung. Diese überzeugt allerdings: Der Surround-Effekt von DTS packt etwas zu viel Bässe und Höhen drauf und reichert den Klang etwas zu stark mit den hinteren Kanälen an, erzielt aber als einzige Virtual-Surround-Schaltung im Test einen hörbaren Unterschied zwischen Klängen, die von vorne links oder hinten links kommen. Der virtuelle Surround-Effekt kann natürlich nicht mit einem 5.1-Set konkurrieren, doch es gelingt ein überraschend breites und fülliges Klangfeld..."

Fazit:

Mit ausgewogenem Klang, guter Verarbeitung, praxisgerechter Ausstattung und nicht zuletzt einem günstigen Preis schnappt sich das kompakte Sounddeck von Canton den Testsieg. Besonderes Lob verdient die gut funktionierende Surround-Schaltung aus dem Hause DTS.