Creek Evolution 100A bei STEREOPLAY im Test

Dieser Test bezieht sich auf folgende Produkte
STEREOPLAY

8/2015

In der stereoplay Ausgabe 8/2015 auf den Seiten 20 bis 29 wurden vier Vollverstärker im Vergleich getestet

Testauszug:

"... gleich zum Auftakt der jazzigen Bach-Fuge von Jacques Lousier (von der stereoplay-CD "Perfektes Timing Vol. 1") demonstriert der 100A die weite Erhabenheit des Raumes samt seines impulsgenauen, wohl sortierten Fundaments. Bruchlos, federnd und konturgenau kommt beim Creek nie die Frage nach einem "Sound" auf. Stimmen und Instrumente sind klar lokalsiert und bilden sich aus einer tiefen, selbstverständlichen Binnenstruktur heraus. Inga Rumpfs "It's A Man's World" explodiert förmlich aus dem Nichts und lässt auch im Forte des chaotischen Enstiegs keinen Zweifel über Kontrolle und Klangfarbe der eingesetzten Instrumente. Der 100A ist stark, flexibel und bleibt immer cool. Standing Ovations? Oh ja. ..."

Fazit:

Modulare Erweiterbarkeit, vielfältige Optionen und ein faszinierendes Illuminationsdesign. Der 100A klingt nach nichts und bietet doch alles: legendige und zugleich präzise Impulslandschaften mit genau dem Antritt, der müde Ohren munter macht.

Klang: Spitzenklasse

Gesamturteil: gut - sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut